20170913 neuer professor sadegh azarGeowissenschaftler neu an der THD

Die Fakultät Bauingenieurwesen und Umwelttechnik an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) bekommt einen neuen Hochschullehrer. Dr.-Ing. Parviz Sadegh Azar wird dort zu Beginn des Wintersemesters 2017/18 die Professur für Geotechnik übernehmen.

Der gebürtige Eschweiler ist in Teheran/Iran aufgewachsen und hat dort auch sein Bachelor- und Masterstudium im Studiengang Bauingenieurwesen abgeschlossen. Zurück in Deutschland war er zunächst ab 2001 an der RWTH Aachen als wissenschaftlicher Mitarbeit am Lehrstuhl für Geotechnik tätig. In seiner mit Auszeichnung abgeschlossenen Promotion beschäftigte er sich mit der Erschütterungsreduktion durch injizierte Isolierkörper im Boden. Von einem Ingenieurbüro für Geotechnik, Wasser und Umwelt in Bochum wechselte er anschließend zur E.ON, wo er als Team- und Projektleiter in diversen Projekten von erneuerbaren Energien bis hin zu konventionellen Kraftwerken des Konzerns eingebunden war. Aufgrund der Erweiterung seines Aufgabenfeldes bei E.ON entschied sich Parviz Sadegh Azar berufsbegleitend ein zusätzliches Executive MBA-Studium an der renommierten European School of Management and Technology (ESMT) zu beginnen, welches er dann auch 2014 erfolgreich abschließen konnte.
Während seiner Zeit bei E.ON hat er einige Forschungsaktivitäten mit dem Schwerpunkt Boden-Bauwerk-Interkation initiiert und durchgeführt. Diese will er natürlich an der THD weiterführen und durch weitere Themen erweitern. Lehrerfahrung konnte der Familienvater einer kleinen Tochter auch schon sammeln. Hat er doch im Rahmen eines Lehrauftrages bereits Vorlesungen im Fach Geotechnik und Bodenmechanik an der Hochschule des Mittelstands am Standort Köln gehalten.
Wie es sich für einen Geowissenschaftler gehört, verbringt Parviz Sadegh Azar seine Freizeit gerne in der Natur - beim Wandern und Skifahren.

13. September 2017 | THD-Pressestelle (PK)

Events & More

jetzt bewerben

merchandising