20120315-dba-programm

15 Doktoranden des DBA-Programms (Doctor of Business Administration - Kooperation mit australischer Universität) haben sich im Weiterbildungszentrum der Hochschule Deggendorf getroffen, um sich gegenseitig über ihre Forschungsvorhaben zu informieren und zu unterstützen.

In dem berufsbegleitenden Doktorandenprogramm erforschen die Experten Themenstellungen aus den Bereichen der Betriebswirtschaftslehre und der Wirtschaftsinformatik. Jedes Semester kommen die Doktoranden aus ganz Deutschland an der Hochschule zusammen, um an einem solchen Workshop teilzunehmen und sich gegenseitig kennen zu lernen.

Neben der Präsentation der Hochschule werden den Doktoranden auch Projekte der hochschuleigenen Forschungsgruppen wie die Elektro-Autos vorgestellt. Die Doktoranden erhalten durch Seminarreihen "Wissenschaftliches Arbeiten" oder "Einführung in die Methodenlehre" wichtige Grundlagen für das Erstellen ihrer Doktorarbeit. Auch die Präsentation der eigenen Arbeit und des aktuellen Forschungsstands vor den Kollegen und Doktorvätern ist gewünscht, um gezielt Rückmeldung und Verbesserungsvorschläge in ausführlichen Diskussionsrunden zu erhalten.

Die Doktoranden werden jeweils von einem Doktorvater aus Deggendorf und aus Australien auf ihrem Weg zum Doktortitel begleitet. Die Workshops sind zusätzlich zu der strukturierten Betreuung der Doktorväter während aller Phasen der Promotion eine wichtige Hilfe. So wird in der berufsbegleitenden Promotion DBA (Doctor of Business Administration) ein optimaler Lernprozess gewährleistet, den auch die Doktoranden sehr schätzen. "Bisher hätte ich es nicht für möglich gehalten eine Doktorarbeit während meiner Managementposition in Angriff zu nehmen. Doch die strukturierte Unterstützung, die mir die Hochschule Deggendorf und die australische Universität bieten, gibt mir den nötigen Rückhalt um meine Arbeit erfolgreich zu beenden" berichtet ein aktueller Promotionsstudent.

Der DBA ist auf die Bedürfnisse der Praxis zugeschnitten und somit für berufserfahrene Experten aus der Betriebswirtschaft bestens geeignet. Ein Einstieg in das Promotionsprogramm ist jedes Semester möglich. Die Voraussetzungen für die Zulassung zum Promotionsstudium sind langjährige Berufserfahrung, ausgezeichnete Englischkenntnisse und ein abgeschlossenes Studium mit anschließendem MBA bzw. äquivalentem Abschluss.

Der Doktorgrad wird in der Regel innerhalb von vier Jahren erreicht und ist als solcher in Deutschland anerkannt.

Quelle: Passauer Neue Presse, 10.03.2012

Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

ikon informaterial anfordern

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok