Berufsbegleitendes Bachelor-Studium "Kindheitspädagogik für Erzieher/innen" am TECH-Campus

TC Grafenau

von Andreas Nigl

Grafenau. Der neue Grafennauer Technologie-Campus braucht auch Studenten. Diese Forderung wurde von verschiedenen Seiten immer wieder an die Macher herangetragen. Jetzt scheint dieser Wunsch in Erfüllung zu gehen – nämlich im Rahmen eines Forschungsprojektes.

Ein Bachelorstudiengang (B.A.) Kindheitspädagogik startet erstmalig am Campus Grafenau im März 2016. Im Rahmen des Forschungsprojekts DEG-DLM (Deggendorfer Distance Learning Modell) bietet die Technische Hochschule Deggendorf (THD) diesen berufsbegleitenden Studiengang an. Dies ist für interessierte Erzieher/innen, auch ohne Abitur, eine Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln, um den komplexen beruflichen Herausforderungen gerecht zu werden.

Ein imposantes Gebäude ist am Oberen Stadtberg entstanden. Im März finden hier erste Vorlesungen statt. −  Foto: Nigl

Für dieses Angebot seien zwei Studienstandorte (LernCenter) vorgesehen. "Das erlaubt Weiterbildungsinteressierten heimatnah Vorlesungen zu besuchen", sagt Franz X. Wilhelm, Geschäftsführer des TECH- Campus Grafenau.

TC Grafenau

 

Eines der beiden LernCenter wird sich im TECH-Campus-Neubau (Fertigstellung Januar 2016) am Oberen Grafenauer Stadtberg befinden. Das zweite an der Technischen Hochschule in Deggendorf. Die Dozenten werden abwechselnd an einem der beiden Standorte unterrichten. Über eine hochmoderne Videokonferenzanlage werden die Lehrveranstaltungen "live" auf das andere LernCenter übertragen. Das habe Vorteile: lange Anfahrtswege entfallen, die Studierbarkeit neben Beruf und Familie wird verbessert. Die Präsenzveranstaltungen wechseln sich mit Online-Einheiten ab. "Dadurch kann sehr flexibel, zeit- und ortsunabhängig, gelernt werden. Durch die Projektförderung ist das Studienangebot größtenteils gebührenbefreit", so Wilhelm weiter.

Über 40 Teilnehmer/innen waren bei der ersten Informationsveranstaltung zum neuen Studiengang. − Foto: THD

Wie Studiengang-Koordinatorin Karina Fisch mitteilt, bestehe der Studiengang aus viel E-Learning von zu Hause aus. Alle zwei bis drei Wochen gebe es eine Präsenzphase. Die Vorlesungen, Referate ect . würden dann Freitag bis Samstag von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr abwechselnd in Grafenau oder in Deggendorf stattfinden und jeweils an den anderen Ort per Videokonferenz übertragen werden. Aus didaktischen Gründen sollte die Gruppe der Studierenden dabei maximal zwischen 25 und 30 Köpfen stark sein. Da es sich aber um ein Pilotprojekt handle, gelte auch für die Macher hinsichtlich der Organisation und der Praxis vor Ort: "Learning bei Doing".

Das DEG-DLM Projektteam lädt Interessenten/-innen zu einem Infoabend am 24.November um 19 Uhr am TECH-Campus Grafenau/Neudorf ein. Um Anmeldung wird bis 20. November unter 0991-3615423 oder gebeten. Mehr Informationen unter: www.th-deg.de/deg-dlm.

07.11.2015 | PNP – Regionalausgabe Freyung/Grafenau


Events & More

25y thd

digitalisierung logo webseite

merchandising

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok