Prof. Dr. Johannes Grabmeier als Experte für Wahlmathematik im Innenausschuss des Bayerischen Landtags

Am vergangenen Mittwoch hatte der Innenausschuss des Bayerischen Landtags eine Expertenanhörung angesetzt, um die Frage der den Wählerwillen am besten umsetzenden Sitzzuteilung bei Gemeinde- und Stadträten, Kreistagen und Bezirksräten in Bayern zu diskutieren. Mit dabei, neben dem Präsidenten des Bayerischen Statistischen Landesamtes und Landeswahlleiter, einem Politikwissenschaftler und vier Juraprofessoren für Verfassungs- und Verwaltungsrecht, war auch Prof. Dr. Johannes Grabmeier, Diplom-Mathematiker und Professor für Wirtschaftsinformatik von der Technischen Hochschule Deggendorf.

Orientierungstage für Erstsemester Betriebswirtschaftslehre vom 16. bis 17. Oktober 2017 - Teambuliding aktiv miterleben!

Zwei ereignisreiche Tage zum idealen Einstieg ins Studium!

 

Vor 6 Jahren hat Christine Kaiser (Mitte im Bild) ihr Studium Tourismusmanagement an der THD erfolgreich abgeschlossen und ist seither im Hotel St. Wolfgang der Asklepios Kliniken im Bereich Marketing tätig. Gerne kehrte die Absolventin als Gastreferentin an die THD zurück, um ihr Praxis-Know How mit den Studierenden des Studiengangs Tourismusmanagement zu teilen.

 

absolventin tm

 

Das Hotel St. Wolfgang in Bad Griesbach, das eine Kombination aus Klinik und Fünf-Sterne-Hotel bildet, gehört zur Gruppe der Asklepios Kliniken und ist auf dem gesundheitstouristischen Markt mit hochwertigem Hotelangebot sowie einem breiten Spektrum an medizinischen Dienstleistungen etabliert. Fr. Kaiser berichtete interessant und praxisnah aus ihrem Arbeitsalltag.

Alle Tourismusmanagement-Studierenden waren sich einig: Ein praxisnahes Studium an der THD ist die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere im Tourismus. (sl)

Wiederum fand das erfolgreiche Format „Berufsforum Tourismusmanagement“ an der THD statt. Der Dekan der Fakultät für Angewandte Wirtschaftswissenschaften, Prof. Waldemar Berg, und Frau Prof. Dr. Lachmann konnten zahlreiche, auch international bekannte Leistungsträger der Tourismusindustrie begrüßen. Folgende Unternehmen waren dabei:

 

  • Flughafen München
  • HOTEL VICTORY THERME ERDING GMBH
  • IBB Hotel Passau City Centre
  • MSC Kreuzfahrten GmbH
  • Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG
  • Stadt Deggendorf Tourismus
  • Asam Hotel Straubing mit den beiden TM-Alumnis Marina Amann und Sarina Runge

 

Nach zwei informativen Vorträgen von MSC Cruises und Sixt, in denen es um Tipps und Tricks zum Berufseinstieg sowie um Karrieremöglichkeiten ging, konnten die Studierenden den Unternehmensvertretern in kleinen Gesprächsrunden individuelle Fragen zu Praktika, Werksstudententätigkeiten, Bachelorarbeiten, Traineeprogrammen und zum Berufseinstieg stellen. Die teilnehmenden Studierenden hatten so die Möglichkeit, wichtige erste Kontakte mit verschiedenen touristischen Unternehmen zu knüpfen und ihr berufliches Netzwerk auszubauen. Organisiert und begleitet wurde das Berufsforum durch den Career Service der THD und Studiengangsassistentin Katharina Götz.

bf tm

wien collage

Ein Geländepraktikum führte Studierende des 6. Semesters Tourismusmanagement im Juni 2017 nach Wien

Letzte Woche stellte Karin Achatz, Leiterin der Tourist-Info in Deggendorf, in ihrem Vortrag bei den 4. Semestern des Studiengangs Tourismusmanagement in der VL „IT-gestützte Tourismus Marktforschung“ bei Prof. Dr. Lachmann eine überraschende These in den Raum: die klassische Tourist-Info ist ein Auslaufmodell. Umso mehr sind die neuen Pläne für den Umbau der Tourist-Info wichtig. Eine wesentliche Vergrößerung sowie das Angebot von regionalen Produkten sind geplant. Und auf eine passende Inszenierung wird großer Wert gelegt, denn schließlich will ja die Tourist-Info insgesamt nicht zum Auslaufmodell werden. Die Studierenden unterstützen diese geplanten Erneuerungen nun praxisorientiert durch eine gezielte Befragung, damit die Gästeorientierung auch in Zukunft sichergestellt ist. Auf die Ergebnisse darf man gespannt sein.

achatz lachmann

 K. Achatz (li.) und Prof. Dr. Lachmann (re.)

20170523 symposium digitalisierung ruckblickSymposium „Potentiale der Digitalisierung“

Am 17. Mai 2017 standen die „Potentiale der Digitalisierung“ im Fokus. Die gemeinsame Veranstaltung der OTH Regensburg, TH Deggendorf und des VDI Regensburg fand an der OTH Regensburg statt. Die Organisatoren Prof. Dr. Stephan Scheuerer und Prof. Dr.-Ing. Frank Herrmann zeigen sich zufrieden mit der sehr gut besuchten Veranstaltung – fast alle der 134 Sitzplätze im Hörsaal waren besetzt. Gäste waren vor allem Fachvertreter und Führungskräfte der Industrie – Vertreter von 36 Firmen hatten sich angemeldet.