master cyber securityDer berufsbegleitende Masterstudiengang Cyber Security am Weiterbildungszentrum der TH Deggendorf ist deutschlandweit einzigartig

Am 16. April 2018 ist es zum ersten Mal so weit - Die ersten Teilnehmer des neuen berufsbegleitenden Masterstudiengangs Cyber Security werden ihr Studium am Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) aufnehmen. Die Studiengruppe besteht aus maximal 15 Studierenden, um einen seminaristischen Unterricht zu ermöglichen.

Die Gruppe ist eine bunte Mischung aus Mathematikern, Wirtschaftsingenieuren, Elektrotechnikern und Informatikern. Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: Sie beschäftigen sich beruflich mit dem Thema Industrial IT-Security. „Dieser Unternehmensbereich gewinnt immer mehr an Bedeutung und nicht nur große Konzerne sind auf die Sicherheit ihrer Produkte sowie ihrer Produktionsabläufe angewiesen. In Zeiten, in denen die wenigsten Maschinen noch manuell bedient werden, sondern die Mehrheit computergesteuert ihren Dienst verrichtet, ist Sicherheit ein entscheidender Faktor. “, erklärt Weiterbildungsreferent Peter Apfelbeck. Doch welche Kompetenzen benötigt man, um Anlagensicherheit und Produktionssicherheit gewährleisten zu können? Fundiertes Fachwissen in diesem Bereich zu erwerben, ist gar nicht so einfach.

Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Cyber Security sind derzeit noch begrenzt. Dies hat das Weiterbildungszentrum der THD zum Anlass genommen, den einzigen berufsbegleitenden Masterstudiengang Cyber Security Deutschlands zu konzipieren. Auch Vollzeitstudiengänge gibt es in diesem Fachgebiet momentan nur vereinzelt. Nach Abschluss dieses Studiengangs sollen die Absolventen Sicherheitslücken im Unternehmen nicht nur erkennen können, sondern auch in der Lage sein, diese zu schließen. Der Bedarf an Fachkräften ist jedoch bei den Unternehmen sehr akut. Keine Firma kann es sich leisten, dass der Produktionsablauf stillsteht, weil die Maschinen Sicherheitslücken aufweisen. Um dies zu verhindern und aktiv Mitarbeiter in diesem Bereich weiterzuentwickeln, werden die meisten Studierenden im Master Cyber Security von ihrem Arbeitgeber unterstützt. „Die Unternehmen übernehmen entweder die anfallenden Studiengebühren oder schreiben ihren Mitarbeitern die Zeiten der Vorlesungen als Arbeitszeit gut. Durch solche Regelungen und durch den sehr praxisbezogenen Unterricht profitieren beide Seiten von diesem berufsbegleitenden Studium.“, so Apfelbeck. Im Rahmen der Projektarbeit und der Masterarbeit besteht für die Studierenden ebenfalls die Möglichkeit die Interessen des Unternehmens in ihr Studium mit auf zunehmen. So kann im Rahmen dieser Arbeiten eine Problemstellung aus dem Unternehmen genauer beleuchtet werden.

Da es sich bei diesem Studiengang um ein Masterstudium handelt, wird ein anerkannter Erststudienabschluss für die Zulassung vorausgesetzt. Darüber hinaus ist eine Berufspraxis von mindestens einem Jahr nach Abschluss des Erststudiums notwendig. Derzeit vergibt das Weiterbildungszentrum noch wenige Restplätze für den Studienstart im April dieses Jahres. Rückfragen sowie Bewerbungen für den Studiengang werden per Email unter entgegen genommen.

 

Bildunterschrift: Cyber Security Experten sind gefragt wie noch nie

14.02.2018 | THD Weiterbildungszentrum

Events & More

360 campus

25y thd

digitalisierung logo webseite

jetzt bewerben

ikon informaterial anfordern

u multirank siegel international orientation sw

u multirank siegel contact to work environment sw

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok