Unsere Einrichtung besteht aus einer Kindergartengruppe mit 25 Kindern und einer Krippengruppe mit 12 Kindern. Wir betreuen Kinder im Alter von 1 – 6 Jahren.

Träger unserer Einrichtung ist der AWO Bezirksverband Ndb/Opf mit Sitz in Regensburg. 

AWO – Bildung mit Kindern

Die Grundwerte der AWO wie

Solidarität: Für andere einsetzen, Gemeinschaftsgefühl entwickeln

Toleranz: Unterschiedlichkeiten erkennen zu lernen, Integration als Selbstverständlichkeit   anzusehen

Freiheit: Individuelle Fähigkeiten zu entfalten

Gleichheit: alle Kinder haben die gleichen Entwicklungs- und Bildungschancen

Gerechtigkeit: Bedürfnisse von Kindern und Familie zu erkennen und entsprechend flexible Angebote zu gestalten, spielen in der täglichen Arbeit in unserer Kindertageseinrichtung eine wichtige Rolle. Pädagogische Fachkräfte in den AWO Kindertageseinrichtungen verstehen sich als die Bildungsassistenten der ihnen anvertrauten Kinder und gestalten einen förderlichen Rahmen.

Eingewöhnung

Eingewöhnung (angelehnt an das Berliner Modell) wird in unserer Einrichtung sowohl in der Krippe als auch im Kindergarten praktiziert.

Der Eintritt in die Krippe oder Kindergarten ist der Beginn eines eigenen Lebensabschnitts mit großer Bedeutung für die Entwicklung des Kindes. Mit Beginn dieses Lebensabschnitts steht ein Kind vielen neuen Anforderungen in einer neuen, noch nicht vertrauten, Umgebung gegenüber. So muss es Vertrauen zu einer neuen Bezugsperson fassen, Beziehungen zu anderen Kindern entwickeln und sich einem neuen Tagesrhythmus anpassen.

Um dem Kind den Einstieg in den Kita-Alltag zu erleichtern, haben wir ein Konzept zur sanften Eingewöhnung, angelehnt an das Berliner Modell, im Bezugserzieher-System erarbeitet, d.h. während der Eingewöhnung hat das Kind eine Erzieherin, die sich intensiv mit dem Kind beschäftigt, so eine sichere Bindung schafft, auf der sich das Vertrauen zur Bezugserzieherin aufbaut.

Die Eingewöhnungszeit ist individuell verschieden. In der Regel dauert eine Eingewöhnungszeit vier bis sechs Wochen.

Bildungs- und Erziehungsziele

Unsere pädagogische Arbeit baut auf die wichtigsten Bildungs- und Erziehungsziele,

die Basiskompetenzen, auf.

Besonderen Wert legen wir auf die Förderung der vier Basiskompetenzen

-              Personale Kompetenz

-              Soziale Kompetenz

-              Resilienz (Widerstandsfähigkeit)

-              Lernmethodische Kompetenz

Primär geht es uns in unserer erzieherischen Arbeit darum, dass sich die Kinder bei uns wohlfühlen. Denn nur dann können die Kinder sich an den vielen neuen Erfahrungen, die sie in der Kindertagesstätte sammeln, erfreuen.

In erster Linie gehen wir von den Stärken des Kindes aus und arbeiten ressourcenorientiert. Das heißt für uns, jedes Kind bringt seinen ganz eigenen Schatz an Fähigkeiten, Eigenschaften und Wissensstand mit. Wir begleiten, stärken und fördern das Kind in seiner Entwicklung.

Pädagogische Arbeit

In unserer Kindertagesstätte begleiten und fördern wir die individuelle Entwicklung des Kindes zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.

Durch…

 - Partizipation/Teilhabe

„Die Einbeziehung von Kindern bei allen das Zusammenleben betreffenden Ereignissen und Entscheidungsprozessen.“

Für uns ist es wichtig, gemeinsam mit den Kindern den Alltag und das Zusammenleben zu gestalten.

Kinder haben das Recht, ihre Meinung frei zu äußern. Desweitern haben sie das Recht, dass diese Meinung alter- und reifungsentsprechend berücksichtigt wird.

Unsere Kinder alters- und entwicklungsgemäß haben so aktiv teil an der Gestaltung des Tagesablaufs.

 

- Projektarbeit

Im Vordergrund der Projektarbeit geht das Beobachten und Erkennen der Themen der Kinder.

Diese Beobachtungen, gerade in der Freispielzeit, geben den pädagogischen Fachkräften die Möglichkeit aus Aussagen, Erzählungen, Verhaltensweisen und Gefühlsäußerungen der Kinder Themen aufzugreifen und mit den Kindern zusammen zu erforschen und vertiefen.

 

- Freies Spiel

Das selbstbestimmte Spiel ist ganz entscheidend für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes.

Spontane Spielbedürfnisse des Kindes können sofort befriedigt werden. Sie suchen sich selbst ihre Spielpartner und Spielmaterialien aus.

Sie setzen sich selbst Ziele; bestimmen Ort, Verlauf und Dauer ihres Spiels.

Das Kind setzt sich im selbstbestimmten Spiel mit seiner Umwelt auseinander und kann so seine Stärken und Fähigkeiten entfalten.

Elternbeiträge

Krippengruppe            
Stunden pro Tag 3 bis 4 

über 4

bis 5  

über 5

bis 6 

über 6

bis 7 

über 7

bis 8 

über 8

bis 9 

über 9

bis 10 

Monatsbeitrag Studenten   78 €        97 €     117 €     136 €     156 €     175 €     195 €
Monatsbeitrag   104 €      130 €     156 €     182 €     208 €     234 €     260 €
               
               
Kindergartengruppe            
Stunden pro Tag

über 3

bis 4 

über 4

bis 5  

über 5

bis 6 

über 6

bis 7 

über 7

bis 8 

über 8

bis 9 

über 9

bis 10 

Monatsbeitrag Studenten       38 €       45 €       53 €       60 €       68 €       75 €       83 €
Monatsbeitrag       50 €       60 €       70 €       80 €       90 €     100 €     110 €

 

Kooperation / Veranstaltungen

 - THD: Der Sportliche THD-Tag-Little Ducks mit der Fakultät Trainingswissenschaften

 - THD: THD-Tag-Little Ducks - Kleine Wissenschaftler mit MINTmania

-  Diakonie am Bogenbach

-  Schule Angermühle

Personal

 

Leitung: Alexandra Straßner
Stellv. Leitung: Inga Holmer
Krippe: Inga Holmer – Erzieherin/Krippenpädagogin
Kerstin Sieber – Erzieherin
Nicole Graßl – pädagogische Ergänzungskraft
Kindergarten: Michaela Rappel – Erzieherin
Lena Scholz – pädagogische Ergänzungskraft
Franziska Kerndl – pädagogische Ergänzungskraft
Rita Baier – pädagogische Ergänzungskraft

 

Öffnungszeiten

 

Montag

7.30 – 17.00 Uhr

Dienstag

7.30 – 16.00 Uhr

Mittwoch

7.30 – 17.00 Uhr

Donnerstag

7.30 – 17.00 Uhr

Freitag

7.30 – 16.00 Uhr

 

Kontakt / Anmeldung

Anmeldetage sind jedes Jahr ausschließlich Ende Februar.

Auskunft über die Anmeldung für Krippe und Kindergarten erhalten Sie

jeweils montags von 14:00 bis 15:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.

 

Alexandra Straßner, Stellvertretung Inga Holmer

Tel.: 0991/ 3615-620

E-Mail:

 

Edlmairstr. 9

94469 Deggendorf

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Konzeption, die Sie hier herunterladen können: Konzeption.pdf

Events & More

360 campus

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

merchandising