20170505 verlängerung kooperation mit schottland graduiertenkollegAbkommen über kooperative Promotion mit schottischer Universität verlängert

Vergangene Woche (27. April) unterzeichnete Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba, Vizepräsident der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) die Verlängerung eines Kooperationsabkommens mit der University of the West of Scotland (UWS). Beide Hochschulen betreuen künftig weiter gemeinsam Absolventen, die einen Doktortitel anstreben. Die Verlängerung der Kooperation fand im Rahmen einer Forschungskonferenz in Paisley, Schottland statt.

Die University of the West of Scotland ist eine der Partner-Hochschulen, mit der die THD gemeinsam Promovierende betreut. Das Abkommen mit der UWS wurde 2011 erstmalig für einen Zeitraum von fünf Jahren geschlossen. Die Verlängerung der Zusammenarbeit geht nun über weitere fünf Jahre. Aktuell streben vier Deggendorfer Absolventen dort den Doktortitel an. Sie werden gemeinsam von Professoren beider Hochschulen betreut.
Das neue Abkommen wurde im Rahmen der einmal im Jahr an der UWS stattfindenden „Student Research Conference“ unterzeichnet. Beim Zusammentreffen in Paisley waren sich Andreas Grzemba und Prof. Dr. Ehsan Mesbahi, Vizepräsidenten für Forschung und Unternehmen an der UWS, einig, dass zukünftig die Zusammenarbeit auf studentischer Ebene und bei Forschungsprojekten vertieft werden soll. Aus Deggendorf waren neben Andreas Grzemba auch die Leiterin des Graduiertenkollegs an der THD, Dr. Kristin Seffer sowie zwei der Deggendorfer Doktoranden, Zeljko Loncaric und Sarah Schöllhammer angereist. Auf der Jahreskonferenz stellen über 100 schottische und internationale Promovierende ihre Forschungsarbeiten vor. Zeljko Loncaric, der in Deggendorf von Prof. Peter Schmieder betreut wird, erhielt für sein Projekt „Experimental Thinking Start-Ups – An Experimental-Driven Business Innovation Model“ einen Preis für das beste eingereichte Abstract aller wirtschaftswissenschaftlichen Beiträge.
Die THD bietet exzellenten Absolventen die Möglichkeit in Kooperation mit in- und ausländischen Universitäten zu promovieren. Nach der Ernennung zur Technischen Hochschule wurde im Jahr 2014 ein Graduiertenkolleg eingerichtet, an dem aktuell 40 Promovierende durch mehr als 20 Professorinnen und Professoren aller Fakultäten betreut werden.

05. Mai 2017 | THD-Pressestelle (TK)


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok