20150526-pflege

THD-Professor fordert mehr Gehör und Umdenken beim Thema Pflege

„Gerade dem Thema Pflege muss in der heutigen Zeit in der Gesellschaft viel mehr Beachtung geschenkt werden!" betont Prof. Dr. Michael Bossle von der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) am Internationalen Tag der Pflege (12.05.2015).

 

Examinierte Pflegefachkräfte betreuen, dokumentieren und sorgen für das leibliche Wohl von Patienten. Sie pflegen ihre Patienten und leisten vieles andere im Hintergrund. Diese und andere Dienste von Pflegefachkräften werden in der Gesellschaft oft nicht genügend wahrgenommen und honoriert. Bossle stellt klar: „ Hier muss ein Umdenken in den Köpfen der Leute stattfinden. Die Pflege benötigt Gehör in der Gesellschaft, denn die Pflege wird früher oder später jeden von uns betreffen." Um das Bewusstsein für die Tätigkeit im Pflegebereich dauerhaft zu ändern, benötigen wir gut ausgebildete und hochqualifizierte Lehrkräfte in Pflegefachschulen, um den Berufsstand nachhaltig zu stärken. Vor diesem Hintergrund befähigt der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Pflegepädagogik dazu, Lernprozesse im Pflege- und Gesundheitswesen auf wissenschaftlichem Niveau zu planen, zu gestalten, zu evaluieren und entsprechende Programme der Aus-, Fort- und Weiterbildung zu entwickeln. Ein zusätzliches Angebot, dass im Juni bereits an der THD startet ist das Zertifikatsprogramm Pflegeberater nach § 7a SGB XI in Kooperation mit dem MDK Bayern. Durch dieses Zertifikatsprogramm soll eine qualifizierte, unabhängige und neutrale Beratung für Pflegebedürftige gewähreistet sowie die häusliche Pflege gestärkt werden.  Fragen zum Studiengang oder zum Zertifikatsprogramm gerne an die Weiterbildungsreferentin Sabrina Ebner.

13.05.2015 | THD-Weiterbildung


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok