20160203 elektrotechnik

Erste Girls‘ Day-Akademie an der THD

Der Girls‘ Day, also der einmal im Jahr stattfindende Aktionstag, der speziell Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen, ist inzwischen weitreichend bekannt. Doch was ist eine Girls‘ Day-Akademie? Erstmals durfte die Technische Hochschule Deggendorf Gastgeberin einer solchen sein.

Die Koordinatorinnen Andrea Stelzl und Angelika Hable, begrüßten dazu 15 Schülerinnen der 8. Klasse der Realschule Landau am Hochschulcampus. Die Mädchen erwartete ein interessanter Tag rund um Technik und Naturwissenschaften, an dem sie viel entdecken und experimentieren durften. Nach dem einführenden Vortrag über die THD, ihre Studiengänge und diverse technische Berufsfelder, stand ein Rundgang durch die Labore des Studienganges Medientechnik auf dem Programm. So besichtigten die Mädchen mit ihren Betreuerinnen Britta Kühbeck und Andrea Rücker das neue Fernsehstudio von doschauher.tv und schauten hinter die Kulissen des hochschuleigenen Online-Fernsehprojekts. Weiter ging es in den Reflexionsarmen Raum, der komplett auf Federn gelagert ist. Dieser Raum ist derart schallisoliert, dass im Innern abgespielte Töne nur ganz „trocken“, also in ihrer Reinform, gehört werden können. Dies demonstrierte Laboringenieur Peter Meier sehr eindrucksvoll mit seiner Okarina (bauchige Tonflöte). Zunächst spielte er eine kleine Melodie im Treppenhaus des Gebäudes: Hier hallten die Töne wegen der großen Glasflächen, die das Treppenhaus über mehrere Etagen einkleiden, vielfach wider. Danach spielte er die Melodie noch einmal im Reflexionsarmen Raum und es war weiter nichts zu hören, als die einzelnen angespielten Töne, ohne jede Verstärkung und ohne Hall.
Nach dieser beeindruckenden Demonstration ging es weiter ins Tonstudio, in den Abmischraum und ins Radiostudio, in dem die Studierenden des Studiengangs Medientechnik Live-Sendungen unter dem Namen Radio WebWelle produzieren. Diese Produktionen sind online zu hören, in Teilen laufen sie aber auch bei Sendern wie „Unser Radio“ und „Radio AWN/Straubing“.
Nach der Mittagspause in der THD-Mensa durften sich die jungen Besucherinnen praktisch betätigen. Zunächst bauten sie unter Anleitung eine kleine Pyramide aus Folie, die dann auf das Display des Smartphones gestellt, ein Hologramm projizierte. Die zweite praktische Aufgabe war handwerklich anspruchsvoller. Es ging dabei um den Bau eines Wechselblinkers. Nach dem genauen Studium des Schaltplans, durften LED-Lämpchen, Widerstände, Schalter und Kondensatoren sowie notwendigen Kabelkontakte auf Steckplatten montiert werden. Helfend zur Seite standen den Mädchen die Laboringenieure des Studiengangs Elektro- und Informationstechnik. Sie führten bei jedem einzelnen Steckbausatz die „Endabnahme“ durch und gaben das Werkstück frei. Erst dann durfte es unter Strom gesetzt werden. Nicht wenige der Mädchen freuten sich, als die Lämpchen gleich beim ersten Anlauf zum Blinken anfingen.
Die „Girls´ Day-Akademie“ wird im Schuljahr 2015/2016 an der Viktor-Karell-Realschule Landau, 12 weiteren bayerischen Realschulen sowie einem Pilotgymnasium angeboten. Träger des Projekts sind die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Landshut und der Regionaldirektion Bayern. Das Projekt richtet sich an Mädchen der 7. bis 10. Jahrgangsstufen und findet zusätzlich zum regulären Unterricht statt. Ziel des Projekts ist es, Schülerinnen für Technik zu begeistern und ihr Berufswahlspektrum im Hinblick auf naturwissenschaftlich-technische Berufe zu erweitern. Die Mädchen erhalten eine praxisorientierte und vertiefte Berufsorientierung und setzen sich intensiv mit naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungsberufen und Studiengängen auseinander. Dazu kooperiert die Schule mit Unternehmen, weiterführenden Schulen, Hochschulen und weiteren externen Partnern vor Ort.

03.02.2016 | THD-Pressestelle (PK)


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok