20120911-tc-teisnach-hofbauer

Prof. Hofbauer. TC Teisnach entwickelt mit Industrie neuartiges Messportal.

Im September läuft am Technologie Campus (TC) Teisnach der Hochschule Deggendorf (HDU) nach zwei Jahren ein Projekt aus, das sein Ziel dank eines hervorragenden Netzwerks mit der Industrie erreicht hat. Die Entwicklung eines Portals zur präzisen Vermessung von Teleskopspiegeln mit bis zu 80 cm Durchmesser statt wie bisher nur 20 cm. Bisher gebe es kein vergleichbares Gerät, sagt TC-Leiter Prof. Rolf Rascher.

Der Prototyp mit Interferometer (alternativ: Deflektometer), fünf Achsen und einer höchst komplizierten Software, die an der HDU entwickelt wurde, wird derzeit getestet − und läuft. "Für die Serienreife müssen wir aber noch einiges optimieren", räumt Projektleiter Prof. Engelbert Hofbauer (52) ein. Das Messportal soll weltweit vermarktet werden, Interessenten gebe es bereits. In die Erstinvestition des zu 100 Prozent geförderten "Cornet"-Projekts sei laut TC eine sechsstellige Summe geflossen, ein Folgeantrag sei geplant. Derzeit würden Lizenz- und Patentrecht geprüft.

Der Prototyp wurde in enger Verknüpfung mit der Industrie kostengünstig und in kürzester Zeit gebaut. Er ist mit 3 x 3 x 3 Metern deutlich kleiner als die nötigen 70-Meter-Türme bei bisherigen Messverfahren. Doch wichtiger ist: Zwei Achsen werden zusätzlich überwacht, um die Fehlerquote noch geringer zu halten. Im Zuge der Forschungen seien zudem interessante anwendungsnahe Effekte und Technologien entdeckt worden.

Qelle: Passauer Neue Presse vom 11. September 2012


Events & More

tct veranstaltungen

icon tct förderverein

25y thd

digitalisierung logo webseite

merchandising

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok