20181105 Busfahrt zur FORSCHAKostenlos mit der THD zur Mitmachmesse FORSCHA nach München

05.11.2018 | THD-Pressestelle - Am 16. November laden die Technische Hochschule Deggendorf (THD), die MINT-Region Niederbayern und das i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte zu einer Fahrt zur Mitmachmesse FORSCHA nach München ein. Das Angebot richtet sich an potentielle Aussteller, die sich vorstellen können, nächstes Jahr bei der regioFORSCHA in Deggendorf dabei zu sein.

2019 findet in der Deggendorfer Stadthalle die erste regioFORSCHA in Niederbayern statt. Die Mitmachmesse setzt sich für die Förderung des Interesses an MINT-Themen ein. Um sich einen Eindruck zu verschaffen, welche Möglichkeiten die regioFORSCHA Niederbayern bietet, haben interessierte Unternehmensvertreter, Lehrkräfte und weitere potentielle Aussteller die Möglichkeit, am 16. November 2018 bei der Eröffnung der 9. FORSCHA im MOC München dabei zu sein. Geplant ist ein gemeinsamer Messerundgang mit Schirmherr Bernd Sibler, MdL. Auch der Veranstalter der FORSCHA bzw. regioFORSCHA und Andrea Stelzl von der THD als Managerin der MINT-Region Niederbayern werden vor Ort beraten und stehen bei einem Imbiss für Fragen zur Verfügung.
Anmeldungen zum FORSCHA-Besuch am 16. November 2018 nimmt Andrea Stelzl (0991 3615 695, ) entgegen. Für die Fahrt ist ein Bus organisiert, der um 8 Uhr vom Campus der THD startet. Es besteht eine Zusteigemöglichkeit um 8.30 Uhr in Landau a. d. Isar. Anmeldungen für die Buchung des kostenlosen Bus-Shuttles sind ebenfalls über Andrea Stelzl möglich. Voraussichtliche Rückkehr in Degendorf ist circa 17 Uhr.

Über die beidenMessen FORSCHA und regioFORSCHA Niederbayern
Spielerisch ausprobieren, selber machen. Die Faszination von MINT und mehr erleben. Spaß haben beim Forschen, Experimentieren, Programmieren, Handwerken, Entwickeln und Upcycling. In Workshops oder an Experimentierstationen. So können Aussteller, Sponsoren und Förderer den Nachwuchs vom Vorschulalter bis zum Eintritt in Ausbildung oder Studium und darüber hinaus bei der FORSCHA für Ihre Themen begeistern. Beste Voraussetzungen, um später MINT-motivierte und informierte junge Menschen für sich gewinnen zu können und aktiv dem Fachkräftemangel vorzubeugen. Gerade für das Handwerk bietet sich eine gute Gelegenheit, mit Mitmachangeboten für die Attraktivität der Berufe zu werben.

Bild (i!bk/c. schoger): Bei der regioFORSCHA 2019 in Deggendorf sind Aussteller gefragt. Ob Unternehmer oder zum Beispiel Lehrerin oder Lehrer. Auf dem Bild sieht man das Angebot eines Ausstellers: 3D Fräsen in der Hightech-Werkstatt.


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok