„Christmas International“ im Erzählcafé

Passend zur bevorstehenden Weihnachtszeit lautete das Thema des zweiten Erzählcafès der Technischen Hochschule Deggendorf in diesem Wintersemester „Christmas International“. Mehr als 30 internationale Studierende aus Venezuela, Finnland sowie den USA nahmen daran teil.

Von den Referenten wurden kurze Präsentationen über traditionelle Weihnachtsrituale aus ihren Heimatländern vorbereitet und sogar typische Weihnachtspeisen angeboten. Es war ein fröhliches get-together unter der bewährten Moderation von Maria Gretzinger, Leiterin Zentrale Studienberatung und Antonia Gruber, Mitarbeiterin International Office. Der Ablauf eines typischen Weihnachtsfests in den USA beginnt mit einem Kirchenbesuch. Der findet entweder am Abend des 24. Dezembers oder am Morgen des 25. Dezembers statt. Danach werden die Geschenke ausgepackt. Hier werden zunächst die kleinen Geschenke in den „stockings“, den Socken, welche traditionell am Kamin hängen, ausgepackt. Anschließend werden die anderen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum geöffnet und nebenbei wird Weihnachtsmusik gehört. Auch Weihnachtsfilme sowie das alljährliche Weihnachts-Football-Spiel gehören in vielen Familien zur Tradition. Zu den typischen Weihnachtstraditionen in Finnland gehören eine Weihnachtsrede, Schlittenfahren und das Werfen der Weihnachtsbäume aus dem Fenster. Letzteres geschieht 13 Tage nach Weihnachten. Weihnachten in Venezuela ist stark durch den Einfluss der katholischen Kirche geprägt. Aufgrund dessen wird am 24. Dezember – wie in Deutschland – die Geburt Jesus gefeiert und es gibt ein traditionelles Festessen mit landestypischen Speisen und Getränken. Das nächste Erzählcafé findet im Sommersemester 2018 statt. Weitere Informationen gibt es zeitnah im Handwerksmuseum und an der Technischen Hochschule Deggendorf.

05. Dezember 2017 | THD-Pressestelle (PK)

Events & More

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising