studenten campusOb Arztpraxen, Krankenkassen oder Pflegeeinrichtungen: Gesundheitseinrichtungen, gerade auf dem Land, sind angeschlagen.

Zu den wesentlichen Krankheitserregern zählen zunehmender Wettbewerb, leere öffentliche Kassen und wachsende bürokratische Hürden. Für den „Patient Gesundheitsbetrieb“ äußert sich diese Entwicklung in Symptomen wie steigendem Kostendruck, weniger Zeit für die Patienten und hohem Verwaltungsaufwand. 

In diesem schweren Fall ist Ruhe allein jedoch die falsche Medizin. Im Gegenteil. Das hat man auch an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) erkannt und eine besondere „Kur“ entwickelt: Die Weiterbildung zum Betriebswirt im Sozial- und Gesundheitswesen. „Wir müssen handeln und ökonomisches Denken in die Gesundheitsbetriebe tragen“, so Weiterbildungsreferentin Sabrina Ebner von der THD. Ziel ist, Teilnehmer aus beispielsweise Krankenhäusern, Praxen und sozialen Einrichtungen zu professionellen Betriebswirten in ihrer Branche zu qualifizieren. „Wir bilden spezialisierte Fach- und Führungskräfte aus, denen sich anschließend hervorragende berufliche Perspektiven bieten“, beschreibt Sabrina Ebner die Karrierechancen der Teilnehmer. Am Dienstag, 02.06.2015, findet um 18 Uhr ein Informationsabend zu dieser Weiterbildung statt. Interessierte erfahren dort persönlich alles zu den Inhalten und Karrierechancen. Um Anmeldung wird unter gebeten.

 

29.05.2015 | THD-Weiterbildungszentrum


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

ikon informaterial anfordern

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok