20170909 lernwelten kongress17. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und Gesundheitspädagogik

Vom 07. bis 09. September 2017 fand auf dem Donau Campus der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) der diesjährige internationale wissenschaftliche Kongress für Pflege- und Gesundheitspädagogik unter dem Thema „Forschendes Lernen in gesundheitsbezogenen Schulen und Hochschulen: Bedeutungen, Bewährungen und Trennlinien“ statt.

Die Eröffnungsredner Prof. Dr. Kunhardt, Vize Präsident der THD, Prof. Dr. Bossle, Dekan der Fakultät für Angewandte Gesundheitswissenschaften, und Dr. Lauterbach, Geschäftsführer hpsmedia Verlag, konnten weit über 200 Teilnehmer aus Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Deutschland begrüßen. Ausgehend von über 40 verschiedenen Vorträgen und Workshops zum Thema „Forschendes Lernen“ ergab sich eine Plattform zum Diskutieren, Netzwerken und auch Vernetzen wichtiger Forschungsergebnisse. Eine besondere Form des „Erlebens von forschendem Lernen“ ergab sich für die Teilnehmer bei der Aufführung der Theaterperformance „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ unter Leitung von Theaterpädagogin Frau Doris Eberhardt. In einer einzigartigen Symbiose aus Ästhetik, Wissenschaft und Kunst konnten ehemalige Studierende des Weiterbildungsstudienganges B.A. Pflegepädagogik ihre Forschungsergebnisse zur praktischen Pflegeausbildung eindrucksvoll präsentieren. 2018 wandert der Kongress weiter in die Schweiz.

11. September 2017 | THD-Pressestelle (TK)

Events & More

jetzt bewerben

merchandising