20151123 pnp1Hans Lindner ist Ehrensenator der THD

Multimedial und lebendig startete die Akademische Jahresfeier der Technischen Hochschule, der „Dies Academicus“, am Samstag in der vollbesetzten Stadthalle 2. Auf dieser alljährlichen Veranstaltung werden die Absolventen verabschiedet, mehrere Preise und Titel verliehen sowie Gruß- und Dankesworte sowie als besonderer Höhepunkt ein wissenschaftlicher Festvortrag gehalten.

Für den klanglichen Auftakt sorgte das „Media Lab Orchestra“ mit „Vibrations of Technology“ unter der Leitung der Professoren Günter Reinhardt und Ernst Jürgens. Ein selbst produzierter Videoclip, gefilmt von mehreren studentischen Kamerateams unter der Leitung von Peter Kaiser und Professor Jens Schanze, zeigte eindrucksvolle Bild-Sequenzen diverser Highlights aus dem vergangenen akademischen Jahr. Anknüpfend an diese eindrucksvolle Performance verband Hochschulpräsident Prof. Dr. Peter Sperber in seiner Grußrede die  Darstellung des Jahres-Rückblicks 2014/15 immer wieder mit unterhaltsam eingeflochtenen Begrüßungen von Ehrengästen, Freunden und Förderern derHochschule.
Gleich zu Beginn ging Sperber auf die akuten Ausmaße der Flüchtlingskrise in Niederbayern, Deutschland und ganz Europa ein. „Unsere Meinung zur Flüchtlingsdebatte ist klar, kurz und eindeutig und sie lautet: Refugees Welcome“, stellte der Hochschulpräsident klar. Die TH sei konsequent international ausgerichtet. Man könne sich deshalb nicht auf der einen Seite hinstellen und verkünden, wie stolz man auf den großen Anteil an ausländischen Studierenden sei, und auf der anderen Seite in Not geratenen Menschen aus dem Ausland, die unsere Hilfe benötigen, die Tür vor der Nase zuschlagen. Das wäre heuchlerisch. Internationalität habe nicht nur Sonnenseiten, auch den Schattenseiten müsse man sich stellen, so Sperber. Von den aktuell 5700 TH-Studierenden kämen etwa 600 aus dem Ausland, also rund zehn Prozent. Diese Internationalisierung solle auch in Zukunft weiter vorangetrieben werden.
Viel Bewegung brachte der Festredner Dr. Michael Spitzbart, Geschäftsführer der Medical Consultants Gesellschaft in Bad Aibling, in den Saal, als er frei und auf offener Bühne das Thema „Fit im Körper – Fit im Kopf“ von allen Seiten durchschritt und auslotete. Seine originellen wissenschaftlichen Aussagen über Vitamine, Proteine und Aminosäuren kombinierte er mit witzigen Alltagssituationen und Anekdoten aus seiner langjährigen Beratungspraxis und Buchautorenschaft. Im Verlauf seines Vortrags schien die versammelte akademische Festgesellschaft sichtlich aufzulockern und zu entspannen. Sie spendete für die ungewöhnlichen Perspektiven des Redners viel Applaus. Dr. Spitzbart zählt zu den bekanntesten Gesundheitsexperten Europas. Sein Spezialgebiet ist die Stressbewältigung im Management.
Vor der Verabschiedung der TH-Absolventinnen und Absolventen, sortiert nach den einzelnen Fachbereichen,wurden drei ganz besondere Auszeichnungen verliehen. Der Unternehmer Hans Lindner, Vorstandsvorsitzender der Lindner Group KG in Arnstorf, erhielt die Ehrensenatorwürde. Damit werde sein langjähriges mäzenatisches Engagement und Wirken für die Hochschule gewürdigt. Hans Lindner sei ein Existenzgründer und Unternehmer „par excellence“. Er gründete imJahr 1965 einen Ein-Mann-Akustikbau-Betrieb und entwickelte ihn zur Lindner Group mit 6000 Mitarbeitern. „Heute ist die Lindner Group Europas führender Spezialist für Innenausbau, Fassadenbau, Isoliertechnik und Baudienstleistungen“, konstatierte die erste Vorsitzende des Hochschulsenats, Prof. Dr. Martina Heigl-Murauer in ihrer Laudatio. Lindners Engagement und seine Unterstützung für soziale und gesellschaftliche Belange
seien beeindruckend und vorbildhaft.
Zweiter Bürgermeister Günther Pammer verlieh den diesjährigen „Deggendorfer Hochschulpreis“ an die „Projektgruppe des Fraunhofer Anwendungszentrums CT in der Messtechnik an der THD“ unter der Leitung von Prof. Dr. Jochen Hiller. Dieses Zentrum leiste bei der industriellen Nutzung der Röntgen-Computertomographie Pionierarbeit in Deutschland.
Den „Preis für gute Hochschullehre“ überreichten Hochschulpräsident Sperber und der erste Vorsitzende des Studentischen Konvents Christoph Bauer an die beiden Professoren Dr. Martina Heigl-Murauer und Dr. Peter Ullrich. Vorgenommen wurde auch die Verleihung von neun weiteren Sponsorenpreisen und die Ehrung dualer Absolventen.
Musikalisch begleitete die Big Band der  Hochschule unter der Leitung von Christine Pfeifer mit Jazz-Rhythmen die Veranstaltung. Den Ausklang bildeten Dankesworte von Vizepräsident Prof. Dr. Klaus Nitsche sowie der zweite Teil von „Vibrations of Technology“ des Media Lab Orchestras, an den sich ein Stehbankett anschloss.

Die Preisträger der neun Sponsorenpreise

20151123 pnp2

Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für ausländische Studierende: Rupak Kumar Shrestha (Master-Student Elektro und Informationstechnik); Ferchau-Preis für Ingenieurwissenschaften: Tobias Straub (B.Eng. Maschinenbau); K+B-Preis für Angewandte Wirtschaftswissenschaften: Christoph Kufner (B.Sc. Wirtschaftsinformatik); Streicher-Preis 2015: Franziska Hrda (B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen); Micro-Epsilon-Preis für Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen:
StefanHaberl (B.Eng.Mechatronik dual);Manfred-Zollner-Preis 2015: Daniel Zipperer (B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen) und Tobias Stangl (B.Eng.Mechatronik Dual) TC Cham; Preis des Rotary Clubs Deggendorf:Kristina Hilz (B.Eng. Umweltingenieurwesen); Medienpreis der Verlagsgruppe Landshuter Zeitung/Straubinger Tagblatt: Simon Völkl, (B.Eng. Medientechnik).

21.11.2015 | Deggendorfer Zeitung (Text u Bild Rüdiger Schernikau)

Mehr Fotos zum Dies Academicus 2015 finden Sie bei CampusMedia – dem Medienpool der THD.

Fotos

Videoclip

 

 


Events & More

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising