Was sind AWP-Fächer, Pflichtsprachen und Wahlfächer?

AWP-Fach

Ein AWP-Fach ist ein in der Studien- und Prüfungsordnung vorgeschriebenes "Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach", das erfolgreich abgeschlossen werden muss.

Sie können aus den drei großen Teilbereichen auswählen:

- Methoden- und Sozialkompetenzen
- Orientierungswissen
- Sprachen

Das Fächerangebot variiert in jedem Semester, nicht jedes Fach wird in jedem Semester angeboten.
Aktuelle Veranstaltungen finden Sie immer im AWP- und Sprachenvorlesungsplan.

Fächer der vhb (www.vhb.org) können ebenfalls als AWP-Fach belegt werden.


Bei entsprechendem zeitlichen Umfang ist auch die Anrechnung

  • des AdA-Scheins (Ausbildung der Ausbilder),
  • des SAP-Terp 10-Zertifikatskurses (ausgenommen sind Studierende der Wirtschaftsinformatik)
  • des Zertifikats der GROW FerienAkademie "Existenzgründung und Unternehmensnachfolge"
  • des Zertifikats der School of Skills
  • des Zertifikats der International Summer School "Industrial IT Security" oder
  • die Teilnahme an der THD Big Band (nach bestandener Prüfung)
  • die Teilnahme an der THD Theatergruppe (nach bestandener Prüfung)
  • die Teilnahme am THD Hochschulchor (nach bestandender Prüfung)

als AWP-Fach möglich. Bitte legen Sie für die Anrechnung das jeweilige Zertifikat Ihrer Ansprechpartnerin im Studienzentrum vor.

Ein AWP-Fach umfasst i.d.R. 2 ECTS, die Note zählt zum Gesamtnotenschnitt.

(Pflicht-) Sprachen

Eine Pflichtsprache ist wie ein AWP-Fach in der Studien- und Prüfungsordnung für den jeweiligen Studiengang vorgeschrieben und muss bis zum Ende des Studiums erfolgreich abgeschlossen werden. Sie umfasst ebenfalls 2 ECTS-Punkte und zählt zum Gesamtnotenschnitt.

Wahlfach

Sollten Sie bereits alle benötigten AWP-Fächer/ Pflichtsprachen abgeschlossen haben oder sollte für Ihren Studiengang kein/e AWP-Fach/ Pflichtsprache vorgesehen sein, haben Sie - sofern freie Plätze vorhanden sind - selbstverständlich die Möglichkeit, diese Fächer freiwillig und/ oder zusätzlich zu belegen.

Wahlfächer können immer in der Restplatzwahl zu Semesterbeginn gewählt werden. Für diese freiwillig belegten Fächer gibt es KEINE ECTS-Punkte, sie zählen NICHT zum Gesamtnotenschnitt.

Natürlich können Sie sich diese Fächer nach bestandener Prüfung aber auf Wunsch ebenfalls in Ihr Zeugnis eintragen lassen.

Ein freiwilliges Wahlfach im Nachhinein für ein AWP-Fach oder eine Pflichtsprache "einzutauschen", ist nicht möglich.
Die Note des Fachs, das Sie als AWP-Fach/Pflichtsprache wählen, zählt und ist im Nachhinein nicht veränderbar.

In welchen Studiengängen sind wann AWP-Fächer und Pflichtsprachen vorgesehen?

Die aktuelle Übersicht, welcher Studiengang in welchen Semester ein AWP-Fach oder eine Sprache belegen muss, finden Sie hier!!

In fast jedem Studiengang müssen bis zum Ende des Studiums neben den regulären Vorlesungen eines oder mehrere AWP-Fächer oder sogenannte Pflichtsprachen belegt werden. Wann in Ihrem Studiengang AWP-Fächer und Pflichtsprachen vorgesehen sind, entnehmen Sie bitte auch Ihrer gültigen Studien- und Prüfungsordnung.

Jedes AWP-Fach und jede Pflichtsprache darf nur einmal gewählt werden. Wenn Sie beispielsweise das zweite Mal dieselbe Sprache wählen, muss sich diese im Titel oder in der Niveaustufe von der ersten Wahl unterscheiden. Entscheidend ist letztendlich nicht wann, sondern dass Sie bis zum Ende Ihres Studiums ALLE vorgeschriebenen AWP-Fächer und Pflichtsprachen abgeleistet haben.

AWP- und Sprachenwahl/ Restplatzwahl

Für die Anmeldung zum AWP-Fach sind in jedem Semester zwei Zeiträume vorgesehen, welche per E-Mail bekannt gegeben werden:

  1. AWP- und Sprachenwahl: in den letzten Vorlesungswochen des Semesters für das kommende Semester (hier wählen Sie nur AWP-Fächer und Pflichtsprachen)
  2. Restplatzwahl: in den ersten Tagen des neuen Semesters für das laufende Semester (hier haben Sie die Möglichkeit, zusätzlich auch freiwillige Wahlfächer zu belegen)

FAQ zur AWP- und Sprachwahl im Überblick:

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen zur AWP- und Sprachenwahl.

Prüfungen

Die Termine zur Prüfungsanmeldung werden Ihnen durch einen Hinweis des Studienzentrums per E-Mail und durch die Veröffentlichung im Internet bekannt gegeben. Die Anmeldung erfolgt - wie auch bei anderen Prüfungen - über das HIS-Portal.

Bitte beachten Sie die Art der Anrechnung: AWP-Fach (2 ECTS), Pflichtsprache (2/4 ECTS), freiwillige Zusatzleistungen (keine ECTS). Eine nachträgliche Änderung ist nicht mehr möglich!

Eine detaillierte Anleitung zur Prüfungsanmeldung finden Sie hier.

Prüfungsplan AWP und Sprachen, Wintersemester 2017/18

Der Prüfungsplan für das Wintersemester 2017/18 (THD und EC Rottal-Inn) finden Sie hier.

Stand: 26.10.2017 - Änderungen vorbehalten!

In den Prüfungsplänen der Fakultäten finden Sie die Termine für die fakultätsinternen Sprachkurse.

Wiederholungsprüfungen

Für die Wiederholungsprüfungen der AWP-Fächer und Sprachen gelten die üblichen Fristen. eine nicht bestandene Prüfung muss im darauf folgenden Semester wiederholt werden.
Dazu melden Sie sich erneut im Zeitraum der Prüfungsanmeldung für eine sogenannte ,,Wiederholungsprüfung“ mit der gleichen Prüfungsnummer (= Kursnummer) an.

Da Sie die Anwesenheitspflicht im letzten Semester bereits erfüllt haben, steht es Ihnen frei, den Kurs nochmals zu besuchen. Dennoch ist es hilfreich, zur Vorbereitung Prüfungsinhalte mit dem jeweiligen Dozenten abzusprechen bzw. in den letzten Wochen vor der Prüfung noch einmal am Kurs teilzunehmen.
Der Dozent eines Kurses kann von Semester zu Semester wechseln. Der Dozent des akuellen Kurses stellt auch die Wiederholungsprüfung.
Wird ein Kurs im aktuellen Semester nicht gelesen, wird die Wiederholungsprüfung von einer Lehrkraft des AWP- und Sprachenzentrums angeboten.

 

Anerkennung von Prüfungsleistungen

Haben Sie an einer anderen Hochschule/ Universität oder in einem anderen Studiengang bereits entsprechende Prüfungsleistungen in einer Sprache oder einem AWP-Fach erbracht, haben Sie die Möglichkeit, sich diese anerkennen zu lassen.

Hier finden Sie entsprechende Vordrucke für die Anerkennung der Prüfungsleistungen.

Die Anträge sind bei Iris Bubenhofer (Raum B 205), gerne auch per E-Mail, einzureichen.

Haben Sie den AdA-Schein (Ausbilung der Ausbilder) an der THD oder anderweitig absolviert, können Sie sich diesen bei Vorlage im Studienzentrum automatisch als AWP-Fach anrechnen und eintragen lassen. Genauso verhält es sich mit dem SAP-Terp 10-Zertifikatskurs (ausgenommen sind Studierende der Wirtschaftsinformatik) oder dem Zertifikat der FerienAkademie "Existenzgründung und Unternehmensnachfolge". Auch für entsprechende Kurse, die Sie bei der vhb absolviert haben, reichen Sie für die Anerkennung als AWP-Fach das erhaltene Zertifikat im Studienzentrum ein.

Wechsel der Fächer

Der Kurs wird mit der Wahl zu einem Pflichtfach und bleibt es solange, bis er bestanden ist.

Wenn Sie aus gewichtigen Gründen das AWP-Fach, Ihre Pflichtsprache oder die Gruppe innerhalb eines Kurses wechseln müssen, stellen Sie bitte einen kurzen Antrag mit Angabe Ihrer Matrikelnummer, Ihres Studiengangs, der Kurse und des Grundes per E-Mail an .

Gründe für einen Kurswechsel:

  • Vorlesungsüberschneidungen mit Pflichtfächern oder anderen AWP-Fächern
  • anderweitige Hochschulverpflichtungen

Folgende Gründe können NICHT berücksichtigt werden:

  • Fahrgemeinschaften
  • Nebenjobs
  • anderweitige private Angelegenheiten

Events & More

merchandising