20131010-tc-teisnach-sililcon-valley

US-Elitestudenten zu Gast – Austausch mit Universität in Kalifornien.

Die Technische Hochschule Deggendorf wird noch internationaler: 20 Studenten der amerikanischen Eliteuniversität "SCU Leavy School of Business" aus Santa Barbara in Kalifornien im Herzen des Silicon Valleys haben den Campus in Teisnach besucht.

 

Die Hochschule Deggendorf plant einen Doppelabschluss-Masterstudiengang "Business Administration" mit der "SCU Leavy School of Business". Er richtet sich an Studenten mit einem abgeschlossenen Erststudium, die sich in drei Semestern internationale Führungsqualitäten aneignen wollen. Zu Besuch waren nun junge Manager aus den USA, die sich darüber informierten, wie in Deutschland die Firmen für die Zukunft gerüstet sein werden. Kürzlich war der Präsident der Hochschule Deggendorf, Professor Dr. Peter Sperber, mit einer Gruppe in Santa Barbara, um die Unternehmensstrukur der dortigen Firmen zu untersuchen. Bürgermeisterin Rita Röhrl begrüßte die Führungskräfte und stellte den Werdegang des Campus vor und berichtete, dass durch den Campus in den vergangenen vier Jahren 400 neue Stellen geschaffene wurden.

Mit dem "Ifaso-Projekt", der Herstellung von großen Teleskopspiegeln, strebe der Ort das Attribut "Silicon-Valley des Bayerischen Waldes" an, erfuhren die MBA-Studenten.

Campus-Leiter, Professor Dr. Rolf Rascher, berichtete über den Bereich Optik. Diplomingenieur Christian Schopf erläuterte die praktische Umsetzung der Spiegelfertigung in den Werkstätten. Außerdem wurde das Projekt E-Wald durch Klaus Mairhöfer vorgestellt. Workshop, ein Mittagessen und eine offene Diskussion sowie eine Werksführung bei Rohde und Schwarz rundeten das Programm des Besuchs ab.

Quelle: Passauer Neue Presse vom 22. August 2013
Autor: Johann Lemberger


Events & More

tct veranstaltungen

icon tct förderverein

25y thd

digitalisierung logo webseite

merchandising

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok