20140204-mint-frauen-technik

MINTmania – Frauen und Technik

„Frauen und Technik“ - in vielen Ausbildungsberufen und Hochschulen ist das immer noch ein seltenes Bild. Deshalb stellte der Career Service der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) im Rahmen der Ausschreibung „Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen“ einen Förderantrag und erhielt erfreulicherweise eine Zusage für ein Projekt, das den Frauenanteil in den technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen an der THD erhöhen soll.

 

Bis zum Ende des Jahres 2015 unterstützt nun das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst die Initiative der Hochschule. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) für Schülerinnen, Studienbewerberinnen und Studentinnen attraktiver zu machen.

Aktuell sind ein Drittel aller Studierenden an der THD Frauen. Je „technischer“ der Studiengang ist, umso geringer ist der Anteil der Studentinnen, z.B. sind nur 8 % der Studierenden in den Studiengängen Produktionstechnik, Angewandte Informatik und Maschinenbau Frauen, in Mechatronik sind es sogar nur 5%.

Einige Maßnahmen, z.B. Technik für Kinder, Girls‘Day, Projekttage an Schulen, Schnupperstudium, Früh- bzw. Modulstudium und das Mentorinnenprogramm „MovING“ sind bereits feste Einrichtungen an der THD. Ziel des neuen Projektes ist es, die bestehenden Maßnahmen zu bündeln und gezielt neue Angebote zu schaffen, die das Interesse von jungen Frauen an Technik und Naturwissenschaften wecken. In den kommenden Jahren soll die erfolgreiche Arbeit fortgeführt und Netzwerke weiter ausgebaut werden. Jungen Frauen wird mit dieser Unterstützung der Einstieg in MINT-Berufe erleichtert.

Neue Kooperationen mit Schulen und Unternehmen im Rahmen von Aktionen bei Schulveranstaltungen und in Unternehmensprojekten richten den Fokus auf den weiblichen Ingenieur-Nachwuchs.

Aufgrund der guten Kontakte zu Unternehmen ist es dem Career Service möglich, Schülerinnen Einblicke in Wirtschaft und Arbeitswelt zu geben und so den praktischen Bezug zu vertiefen. Dabei möchte die Hochschule als wissenschaftliche Einrichtung auch altersgerecht aufbereitetes theoretisches Wissen vermitteln und praktisches Ausprobieren im technischen Bereich anbieten. Hierbei arbeiten die Ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten, der Career Service, die Studienberatung und die verschiedenen Technologiecampus eng zusammen. Ausgewählte MINT-Themen werden in einer ganzheitlichen Sichtweise aufbereitet, vom Alltagsbezug bis zum theoretischen Modell. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Frau Prof. Dr.-Ing. Christine Wünsche. Sie wird unterstützt durch die Projektmitarbeiterinnen Tanja Augustin und Andrea Stelzl (Foto), beide selbst erfahren als Ingenieurin und Chemikerin.

Regelmäßige Evaluierungen lassen Rückschlüsse zur Wirksamkeit der einzelnen Aktionen zu, damit in Zukunft mehr angehende Ingenieurinnen auf dem Campus der Technischen Hochschule Deggendorf anzutreffen sind.


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok