foto prof. dr. wuehrVorstellung der Gesundheitsstudiengänge der Technischen Hochschule Deggendorf im Sinocur Präventionszentrum in Bad Kötzting am 02.11.2015 um 18:00 Uhr

Noch nie war die Anzahl an gesuchten, qualifizierten Fachkräften und Führungskräften im Gesundheitsbereich so hoch wie im Moment. Das Gesundheitswesen unterliegt neuen politischen, ökonomischen und fachspezifischen Hürden, die zu bezwingen sind. Neue Helden im Gesundheitswesen werden zukünftig dringend benötigt.

Das Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) reagierte schon vor einiger Zeit auf diese Entwicklungen und konzipierte genau nach diesem Bedarf berufsbegleitende Weiterbildungsprogramme für Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen: „Wir sind seit Jahren mit unseren Programmen aus dem Bereich Gesundheit sehr erfolgreich.“ freut sich Sabrina Ebner, Weiterbildungsreferentin am Weiterbildungszentrum der THD und erklärt weiter: „Besonders beliebt sind unsere Bachelorprogramme Pflegepädagogik und Physiotherapie.“ Für Montag den, 02.11.2015, lädt das Weiterbildungszentrum THD um 18:00 Uhr im Präventionszentrum in Bad Kötzting zu mehreren Informationsveranstaltungen ein: Bachelor Physiotherapie, Bachelor Pflegepädagogik und der Vollzeitstudiengang Pflege Dual. Interessierte erfahren dort persönlich, wie sie ein akademisches Studium absolvieren können und welche Karrierechancen sich ihnen dadurch bieten. Um Anmeldung wird unter gebeten.

Pflegende werden Lehrer: Immer mehr Personen aus dem Bereich Pflege suchen für sich eine neue Perspektive und möchten sich weiterbilden zu Pflegefachlehrern. Die THD bietet hierfür den

berufsbegleitenden Bachelor Pflegepädagogik in neun Semestern an. Die Studierenden haben hier die Möglichkeit sich zu modernen und praxisorientierten Pflegefachlehrern zu entwickeln, die in der Praxis dringend gesucht werden.

Bachelor Physiotherapie: Die Fortschritte der Medizin und damit auch der Physiotherapie fordern von allen Beteiligten eine ständige Weiterentwicklung ihres Wissens und ihrer Fähigkeiten. Studiengangsleiter Prof. Dr. Erich Wühr erklärt: „Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Physiotherapie vermittelt in acht Semestern Schlüsselqualifikationen in allen Bereichen der Manuellen Therapie und Osteopathie sowie Kompetenzen in den Bereichen Gesundheitsmanagement und Gesundheitsberatung.“ Eine akademische Weiterbildung ist laut Prof. Wühr in Zukunft unerlässlich, um auf dem europäischen Markt Schritt zu halten.

Akademisierung der Pflegeausbildung: Der neue Vollzeit-Studiengang Bachelor Pflege Dual der Fakultät für Angewandte Gesundheitswissenschaften der THD integriert die berufliche Pflegeausbildung und ein Studium. Dekan Prof. Michael Bossle erklärt: „Die Hochschulausbildung steigert die Attraktivität des Berufsfeldes, verbessert die gesellschaftliche Anerkennung sowie die selbstständige Entscheidungsfähigkeit im beruflichen Handeln. Sie unterstützt zudem bessere Verdienstmöglichkeiten der Pflegefachkräfte.“ Dadurch wird auch in Niederbayern der akademische Bildungsweg neben dem herkömmlichen beruflichen Bildungsweg zum Normalfall.

Foto: Prof. Dr. dent. Erich Wühr, Studiengangsleiter des berufsbegleitenden Bachelor Physiotherapie


29.10.2015 | THD-Weiterbildungszentrum


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

ikon informaterial anfordern

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok