20121001-tc-grafenau-staatsministerbesuch

Staatsminister besucht Technologie Campus Grafenau.

„Die technologie Campi sind der renner. Wir werden diese einrichtungen weiter fördern und ausbauen. Die Wissenschaft muss näher an die Wirtschaft heranrücken, um bayern weiter voranzubringen.“ Dies betonte Staatsminister Martin Zeil bei seinem besuch am Technologie Campus Grafenau, der im Mai 2012 operativ an den Start gegangen ist.

Unter der wissenschaftlichen leitung von Prof. Dr. Diane Ahrens soll hier die Forschung und entwicklung in den bereichen „einkauf“, „logistik“ und „Supply Chain Management“ vorangetrieben werden. Ziel des technologiecampus’ ist eine bessere Verzahnung von Wissenschaft und Wirtschaft, um in diesem wettbewerbsrelevanten und sich rasant wandelnden bereich Schritt halten zu können.

Laut Prof. Dr. Diane Ahrens, ist die logistik eine boom-branche. „Mit rund 220 Milliarden Umsatz war die logistik 2011 der zweitgröß- te Wirtschaftsbereich in Deutschland. Sie stellt außerdem einen wichtigen kostenfaktor für die Unternehmen dar“, so Ahrens. Insbesondere der einkauf werde im Mittelstand oft nicht strategisch genug ausgerichtet und so einsparpotenziale verschenkt. Hier sieht sie daher Ansatzpunkte für neue Forschungs- und Gründungsprojekte in Zusammenarbeit mit der regionalen Industrie.

Nur drei Monate nach dem operativen Start, engagieren sich bereits rund 20 namhafte Unternehmen aus der region als Netzwerkpartner oder Förderer des technologie Campus Grafenau. Der Campus ist offen für weitere Unternehmen, die das know-how der Hochschule Deggendorf nutzen wollen. Die beteiligten Firmen profitieren unter anderem auch dadurch, dass sie durch den Austausch bei den Netzwerktreffen aus den erfahrungen und Fehlern der anderen lernen können. Außerdem können sie Studenten im bereich einkauf und logistik als Praktikanten, für eine Abschlussarbeit oder im rahmen von Projekten beschäftigen und sich so langfristig den Zugriff auf hochqualifizierten Nachwuchs sichern.

Neben der entwicklung von technischen It- oder Managementlösungen im bereich einkauf, logistik und Supply Chain Management bietet der Campus beratungsleistungen an. Zum Angebot zählen beispielsweise Prozessoptimierung, bestandsmanagement, einkaufs- und beschaffungsstrategien, lieferantenmanagement, Distributionsstrategien, und vieles mehr. Die Unternehmen können sich durch den Campus auch bei der beantragung öffentlicher Fördermittel unterstützen lassen. Abgerundet wird das Angebot durch verschiedene Schulungen und Weiterbildung in den bereichen einkauf und logistik zu aktuellen themen.

Quelle: IHK Niderbayern


Events & More

25y thd

digitalisierung logo webseite

merchandising

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok