Information und Beratung

Es ist wichtig, sich möglichst früh und umfassend über Studienmöglichkeiten, Studienbedingungen, Berufsperspektiven, Finanzierungsfragen und die Situation am Studienort zu informieren. Dafür stehen mehrere Ansprechpartner zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen, bereits bei Interesse für ein Studium an unserer Hochschule Kontakt mit dem Behindertenbeauftragten für Studierende aufzunehmen. Mit ihm können Sie alle anstehenden Fragen und Probleme besprechen, um dann gemeinsam nach individuellen Lösungen zu suchen und gegebenenfalls die erforderlichen Maßnahmen einzuleiten.

Beauftragter für die Belange von Studierenden mit Behinderung/chronischer Krankheit der Technischen Hochschule Deggendorf

Die Technische Hochschule Deggendorf ist bestrebt Studierenden mit Behinderung oder chronischer Krankheit eine möglichst ungehinderte Teilhabe am Hochschulleben zu ermöglichen. Bei Fragestellungen von Studienbewerbern oder Studierenden mit Behinderung und chronischer Krankheit steht der Behindertenbeauftragte Prof. Dr.-Ing. Helmut Hansmaier als Ansprechpartner zur Verfügung.

Er ist mit der Studiensituation an der Hochschule vertraut und kann Sie bei der Klärung wichtiger Fragen unterstützen. Das betrifft z.B. die Zugänglichkeit der Hochschulgebäude oder die Möglichkeiten des Ausgleichs behinderungsbedingter Nachteile in Studium und Prüfungen.


Barrierefreiheit

Die Hochschule Deggendorf achtet bei allen Neu- und Umbauvorhaben auf einen barrierefreien und behindertengerechten Zugang der Hochschulgebäude.
Für Studieninteressierte mit körperlichen Handicaps bieten wir neben der persönlichen Beratung einen Besuch der Räumlichkeiten des jeweiligen Studiengangs sowie sonstiger wichtiger Örtlichkeiten (z.B. Bibliothek, Rechenzentrum, Mensa, Toiletten). Dadurch können Sie sich selbst ein Bild davon machen, ob die Gebäude und die Einrichtung für Ihre Bedürfnisse geeignet sind. In Zusammenarbeit mit der Verwaltung können dabei auch individuelle Lösungen erarbeitet werden.

Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit dem Behindertenbeauftragten der Hochschule. Bei Bedarf unterstützen wir Sie auch bei der Beantragung sonstiger Hilfen (z.B. Gebärdendolmetscher/in, technische Hilfsmittel).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Helmut Hansmaier.

Events & More

jetzt bewerben

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

tv sperber d

merchandising