20121024-saeid-rezai

Gast-Student der Hochschule Deggendorf droht die Abschiebung in den Iran.

Saeid Rezai muss binnen 30 Tagen das Land verlassen oder er wird abgeschoben. Das Bundesamt für Migration hat den Asylantrag des Iraners, der derzeit in Schöllnstein (Landkreis Deggendorf) untergebracht ist, abgelehnt. Saeid hat viele Unterstützer, weil er bereits viele Freundschaften und Bekanntschaften schloss, seit der Informatikstudent nach Deutschland kam.

Er lernt Deutsch bei Anna Wollinger, arbeitet beim Pfarrer, spielt Fußball beim SV Winzer und darf als Gaststudent sogar an der Hochschule Deggendorf studieren, belegt dort Mathematik- und Deutschkurse.

2010 flüchtete der heute 25-Jährige aus dem Iran. Er hatte gegen das Regime von Präsident Ahmadinedschad demonstriert, der in einer äußerst umstrittenen Wahl 2009 wiedergewählt wurde. Tausende sind damals auf die Straßen Teherans gegangen, Saeid Rezai fand sich bald auf einer Fahndungsliste wieder. Die Machthaber lassen Oppositionelle im Iran streng verfolgen und bestrafen. Saeid Rezai flüchtete 2010 nach Deutschland und beantragte Asyl. Doch jetzt wurde der Antrag abgelehnt, weil das Bundesamt seinen Ausführungen keinen Glauben schenkt, wie aus der Begründung hervorgeht. Unter anderem wird angezweifelt, dass Saeid demonstrierte. Dabei existieren Bilder und ein Internetvideo, die den jungen Mann bei den Demos in Teheran zeigen. Damit will er nun seine Glaubwürdigkeit untermauern. Gemeinsam mit dem Winzerer Pfarrer Richard Simon kämpft er für sein Bleiberecht. Zum einen legen sie Widerspruch gegen die Entscheidung des Bundesamts ein und wollen ein Gerichtsverfahren erreichen, daneben schrieb Pfarrer Simon an Bundespräsident Gauck sowie die Abgeordneten Kalb und Pronold. Auch eine Petition an den Landtag will er einreichen, für die er auf Facebook kräftig die Werbetrommel rührt.

Quelle: Deggendorfer Zeitung
Autor: Wendelin Trs
Foto: dz 

Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok