prof. gronwald 1Weiterbildungsmöglichkeit am Weiterbildungszentrum der TH Deggendorf

„Heute haben wir ca. 46 Millionen Erwerbstätige. Im Jahr 2030 werden es nur noch rund 40 Millionen sein.“, beschloss Prof. Dr. Christian Rester seine Ausführungen anlässlich der Informationsveranstaltung zum Thema „Kooperationsmöglichkeiten der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Arbeitsschutz“, die am 2. Mai 2017 stattfand. Das läge zum Teil an der Altersstruktur der Bevölkerung und bedeute für den einzelnen, dass sich seine Lebensarbeitszeit deutlich verlängern werde.

Um die Arbeitsfähigkeit ihrer Belegschaft zu erhalten sowie Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation und Verbundenheit zu fördern, sind die Arbeitgeber mehr denn je gefragt. Zahlreiche Unternehmer der Region sind sich dessen bewusst und nahmen die Einladung zu dieser Informationsveranstaltung, die Prof. Dr. Christian Rester und Prof. Dr. Stephan Gronwald ausgesprochen hatten, gerne an. „Die THD hat es sich zum Ziel gemacht, genau an dieser Stelle professionelle Hilfe und Unterstützung für die Unternehmen und Betriebe in der Region zu leisten.“, betont Gronwald, Leiter des Instituts und Lehrgebiets BGM und Arbeitssicherheit. Er gewährte in seinem Vortrag Einblick in aktuelle Projekte, die die THD im Rahmen der Auftragsforschung durchführt. Dieser Experte gibt auch als Zertifikatsleiter des berufsbegleitenden Hochschulzertifikats Systemischer Prozessberater im BGM sein umfangreiches Wissen weiter. Der neue Kurs, in dem noch Plätze frei sind, startet am 22. Juni 2017 und wird über das Weiterbildungszentrum der THD angeboten. Er richtet sich an alle, die sich für dieses Thema interessieren. „Die Kombination aus Theorie und Praxis ist ideal. In sechs Modulen mit darauffolgenden fünf Supervisionsworkshops, in denen die Lernenden einen Einführungsprozess des BGM bearbeiten, den sie selbst in einem Unternehmen ihrer Wahl durchführen, werden die Teilnehmer zu Spezialisten in diesem zukunftsträchtigen Bereich ausgebildet. Sie werden befähigt, auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und politisch rechtlicher Vorgaben auch kleineren Unternehmen und Betrieben in diesem wichtigen Prozess zur Seite zu stehen.“, so Jana Herbst, Weiterbildungsreferentin der THD.

Teilnehmer des aktuellen Hochschulzertifikatskurses bewiesen den Unternehmern ihr Können, indem sie in Kurzvorträgen den derzeitigen Stand ihres jeweiligen Pilotprojektes präsentierten. Christine Wensauer beispielsweise, zuständig für die Einführung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements bei der Stadt Kötzting, schilderte die einzelnen Projektphasen, die bei einem solchen Einführungsprozess notwendig sind. „Wir wollen mit der Einführung des BGM bei der Stadt Bad Kötzting nicht nur unseren städtischen Mitarbeitern was Gutes tun, sondern eine Vorreiterrolle für Unternehmen im Bad Kötztinger Umland übernehmen.“ erklärt Wensauer.

 

Bildunterschrift: Prof. Dr. phil. Stephan Gronwald, Leiter Institut und Lehrgebiet BGM und Arbeitssicherheit

09.05.2017 | THD Weiterbildungszentrum


Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

ikon informaterial anfordern

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok