Fraunhofer Anwendungszentrum CT in der Messtechnik

frauenhofer

Bauteildigitalisierung mit Hilfe der industriellen Röntgen-Computertomographie

Das Fraunhofer Anwendungszentrum Computertomographie in der Messtechnik (CTMT) an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der industriellen Röntgen-Computertomographie (CT).

Komplexe Bauteile lassen sich mit herkömmlichen Messsystemen, wie taktilen oder optische Koordinatenmessgeräten, zum Teil gar nicht oder nur zerstörend prüfen. Durch die Eigenschaften der Röntgenstrahlung ermöglicht es die CT, zerstörungsfrei Werkstoffe zu charakterisieren und Bauteile auf Fehlstellen (Risse, Lunker) oder innen- und außenliegende geometrische Merkmale zu prüfen.
Durch die hohe Informationsdichte, die CT-Daten über Materialien und Bauteile liefern, wird das leistungsstarke bildgebende Digitalisierungswerkzeug in der Industrie für schnelle Produktentwicklung und ganzheitliche Qualitätssicherung zunehmend unentbehrlich.
Bereits heute spielt die CT bei Werkstoffauswahl, Erstbemusterung, Produktionsüberwachung bis hin zur Wiederverwendung von Rohstoffen eine zentrale Rolle.

Dem Team um Professor Hiller stehen derzeit zwei CT-Systeme zur Verfügung. Weitere zwei Anlagen werden im Laufe des Jahres 2017 installiert.
Zu den Hauptaufgaben der Wissenschaftler am Anwendungszentrum zählen vor allem Forschungsarbeiten im Bereich CT-Messtechnik, die Durchführung von Industrieprojekten und die praxisnahe Ausbildung der Studierenden an der THD im Rahmen von Vorlesungen und Praktika.
Darüber hinaus bietet das Fraunhofer CTMT ständig ein vielfältiges Angebot an interessanten Abschlussarbeiten sowie die Möglichkeit einer Anstellung als wissenschaftliche Hilfskraft.

Events & More

icon tag der forschung 2018

icon tag der forschung 2017

elektromobilitaet der zukunft

icon forschungsbericht

icon bavarian journal

merchandising

iis frauenhofer ikon