20190107 DigiCamp Kunstliche IntelligenzKünstliche Intelligenz praktisch erleben

07.01.2019 | THD-Pressestelle - Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) startet auch 2019 mit ihrer Veranstaltungsreihe „Digitalisierung im Dialog“ durch. Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Heribert Popp widmet sich das erste DigiCamp des neuen Jahres dem Thema „4.0 braucht Künstliche Intelligenz (KI) - Praktische KI erleben“. Die Veranstaltung findet am 16. Januar von 14 bis 17 Uhr im Glashaus statt. Sie ist für Unternehmen der Region, aber auch für alle Interessierten geöffnet. Der Dialog und die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft stehen im Vordergrund.

„Das Jahr 2018 wird in die bayerische Geschichte als das Jahr des Revivals der KI eingehen“, erklärt Prof. Popp mit großem Optimismus. Bereits in den 90er Jahren sei in Bayern intensiv an KI geforscht worden. Doch lange führte das Thema danach ein Schattendasein. Nun beschloss das Bayerische Kabinett im Juni 2018, Forschungsgelder in Höhe von 280 Millionen Euro in diesen Bereich zu investieren. Ziel der Forschungsoffensive ist es, den Freistaat zum europäischen Spitzenreiter für künstliche Intelligenz zu entwickeln und so den Rückstand gegenüber amerikanischen Internetfirmen wie etwa Google aufzuholen. „Neue KI-Methoden werden ausnahmslos jeder Branche großes Optimierungspotential bieten“, ist sich Prof. Popp sicher. „Beispielsweise kann durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Produktion die Qualitätskontrolle beim Erkennen fehlerhafter Stücke um bis zu 90% verbessert werden“, so der Deggendorfer Hochschullehrer.

Beim aktuellen DigiCamp an der THD können die Firmenteilnehmer ihre Daten-, Analyse- und Technologiekompetenz im Bereich Künstliche Intelligenz ausbauen. In den praxisorientierten Vorträgen lernen die Besucher die Systeme der künstlichen Intelligenz kennen, und erhalten neue Denkansätze, wie sie bestehende Probleme einer IT-Lösung mit KI-Anteil zuführen können. Im Einzelnen gehen folgende Referenten in den Dialog mit den Teilnehmern: Prof. Dr. Josef Schneeberger spricht über „Künstliche Intelligenz ist mehr als Maschinelles Lernen“. Prof. Dr. Dr. Heribert Popp erläutert, wie die KI die Weiterbildung 4.0 effizient gestaltet. Diplom-Mathematiker Dr. habil. Robert Hable gibt einen Einblick über Maschinelles Lernen und wie man dieses erfolgreich nutzen kann. Zuletzt gewähren Denise Vandeweijer von der BMW Group Einblick in das Thema „KI für das autonome Fahren“ und Stefan Walter von msg systems ag in den Bereich „KI im Umfeld Digital Lean Manufacturing“.

Eingeladen sind alle Fach- und Führungskräfte, die Interesse an der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen mit KI-Anteil haben, Informatiker und IT-Spezialisten sowie die interessierte Öffentlichkeit. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.th-deg.de/digitalisierung-im-dialog/digicamps. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Bild (THD): Prof. Dr. Dr. Heribert Popp ist zweifach auf dem Gebiet der KI promoviert und Leiter des DigiCamp „4.0 braucht Künstliche Intelligenz (KI) - Praktische KI erleben“.

Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok