20181121 Dies academicus 2018Absolventinnen und Absolventen feiern ihren Studienabschluss

21.11.2018 | THD-Pressestelle - Am Samstag, 17. November, besuchten über 1200 Gäste die akademische Jahresfeier, den Dies academicus, der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). Dass die diesjährigen Feierlichkeiten zur Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen etwas Besonderes sind, kündigte THD-Präsident Prof. Dr. Peter Sperber gleich zu Beginn seiner Begrüßung an. Denn in der gewohnten und traditionellen Art fand „der Dies“ an der THD heuer zum letzten Mal statt.

So viele Gäste wie noch nie begrüßte Prof. Dr. Peter Sperber am Samstagvormittag in den Deggendorfer Stadthallen. Mit dem traditionellen Jahresrückblick, aber auch Ausblick auf das 25jährige Jubiläum und anstehende Zukunftspläne zeichnete der THD-Präsident ein sehr dynamisches Bild der Hochschule. Für Bernd Sibler war der Dies academicus der erste Termin in seiner neuen Funktion als Bayerischer Wissenschaftsminister. Er sprach die Grußworte zum feierlichen Abschluss des Studiums an die anwesenden Absolventinnen und Absolventen. Unter den Gästen befand sich auch Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. mult. Günter Kappler. Er ist der Mann, der hinter der BR 700 Triebwerksfamilie steht. Mit seiner Geschichte und seinem Erfolg motivierte er die Gäste in einem 30minütigen Festvortrag. Mit den besten Wünschen verabschiedeten die Dekane die frisch gebackenen Bacheloranden und Masteranden ihrer Fakultät. Firmen der Region und Institutionen wie der Deutsche Akademische Austauschdienst verliehen Preise an insgesamt elf Absolventinnen und Absolventen. Die Preise zeichnen herausragende Bachelorarbeiten und Leistungen während der Studienzeit aus. Der Hochschulchor der THD begleitete die Veranstaltung musikalisch. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Stehempfang bevor am Abend der traditionelle Ball des Vereins Alumni Net auf die ehemaligen Studierenden wartete.
Beim diesjährigen Dies academicus verabschiedete sich die Hochschule nicht nur von den Absolventinnen und Absolventen der vergangenen zwölf Monate. Ab nächstem Jahr soll der Dies Academicus anders aussehen. Die Konzepte dafür kommen von Studierenden aus dem Fachbereich Medientechnik unter Leitung von Prof. Susanne Krebs. Für einen Vorgeschmack sorgten sie schon beim diesjährigen Dies Academicus, bei dem ihre Beiträge zur konzeptionellen Gestaltung bereits eingeflossen sind. Mit dem Lied „Infinity“ von Guru Josh Project und Konfettiregen verabschiedeten sie zum Beispiel ihre ehemaligen Kommilitonen.

Events & More

360 campus

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising