Der Studiengang Angewandte Wirtschaftspsychologie (B. Sc.) umfasst 7 Semester, die sowohl theoretische als auch praktische Lehrveranstaltungen beinhalten.

1. und 2. Semester

Die beiden ersten Studiensemester dienen insbesondere der Grundlagenbildung in der Psychologie (Allgemeine Psychologie 1 und 2, Sozialpsychologie). Im Fach Organisationspsychologie wird bereits der geteilte Blickwinkel der Disziplinen deutlich. Während dieser beiden Semester wird auch eine solide methodische Basis gelegt (Mathematik, Statistik 1, Statistik 2, Forschungsmethoden). Über Angebote zur Unternehmensführung und Organisation, Marketing sowie zum Personalmanagement werden klassische Ausrichtungen der Wirtschaftspsychologie thematisiert. Speziellere betriebliche Aspekte adressiert das Rechnungswesen

3. und 4. Semester

Semester drei ist geprägt von der Vermittlung grundlegender betrieblicher Funktionen und Mechanismen (z. B. Finanz- und Investitionsmanagement, Organisationsanalyse und -entwicklung). Einen übergreifenden Rahmen formulieren rechtliche Grundlagen. Im vierten Semesters wird eine aggregierende volkswirtschaftliche Perspektive entwickelt, für die deutlich auf erforderliche sozial- und verhaltenswissenschaftliche Erweiterungen neoklassischer Modellvorstellungen eingegangen wird (Grundlagen der Mikro-/Makroökonomie, Verhaltensökonomik). Ein kombiniert individueller und betrieblicher Blickwinkel wird durch die beiden Veranstaltungen Management & Führung und Differenzielle Psychologie eingenommen. Darüber hinaus werden Inhalte aus dem Bereich Ethik, Moral und Gerechtigkeit sowie Interkulturelle Kompetenzen vermittelt. Auf Basis inhaltlicher und methodischer Grundlagen der ersten drei Semester bearbeiten die Studierenden ein experimentelles Fallstudienprojekt aus dem Bereich der Wirtschaftspsychologie. Hier dokumentieren sie zudem ihre forschungsmethodischen Kompetenzen und erstellen eine wissenschaftliche Arbeit in Vorbereitung auf Praktikumsbericht und Bachelor-Thesis. Abgerundet werden die Angebote durch fachspezifische Wahlpflichtfächer im dritten Semester und ein allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach im vierten Semester.

5. Semester

Die Studierenden absolvieren ein 18-wöchiges Praktikum in einem Unternehmen. Zusätzlich sind zwei praxisbegleitende Lehrveranstaltungen (PLV- Wochen) an der Hochschule zu besuchen.

6. und 7. Semester

Die beiden letzten Semester sind geprägt von Veranstaltungen, die potenzielle Konfliktkonstellationen auf individueller, betrieblicher und (über-)gesellschaftlicher Ebene adressieren (Konflikt und Mediation; Führungsverantwortung und psychische Gesundheit). Die Studierenden besuchen darüber hinaus Vorlesungen zum Thema Psychologie der Finanzmärkte und Projektmanagement.
Während dieser beiden Semester können die Studierenden drei von sechs angebotene Kompetenzfelder zur individuellen Profilbildung wählen: Beratung, Coaching und Supervision; Spezielle Psychologien; Konsum-, Markt- und Werbeforschung; Human Factors und Entscheidungsergonomie; Persönlichkeitsdiagnostik und Personalauswahl; Organisationsentwicklung. Das letzte Semester wird abgeschlossen von einer Bachelor-Thesis, in der inhaltliche und methodisches Wissen an einer konkreten Fragestellung angewendet werden.

Abschluss

  • „Bachelor of Science“ (im Studiengang Angewandte Wirtschaftspsychologie)

Kompetenzfelder

  • Beratung, Coaching und Supervision
  • Speziellen Psychologien
  • Konsum-, Markt- und Werbepsychologie
  • Human Factors und Entscheidungsergonomie
  • Persönlichkeitsdiagnostik und Personalauswahl
  • Organisationsentwicklung

Events & More

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bwl info

studiengangsflyer

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok