20150518-hoher-besuch-an-der-thdFranzösischer Generalkonsul in Bayern besichtigt Hochschule.

„Ich freue mich aufrichtig, Sie heute und hier willkommen zu heißen“ begrüßte Präsident Prof. Peter Sperber vergangenen Montag seine Gäste an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). Initiiert wurde der Besuch des neuen französischen Generalkonsuls in Bayern, Jean-Claude Brunet, von Bernd Sibler, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung, Kultus, Wissenschaft und Kunst.

An dem Treffen nahmen zudem die gesamte Hochschulleitung der THD, Dr. Elise von Randow, Leiterin des Instituts für Karriere, Internationales und Sprachen an der THD und Vertreter der Presse teil. Ziel aller Beteiligten ist es, die Beziehungen zu intensivieren.

Staatssekretär Bernd Sibler verwies in seiner kurzen Ansprache darauf, dass die Technische Hochschule Deggendorf ein leuchtendes Beispiel für erfolgreiche Dezentralisierung sei, ein Thema, das laut Brunet in Frankreich derzeit intensiv vorangetrieben wird. „Hier sehen Sie, dass dezentrale Standorte auf keinen Fall Standorte zweiter Wahl sind“, so Sibler über die Deggendorfer Hochschule. Das zeige sich zum einen an dem durchgehend hervorragenden Abschneiden der Hochschule bei diversen Rankings, zum anderen beweist die stetig steigende Zahl der Studierenden die Attraktivität der THD. Dabei hob Sibler besonders die hohe Anzahl ausländischer Studierender hervor. Auch THD-Präsident Sperber ging in seiner Präsentation auf die erfolgreiche internationale Ausrichtung der Hochschule ein. Die Internationalen stellen 10 Prozent der 5000 Studierenden in Deggendorf, ein beachtlicher Anteil. Die Internationalität weiter auszubauen, ist erklärtes Ziel des Präsidenten, daher freute ihn der Besuch des französischen Generalkonsuls besonders. Denn Franzosen stellen bisher einen verschwindend geringen Anteil an Studierenden in Deggendorf. Dem möchte der Generalkonsul entgegenwirken und sieht bereits eine Trendwende. Die Zahl der Deutsch Lernenden und damit an Deutschland Interessierten wachse in den letzten Jahren in Frankreich stetig, so Brunet. Nach einer Präsentation über die Hochschule, ihre Ausrichtung und Neuerungen durch Präsident Sperber brachen alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Rundgang über den Campus auf. Bei schönstem Wetter zeigte sich der Generalkonsul beeindruckt von dem Gelände, den Neubauten und der schönen Lage der Hochschule in unmittelbarer Nähe zur Donau und dem Gelände der Landesgartenschau. Er versprach zum Abschied, sich mit einer Gegeneinladung für den netten Empfang zu revanchieren und die Beziehungen weiter zu vertiefen.

Bild: Bei schönstem Wetter führen Staatssekretär Bernd Sibler (li.) und THD-Präsident Prof. Peter Sperber (re.) den französischen Generalkonsul in Bayern, Jean-Claude Brunet (Mitte), über den Campus der Technischen Hochschule Deggendorf.

 

18.05.2015 | THD-Pressestelle

 

 


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok