20190124 DigiCamp Frohlich GansaugeOb Unikat oder Serie – DigiCamps zur Digitalisierung im Fertigungsprozess

24.01.2019 | THD-Pressestelle - Im März und April finden die beiden nächsten DigiCamps der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) statt. Dieses Mal widmen sich die Fakultäten Angewandte Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen sowie Maschinenbau und Mechatronik dem Thema Digitalisierung. Prof. Dr.-Ing. Ludwig Gansauge und Prof. Dr.-Ing. Peter Fröhlich informieren über Automatisierung und Digitalisierbarkeit in Prozessen der Einzelfertigung und der Serienfertigung. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Digicamp zur Unikatfertigung
Am 14. März sprechen Ludwig Gansauge und seine Gäste darüber, welche Chancen die Digitalisierung dem Werkzeug- und Formenbau sowie auch dem Anlagenbau eröffnet. Erläutert werden Potenziale, Systematik und Automatisierungsmöglichkeiten in hochkomplexen Einzelfertigungsprozessen. Im neuen Großraumlabor gibt es für die Teilnehmer auf vernetzten CNC-Maschinen auch reale, praxisrelevante Beispiele zu sehen.

Digicamp zur Serienfertigung
Für das Programm am 3. April hat Peter Fröhlich die Leitung übernommen. Zusammen mit Referenten und Teilnehmern erörtert er die Frage: Wie lassen sich Wartungs- und Ausschusskosten verringern und die Effizienz der Anlagen (OEE) erhöhen? Digitalisierung hilft mit verteilter, intelligenter Anlagenüberwachung und Algorithmen für Predictive Maintenance. Unter anderem berichtet die Firma Linhardt aus Viechtach von Erfahrungen und Erfolgen im laufenden Projekt.

Beide DigiCamps richten sich an alle interessierten Maschinen- und Anlagenbauer, Betreiber, Planer und Entwickler, technische Instandhalter, Produktverantwortliche, Produktionsverantwortliche, Geschäftsführer. Als Teil der Reihe Digitalisierung im Dialog können sich Teilnehmer mit Anwendern und Experten austauschen. Auch konkrete Handlungsoptionen können sie sich von den ganztägigen Veranstaltungen erwarten. Alle Informationen zum Programm und zur Anmeldungen erhalten Interessierte über Sabrina Ebner (, 0991 3615-279).

Die DigiCamps sind eine Initiative der Technischen Hochschule Deggendorf, um den Dialog und Wissenstransfer in Sachen Digitalisierung in der Region voranzutreiben. Die Veranstaltungen werden kostenlos angeboten.

Bild (THD): Prof. Dr.-Ing. Ludwig Gansauge (links) und Prof. Dr.-Ing. Peter Fröhlich (rechts) betreuen die beiden nächsten DigiCamps an der THD.

Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

bayernbarrierefrei signet

tv sperber d

weltoffene hochschulen gegen fremdenfeindlichkeit

icon campusmedia

merchandising

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok