20150601-gesundheitAusbildungsrichtung Gesundheit - FOS/BOS Altötting kooperiert mit Technischer Hochschule Deggendorf

FOS/BOS Altötting und Technische Hochschule Deggendorf arbeiten künftig zusammen. Die Berufliche Oberschule Inn-Salzach/Staatliche Fach- und Berufsoberschule Altötting und die Technische Hochschule Deggendorf (THD) haben letzte Woche in Deggendorf eine Kooperation für den Bereich Gesundheit vereinbart. Den Vertrag unterzeichneten Hochschul-Vizepräsident Prof. Dr. Horst Kunhardt und Schulleiter der FOS/BOS Altötting, OStD Rudolf Geier.

 Ab dem neuen Schuljahr 2015/16 bietet die Berufliche Oberschule Inn-Salzach im Rahmen eines Schulversuchs eine neue Ausbildungsrichtung Gesundheit für die FOS (11. Jahrgangsstufe und Vorklasse) und BOS (12. Jahrgangsstufe und Vorklasse) an. Bedingt durch die vergleichbaren Studienmöglichkeiten im Bereich Angewandte Gesundheitswissenschaften an der THD, soll diese Kooperationsvereinbarung eine Grundlage dazu schaffen, dass zukünftig vielfältige Verbindungen und gemeinsame Aktivitäten zwischen den beiden Einrichtungen intensiviert und auf eine offizielle Basis gestellt werden. Ein wichtiges Ziel dieser Vereinbarung ist, das Interesse der Schülerinnen und Schüler der FOS/BOS Altötting an einem Studium – insbesondere im Gesundheitsbereich – zu wecken, deren Entscheidungskompetenz zu einer fundierten Studien- und Berufswahl zu verbessern und ihnen einen Einblick in universitäres Arbeiten zu ermöglichen. So sollen die Schüler bspw. durch den Besuch von Vorlesungen an der THD mit den angebotenen Fächern, Forschungsfeldern und Möglichkeiten vertraut gemacht werden und auch Unterstützung bei der Erstellung ihrer schriftlichen/praktischen Arbeiten für das (Fach-)abitur erhalten. Des Weiteren ist die Hochschule Deggendorf der FOS/BOS Altötting inhaltlich und strukturell behilflich bei der Profilentwicklung bzw. Profilschärfung bezüglich gesundheitswissenschaftlicher, sportorientierter, allgemein technisch orientierter und wissenschaftlicher Inhalte.

European Campus Rottal/Inn entwickelt für Schulabgänger vielfältige Studienmöglichkeiten im Bereich Gesundheit und Technik

Nicht nur für die Absolventen der FOS/BOS Altötting, sondern auch für andere umliegende Schulen bietet künftig die Hochschule Deggendorf mit ihrer neuen Außenstelle in Pfarrkirchen, dem European-Campus Rottal/Inn, weiterführende, international ausgerichtete Studienmöglichkeiten. Zum kommenden Wintersemester 2015/16 starten voraussichtlich die Studiengänge Bachelor International Tourism Management/Health and Medical Tourism sowie der Master Medical Informatics. Zum Sommersemester im März 2016 ist der Start des Masterstudiengangs International Tourism Management geplant. Das Studienfeld Ingenieurwesen/Management folgt frühestens zum Herbst 2016. Der Lehrbetrieb wird ab dem 01. Oktober 2015 im IZR-Gebäude (IZR: Impuls-Zentrum der regionalen Wirtschaft) aufgenommen. Bewerbungen für den Bachelor International Tourism Management und den Master Medical Informatics sind noch bis zum 15. Juli 2015 unter www.th-deg.de möglich.

27.05.2015 | THD-Pressestelle

Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok