Am 10. April 2019 fand der 6. Tag der Forschung an der THD statt. Angehörige der THD haben aktuelle Forschungsprojekte in Kurzvorträgen und auf Postern vorgestellt.

Keynote: Kann man ein Brotmesser ethisch bewerten?

Keynote Website

 

Prof. Dr. theol. Bernhard Bleyer stellte diese Frage in seinem Eröffnungsvortrag „Wie sieht eine Ethik in der Forschung aus?“. In der Politik und gerade auch durch Fördermittelgeber wird verstärkt auf eine ethische Prüfung von Anträgen gesetzt. Wie aber kann dies umgesetzt werden? Herr Bleyer plädierte in seinem Vortrag dafür, mindestens kontextbezogen über ethische Aspekte nachzudenken, d.h. die Umstände, in denen Produkte eingesetzt werden können, einzubeziehen.

 

Kurzvorträge: Vom Haus 4.0, über Künstliche Intelligenz als
Prognoseinstrument bis zur Leiterplattenforschung

Elf Nachwuchsforschende stellten heuer in kurzweiligen fünfminütigen Vorträgen ihre Forschungsprojekte vor. Die Themen reichten von der Möglichkeit, Prognosen in der Wirtschaft und Industrie durch Datenanalysen und Künstliche Intelligenz zu verbessern, über die Digitalisierung von Museen und Archiven über die Frage, ob Webkonferenzen für die Lehre effektiv sind, bis hin zu Entwicklungen in der Leiterplattenforschung, der Unterstützung digitaler Methoden, die Durchfallquoten in der Lehre zu senken, und wie Digitalisierung ein längeres selbstbestimmtes Leben zu Hause ermöglichen kann. Die Optimierung der Ladeplanung von Flotten mit elektrischen Fahrzeugen und die Entwicklung einer modularen Glasschmelzwanne in der Glasindustrie zur Einsparung von Energie und Ressourcen waren die Themen weiterer Kurzvorträge.

DSC04046
Bester Vortrag: „Wieviel Personal brauche ich morgen?

Mit seinem Vortrag über die Planung des Personaleinsatzes in der Stückgutlogistik mithilfe von Künstlicher Intelligenz konnte Florian Wahl vom TC Grafenau die Jury überzeugen. Herr Wahl erhielt den Best Presentation Award für den Besten Vortrag. Das Ergebnis war denkbar knapp. Insgesamt waren in diesem Jahr alle Vorträge kurzweilig, verständlich und spannend. Die Jury bestand in diesem Jahr aus Prof. Susanne Krebs (Professorin für Design), Prof. Dr. Armin Eichinger (Professor für Usability Engineering) und Dr. Kristin Seffer (ZAF, Graduiertenzentrum).

Posterausstellung: Ist noch genug Bier im Haus?

Mit dieser Frage hat Christian Kluge, ebenfalls vom TC Grafenau, die Jury für die 3 Best Poster Awards überzeugt. Das Poster zu einem Projekt über die Nachfrageprognose im Getränkehandel lag vor dem Poster „Peregrinus Silva Bohemica – Multimediale und digitale Touristenführungen“ von Mariann Juha, TC Freyung, und „DisConMelter – Die modulare Glasschmelzwanne“ von Tobias Helling, TAZ Spiegelau. Die Preisträger erhielten jeweils einen Gutschein von Bücher Pustet. Über die besten Poster haben in diesem Jahr Martina Heim, Leiterin Kommunikation & Marketing der THD, Prof. Dr. Roland Zink und Prof. Dr. Martin Schramm geurteilt.

Der Publikumsliebling unter den Postern wurde vor Ort und gleichzeitig online auf der Web-Applikation „PUBinPLAN“ ermittelt. Bis zur Preisverleihung am späten Nachmittag hatte sich eine sehr knappe Mehrheit für die beiden Poster „Der Weg ist das Ziel“ (Florian Wahl) und „MediLand“ (Pascal Krückl), beide vom TC Grafenau, ausgesprochen. Alle 30 Poster über aktuelle Forschungsprojekte an der THD können auch weiterhin auf PUBinPLAN angesehen und im PDF-Format heruntergeladen werden.

Erfolgreiche Promotionen 2018/2019 und Bester Internationaler Konferenzbeitrag

2018 und 2019 haben zwei Alumnae der THD ihre Dissertationen erfolgreich abgeschlossen. Dr. Sarah Schöllhammer und Dr. Susanne Reimann haben ihre Dissertationen, die in Kooperation mit der University of the West of Schottland (UWS) in Paisley entstanden sind, sehr erfolgreich verteidigt. Sarah Schöllhammer hat in ihrer Arbeit untersucht, wie Innovationen in nicht-hierarchisch-bürokratischen Organisationen im Vergleich zum klassischen Innovationsmanagement entstehen. Susanne Reimann hat den Umgang von Corporate Social Responsibility von Reiseunternehmen untersucht. Beide hatten ein Bachelor-Studium an der THD absolviert. Frau Schöllhammer hält einen Master in Innovation Management der Hochschule Esslingen und Frau Reimann einen Master in Business Administration der Griffith University, Southport, Queensland, Australien.

Franz Röhrl wurde für den besten Beitrag in einem internationalen Konferenzband geehrt. Der Beitrag „Bare Die Connections via Aerosol Jet Technology for Millimeter Wave Applications“ war der Beitrag auf der mit Abstand renommiertesten internationalen Konferenz im Jahr 2018, an der THD-Angehörige ihre Forschung präsentiert haben: der 48. European Microwave Conference (EuMC)/European Microwave Week (EuMW). Hierbei handelt es sich um die wichtigste europäische Konferenz im Bereich Mikrowellentechnik, die bereits seit 1969 jährlich durchgeführt wird. Das Autorenteam um Franz Röhrl, mit Prof. Dr. Werner Bogner und Prof. Dr. Stefan Zorn, sowie Johannes Jakob hat bereits zum vierten Mal in Folge auf dieser wichtigen Konferenz für Wissenschaft und Industrie im Bereich der Mikrowellenforschung präsentiert.

DSC04082Prof. Dr. Werner Bogner, Franz Röhrl, Prof. Dr. Andreas Grzemba

(Foto 2 und 3: Th. Jenner)

 

Workshops - Inovation in 90 Minuten und Digitalisierte
Managementsysteme Themenworkshops

Erstmals fanden im Vorfeld des Tags der Forschung Themenworkshops als Lunch-Bag-Meetings statt. In einer kleinen Runde gab es einen Austausch zum Thema "Digitalisierte Managementsysteme: Wie unterstützen Sie Menschen im Unternehmen, das Richtige richtig zu tun?", angeboten durch Mitarbeiter des Instituts für Governance, Management, Risk und Compliance der THD. Parallel fand ein zweiter Workshop zum Thema "Innovation in 90 Minuten" statt, angeboten von Maria Wilhelm (Universität Passau) und Jonas Weber (THD), beide Mitarbeiter im Projekt Transfer und Innovation Ostbayern (TRIO). Den Teilnehmern wurden erste Einblicke in Methoden und Arbeitsweisen des Design Thinkings gewährt und konkrete Werkzeuge und Vorgehensweisen im Team erprobt.

Innovation in 90min TdF 2019

Workshop Innovation in 90 Minuten

 

Weitere Fotos vom 6. Tag der Forschung, die uns freundlicherweise größtenteils von Herrn Thomas Jenner zur Verfügung gestellt wurden,  finden Sie hier.

 

Flyer - 6. Tag der Forschung 2019 der THD

Poster

Forschende der THD tauschen sich an den Postern gern mit Ihnen aus und beantworten Ihre Fragen.

 

10. April 2019, 14.00 Uhr

Technische Hochschule Deggendorf
Dieter-Görlitz-Platz 1, 94469 Deggendorf
Günther Karl Forum, Gebäudeteil I (Obergeschoss)

 

 

 

 


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

icon tag der forschung 2019

mobilitaet der zukunft

icon forschungsbericht

icon bavarian journal

merchandising

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok