ENERGY BARGE – Building a Green Energy and Logistics Belt

interreg danube

Projekt

Das Projekt ENERGY BARGE wird im Rahmen des Danube Transitional Programmes (DTP) durchgeführt und aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Gemeinsam mit assoziierten Partnern aus sieben Anrainerstaaten wird sowohl an der Optimierung transportlogistischer Abläufe als auch an der Ausarbeitung politischer Leitlinien sowie der allgemeinen Verbreitung und Marktakzeptanz von biomassebasierten Technologien gearbeitet. Vertreten sind Unternehmen aus den Bereichen Biomasseproduktion, Biomasseenergie, Logistik sowie Partner aus Wissenschaft und Forschung. Über einen Zeitraum von drei Jahren wird daran gearbeitet den Biomasse-Energiesektor in der Donauregion zu stärken und relevante Akteure grenzübergreifend zu vernetzen.

Inhalt

Die nachhaltige Produktion von Energie ist von zunehmender Bedeutung in Europa als auch weltweit. Im Donauraum besteht ein hohes Potenzial für die Nutzung von Biomasse als erneuerbarem Energieträger. Unter Berücksichtigung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie 2009/28/EG soll dieses Potenzial nachhaltig erschlossen werden. Dabei ist ein herausragendes Merkmal des ENERGY BARGE-Projekts der internationale, sektorenübergreifende Ansatz, der Akteure aus verschiedenen Branchen entlang der Wertschöpfungskette zusammenbringen soll, um langfristige Partnerschaften zu schaffen.

Zu den Zielen des Projekts zählen die Entwicklung eines transnationalen Learning Tools, einer innovativen Informationsplattform für die Biomasse-Logistik, eines webbasierten Biomasse- und Bioenergieatlas sowie eines IST-Instruments zur Optimierung der Wertschöpfungskette. Die Ergebnisse der Recherchearbeit, die für die Entwicklung dieser Tools durchgeführt wird, soll außerdem dazu genutzt werden, um Business Workshops und Veranstaltungen zur Verfügbarkeit von Biomasse und zur Wertschöpfungskette entlang der Donau zu planen und durchzuführen. Die Ergebnisse des Projekts sind aber nicht nur für Stakeholder im Biomasse- und Logistiksektor relevant sondern können auch eingesetzt werden, um Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik dabei zu unterstützen die Energieeffizienz und -sicherheit in der Donauregion zu optimieren.

Zu den Aufgaben des Projektteams gehört außerdem die Vorbereitung und Durchführung von Machbarkeitsstudien und Pilotprojekten in den beteiligten Binnenhäfen. In Kooperation mit regionalen und nationalen Entscheidungsträgern sowie lokalen Stakeholdern soll die ENERGY BARGE-Strategie einen schrittweisen Übergang von der nationalen auf die transnationale Ebene unterstützen. Dabei soll neben der Vernetzung der relevanten Akteure vor allem der Wissenstransfer von weiterentwickelten Regionen zu Regionen mit Entwicklungspotenzial gefördert werden.

Das THD-Forschungsteam am Technologie Campus Freyung ist maßgeblich an der Entwicklung des webbasierten, interaktiven Atlas für Biomasse und Bioenergie (Abb. 1) beteiligt. Dieser soll die entsprechenden Wertschöpfungsketten entlang der Donau nachvollziehbar abbilden und die Identifizierung relevanter Akteure und möglicher Partner erleichtern.

imac mockup web biomass atlas

Abbildung 1: ENERGY BARGE - Biomasse- und Bioenergieatlas (Vorschau)

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter: http://www.interreg-danube.eu/approved-projects/energy-barge

Kontakt

Institut für angewandte Informatik
am Technologie Campus Freyung
 
Ansprechpartner: Anne Weinfurtner
 
Projektleitung: Prof. Dr. Wolfgang Dorner

Projektpartner

Leadpartner  

fnr logo mit

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR, Germany)

assoziierter Partner  
Deggendorf Institute of Technology (DIT, Germany)
Austrian Waterway Company (VIA, Austria)
Port of Vienna (PoVi, Austria)
Bioenergy2020+ GmbH (BE2020, Austria)
International Centre of Applied Research and Sustainable Technology (ICARST, Slovakia)
Slovak Shipping and Ports JSC (SPaP, Slovakia)
National Agricultural Research and Innovation Center (NARIC, Hungary)
MAHART-Freeport Co. Ltd. (MAHART, Hungary)
International Centre for Sustainable Development of Energy, Water and Environment Systems (SDEWES Centre, Croatia)
Public institution Port Authority Vukovar (PoVu, Croatia)
Technology Center Sofia Ltd. (TCS, Bulgaria)
Romanian Association of Biomass and Biogas (ARBIO, Romania)
Federation of owners of forests and grasslands in Romania (Nostra Silva, Romania)

Events & More

25y thd

digitalisierung logo webseite

merchandising

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok