20160223 mittelstandstagMittelstandstag der Technischen Hochschule Deggendorf am 12. April 2016

Die Welt steht vor großen Herausforderungen. Flüchtlingskrise, Demographie, Klimawandel und die Digitalisierung / Industrie 4.0 - auch mittelständische Unternehmen in der Region sind massiv vom derzeitigen Umbruch in Europa betroffen. Gezielt wurde deshalb das Programm des diesjährigen Mittelstandstags an der THD am 12. April auf diese aktuellen Probleme ausgerichtet.
Das Motto: „In Zeiten großer Umbrüche sind Gestalter und verantwortliche Unternehmer gefragt“.

Mit dem Mittelstandstag am 12. April verfolgt die Fakultät Angewandte Wirtschaftswissenschaften (AWW) der THD nach Aussage von Organisator Prof. Dr. Konrad Schindlbeck das Ziel, mit mittelständischen Unternehmen ins Gespräch zu kommen, bei den Teilnehmern das Bewusstsein des proaktiven Gestalters zu stärken und die regionale Verantwortung der Unternehmer sichtbar zu machen.
Am Vormittag des Mittelstandstages stehen traditionsgemäß drei namhafte Ostbayerische Unternehmen im Vordergrund. Es sind dies die Lindner Group Arnstorf, vertreten durch Finanzvorstand Veronika Lindner, die in-tech GmbH aus Garching, mit Christian Wagner, Gesellschaftergeschäftsführer und die Einhell AG aus Landau/Isar mit Technikvorstand Dr. Markus Thannhuber. Sie werden in Vorträgen aus ihrer Sicht schildern, wie ihre Unternehmen in Zeiten des Umbruchs mit regionaler Verantwortung umgehen, den Unternehmenserfolg beeinflussen oder über Abteilungen, Standorte nationale und kulturelle Grenzen hinweg die richtigen Entscheidungen treffen.
Eng einbezogen werden die Teilnehmer in die anschließende Podiumsdiskussion „Was heißt es, ein Unternehmerischer Gestalter zu sein?“. Dabei soll auch diskutiert werden, wie dieses Thema in die Lehre an der THD einfließen sollte.

Auch in den vier Workshops am Nachmittag, geleitet von den Professoren der Fakultät AWW, werden Themen behandelt, die mittelständische Unternehmer aktuell vor große Herausforderungen stellen. Zum Beispiel die Auswirkungen und Chancen von TTIP auf den Mittelstand (Prof. Dr. Kellermann).
Die weiteren Workshopthemen:
• Die Earned Value Analyse – ein wirkungsvolles Instrument der Projektsteuerung (Prof. Dr. Schindlbeck)
• Stellschrauben der „Positiven Führung“ (Prof. Dr. Schulze)
• Integriertes prozessorientiertes Management (Prof. Dr. Scherer)

 

  • Flyer Mittelstandstag 2016

23.02.2016 | THD-Pressestelle (CM)

Programm 12.04.2016

Zeit Programmpunkt Durchführende
09.00 – 09.15 Uhr Begrüßung und Einführung Prof. Dr. Sperber (Präsident)
Prof. Dr. Schindlbeck (Organisation)
09.15 – 09.55 Uhr Vortrag: Die regionale Verantwortung eines Unternehmens - ein Zielkonflikt zur Gewinnorientierung Veronika Lindner, Finanzvorstand der Lindner Group, Arnstorf
09.55 – 10.30 Uhr Vortrag: Der Einfluss der Unternehmener (Gründer) auf den Unternehmenserfolg Christian Wagner, Gesellschaftergeschäftsführer der in-tech GmbH, Garching
10.30 – 10.45 Uhr
Kaffeepause  
10.45 – 11.25 Uhr                         Vortrag: Richtig Entscheiden, richtig Handeln - über Abteilungen, Standorte, nationale und kulturelle Grenzen hinweg - Wie die Organisation dies sicherstellt. Dr. Markus Thannhuber, Vorstand Technik der Einhell AG, Landau/Isar
11.25 – 12.15 Uhr Podiumsdiskussion: Thema: Was bedeutet es, ein unternehmerischer Gestalter zu sein? Wie sollte dieses Thema in die Lehre einfließen? 3 Referenten (siehe oben) Moderation: Prof. Dr. Schulze
12.15 – 13.30 Uhr Mittagspause  
13.45 – 14.45 Uhr Workshop 1 (4 Workshop-Themen) Professoren der Fak. BW u WI
14.45 – 15.15 Uhr Pause  
15.15 – 16.15 Uhr Workshop 2 (4 Workshop-Themen) Professoren der Fak. BW u WI
16.15 Uhr Abschluss Prof. Dr. Schindlbeck

 

Workshop-Themen

Referenten

Thema

Untertitel

 

Prof. Dr. Kellermann

TH Deggendorf

                                                            

Auswirkungen von TTIP auf den Mittelstand
  • Die EU verhandelt mit den USA über eine „Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft“.
  • Birgt diese Partnerschaft Chancen für Wachstum, Beschäftigung und Handel?
  • Stellt TTIP eine Bedrohung für Umwelt, Verbraucher und sogar den Rechtsstaat dar?
 

Prof. Dr. Schindlbeck

TH Deggendorf

Die Earned Value Analyse – ein wirkungsvolles Instrument zur Projektsteuerung
  • Die Charakteristika der Earned Value Analyse
  • Die Projektplanung als Basis des Projekterfolgs
  • Die Projektauswertungen anhand von spezifischen Kennzahlen
  • Die Aussagekraft der Earned Value Analyse
  • Praxisbeispiele

Prof. Dr. Schulze

TH Deggendorf

Stellschrauben der ‚Positiven Führung‘
  • Persönliche Autonomie
  • Rollenklarheit
  • Klare Grenzen
  • Motivation und Selbstmotivation
  • Resilienz als Fähigkeit mit Belastungen, Stress und Krisen umzugehen

Prof. Dr. Scherer

TH Deggendorf

Integriertes prozessorientiertes Management
  • Das Richtige richtig tun: Was muss ein Unternehmer/Manager tun, wo hat er Spielräume?
  • Anreicherung/Optimierung eines Prozessablaufes mit Anforderungen aus QM, Risk, Compliance, Arbeitssicherheit, etc.
  • Der Wertbeitrag eines integrierten, prozess-orientierten Managementsystems am Beispiel der Anforderungen der sog. "interessierten Parteien".

Anmeldung & Kontakt

 

  • Tagungstermin: Dienstag, 12.04.2016
  • Tagungsort: Campus Technische Hochschule Deggendorf
    (Gebäude B, Raum 004 Josef-Rädlinger-Hörsaal)
  • Tagungsgebühr: 50,00 € (für jede weitere Person pro Unternehmen 30,00 €)
    Sonderkonditionen für teilnehmende Firmen der Jobbörse:
    30,00 € pro Teilnehmer sowie 20,00 € für jede weitere Person
    pro Unternehmen. Darin enthalten: Tagungsunterlagen Verpfl egung
    (zzgl. Mwst.).
  • Darin enthalten: Tagungsunterlagen, Verpflegung (zzgl. Mwst.)

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich frühzeitig, spätestens bis 04.04.2016 online an. Zur Anmeldung.

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung. Die Fakultät behält sich Progammänderungen, Verlegung oder Absage der Veranstaltung aus dringendem Anlass vor.

 

Kontakt:

Magdalena Stöfl

 

Events & More

jetzt bewerben

merchandising