Im Programm FHprofUnt "Forschung an Hochschulen mit Unternehmen", welches das Bundesministerium für Bildung und Forschung herausgegeben hat, werden seit 2007 Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen gefördert. Hierbei soll der Wissens- und Technologietransfer von der Hochschule in die Unternehmen intensiviert und beschleunigt werden. Zusätzlich bieten sich forschungsnahe Qualifizierungsmöglichkeiten für Studierende und Mitarbeiter in den Unternehmen.

In der dritten Wettbewerbsrunde 2009 hat die Hochschule Deggendorf vier Anträge eingereicht. Alle Anträge wurden als förderungswürdig eingestuft und drei erhielten tatsächlich die beantragte Förderung.

Dies ist besonders bemerkenswert, werden doch im deutschlandweiten Vergleich durchschnittlich nur 30 Prozent der eingereichten Anträge gefördert. Die Hochschule Deggendorf liegt hier mit 75 Prozent deutlich über dem Schnitt und ist damit führend in Deutschland.

Prof. Dr. -Ing. Rolf Rascher, welcher zwei der vier Anträge formulierte hat, kommentierte hierzu, dass angewandte und industrienahe Forschungsarbeit an der Hochschule Deggendorf ein selbstverständliches Qualitätsmerkmal geworden sei. Als praxisorientierte Hochschule seien Studienanteile mit hohem Bezug zur Industrie bzw. Projekte und Abschlussarbeiten in Kooperation mit Unternehmen entscheidende Erfolgsfaktoren für eine exzellente Lehre. Auf dieser Basis ließen sich kooperativ und effizient Problemlösungen für Wirtschaft und Industrie erarbeiten.

An der Hochschule Deggendorf ist daher die intensive Förderung und nachhaltige Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten ein wichtiger Teil der Hochschulphilosophie. Die Ergebnisse des bundesweiten Wettbewerbes um die Projektförderung belegen die herausragende Stellung der Hochschule in der angewandten Forschung.

Hochschule Deggendorf


Events & More

tct veranstaltungen

icon tct förderverein

25y thd

digitalisierung logo webseite

merchandising

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok