20120419-tc-teisnach-frderverein

Der Förderverein zog in der Hauptversammlung Bilanz − Manuela Resch neue Schatzmeisterin.

Der Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr, eine Vorschau auf die Aktivitäten im laufenden Jahr durch Vorsitzenden Klaus Tremmel und der Bericht von Schatzmeisterin Manuela Resch standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des der FH-Fördervereins. Außerdem informierte Christian Schopf über die aktuellen Vorhaben und Projekte der Hochschule am Technologiecampus Teisnach.

Vorsitzender Klaus Tremmel ging noch einmal auf die Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres ein. Die Kulturveranstaltung mit der Familie Pollwein und Eva Heinrich-Hagengruber war eine rundum gelungene Sache. Der Aufwand für die freiwilligen Helfer des Fördervereins war überschaubar, von den Besuchern waren nur lobende Worte für dieses kulturelle "Schmankerl" zu hören.

Grund genug, auch in diesem Jahr wieder ein Konzert zu planen, das von der Sparkasse unterstützt wird. Am 26. Mai wird unter dem Motto "Eine musikalische Zeitreise durch die Filmgeschichte" und den Interpreten Isolde und Michael Pollwein, Eva Heinrich-Hagengruber sowie Veronika und Bastian Hagengruber ein besonderes Konzert im Multimediaraum dargeboten. Beginn ist voraussichtlich um 17 Uhr, Näheres wird noch bekannt gegeben. Wenn es terminlich möglich ist, wird außerdem ein weiteres Konzert im Herbst durchgeführt.

Ein überwältigender Erfolg war der italienische Abend. Das wunderbare Sommerwetter lockte viele Gäste auf den Campus. Auch in diesem Jahr wird wieder im August ein italienischer Abend stattfinden. "Diesmal stellen wir uns auf den Ansturm ein und bitten hiermit noch einmal alle Gäste, die zum Teil lange warten mussten, um Verständnis", sagte der Vorsitzende. Es sei die erste Veranstaltung dieser Art gewesen und es habe einfach keiner mit so vielen Leuten gerechnet. "Wir haben uns über den großartigen Besuch riesig gefreut und versprechen, dass es in diesem Jahr besser läuft", so Klaus Tremmel. Neben mehr Personal verfügt der Förderverein jetzt auch über einen zweiten Pizzaofen, der aus einer Restaurant-Auflösung gekauft werden konnte.

Gelder gehen komplett an FH  "Alle erwirtschafteten Gelder kommen unmittelbar und ausschließlich dem Betrieb der Hochschule in Teisnach zugute", bekräftigte der Vorsitzende. Es gibt hier auch mehrere gemeinsame Projekte, die vorbereitet werden. So möchte zum Beispiel das Gymnasium Viechtach eine Zusammenarbeit wegen verschiedener Projektarbeiten.

Der Förderverein ist auch dabei beim Vorhaben der Berufsschule Cham; diese möchte eine Ausbildung für Lehrer und eine zusätzliche Ausbildung für Auszubildende für die Wartung von E-Mobilen anbieten. Ein erster Termin hat bereits gemeinsam mit Projektleiter Klaus Mairhöfer am 2. März in Cham stattgefunden. Mit dem Leiter des Technologiecampus Teisnach, Prof. Rolf Rascher, wurden diese und andere Vorhaben bereits durchgesprochen.

Nach der Wahl zum Präsidenten der Hochschule Deggendorf wird Prof. Peter Sperber im Förderverein nicht immer anwesend sein können. Direkter Ansprechpartner und Mitarbeiter im Förderverein wird deshalb zusätzlich Prof. Rolf Rascher sein.

Ein Termin, der für die Öffentlichkeit sicher sehr interessant sein wird, ist der Start des "IFASO-Projekts" in Teisnach. Mit der Anlieferung der eigens für die Bearbeitung von Großspiegeln angefertigten Maschine wird Ende Juni gerechnet.

Aus der Sicht der Hochschule ergänzte Diplomingenieur Christian Schopf noch die Vorhaben. Zunächst aber bedankte er sich sehr herzlich für die stete Unterstützung des Teisnacher Technologiecampus durch den Förderverein. "Vieles wäre für uns weit schwieriger durchzuführen, wenn wir diese Unterstützung nicht hätten". Er sicherte zu, dass die Beschäftigten der Hochschule jederzeit mithelfen, wenn dies erforderlich sei.

Schopf wies außer den bereits genannten Aktivitäten noch auf das geplante Optikseminar im September hin. Zwei Tage lang werden sich wieder Fachleute aus ganz Deutschland in Teisnach zur Weiterbildung treffen. Von Prof. Christine Wünsche wird außerdem derzeit ein Kunstprojekt mit der Uni Wetzlar zum Thema "Optik" besprochen. Vorgesehen ist außerdem ein "girls day" der Hochschule im April. Für die Teilnehmer, voraussichtlich sechs Schülerinnen, wird der Förderverein die Verpflegungskosten für diesen Tag übernehmen.

Zusätzlich zu den ohnehin am Campus von der Hochschule beschäftigten Mitarbeitern und Diplomanden sind zur Zeit auch neun Studenten in sehr internationaler Zusammensetzung in Teisnach. Am weitesten von ihrer Heimat entfernt sind dabei ein Student aus Kamerun und einer aus Malaysia. "Wir sind alle sehr zufrieden mit der Entwicklung unseres Campus und fühlen uns in Teisnach auch sehr wohl", bekräftigte Christian Schopf.

Vor der Bekanntgabe des Kassenberichts mussten die Mitglieder erst noch formal die bereits kommissarisch amtierende Schatzmeisterin Manuela Resch offiziell in das Amt wählen. Die Leiterin der Sparkasse Teisnach ist Nachfolgerin von Stefan Loibl.  Die Kasse des Fördervereins weist einen beachtlichen Barbestand auf. Besonders erwähnt wurde auch der Zuschuss des Bezirks Niederbayern in Höhe von 2500 Euro zur Beschaffung einer Maschine für den Hochschulbetrieb in Teisnach.

Die Kasse wurde vom Kämmerer des Marktes Teisnach geprüft. In seinem schriftlichen Bericht hatte Adolf Stieglbauer die ordnungsgemäße Führung der Kassengeschäfte bestätigt, so dass die Entlastung einstimmig erteilt wurde.

In Teisnach wird in diesem Jahr am 8. und 9. September erstmals ein zweitägiges "Marktfest" stattfinden. Für die Mitglieder des Fördervereins war es keine Frage, sich hier zu beteiligen und mitzuhelfen.

Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei den Mitgliedern und beim Vorstand für die stete Unterstützung. Auch Bürgermeisterin Rita Röhrl, selbst in der Vorstandschaft des Fördervereins, zeigte sich mit der Entwicklung des Vereins sehr zufrieden.

Quelle: Passauer Neue Presse vom 19.04.2012
Autor: Viechtacher Bayerwald-Bote


Events & More

tct veranstaltungen

icon tct förderverein

25y thd

digitalisierung logo webseite

merchandising

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok