prof. dr.scherer portraitfInformationsabend zum berufsbegleitenden Master Risiko- & Compliancemanagement am 18. April 2018 an der TH Deggendorf

Zahlreiche aktuelle Problemfälle bei Konzernen und im Mittelstand zeigen, dass die Ursachen für existenzielle Gefahren und Risiken in nahezu jedem Bereich eines Unternehmens stecken können. „Durch die kontinuierliche Zunahme und Verschärfung von Pflichten wird es für die Unternehmensleitung immer schwieriger, ein Unternehmen einerseits rechtskonform, andererseits aber effizient zu führen“, berichtet Rechtsanwalt Prof. Dr. jur. Josef Scherer.

18.04.2016Informationsveranstaltungen des THD Weiterbildungszentrums im April 2018

Erst im März starteten erneut 120 neue berufsbegleitend Studierende am Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) mit dem Ziel einen akademischen Grad neben dem Beruf zu absolvieren. Aktuell studieren am THD Weiterbildungszentrum rund 660 Studierende und bereits über 1.200 haben ihr Studium erfolgreich beendet.

auftakt 2018 thd kleinAuftaktveranstaltung am 09. März 2018 für sechs Studiengänge des THD Weiterbildungszentrums

Der Berg ist ein klar definiertes Ziel. Interessant wird ein Ziel jedoch erst, wenn es nicht leicht erreichbar ist. Genauso geht es den 120 neuen berufsbegleitend Studierenden am Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD): Sie alle haben ein Studium neben dem Beruf am vergangenen Freitag begonnen und arbeiten auf ein großes Ziel hin - sinnbildlich das Erklimmen des Berges oder das Erreichen eines akademischen Grades, eines Bachelor- oder Master- beziehungsweise MBA-Titels neben dem Beruf.

präsentation silberbergklinik 016 2Erfolg durch interne Weiterbildung - das ist auch der Silberberg-Klinik Bodenmais GmbH ein großes Anliegen. Die Reha-Klinik gewährt jedem der 130 Mitarbeitern jährlich fünf Fortbildungstage. Trotzdem möchte die Klinik hier noch besser werden und hat deshalb am THD-Programm "Gerne in die Arbeit - Unternehmen fördern ihre Mitarbeiter" teilgenommen.

thd bfi kleinKooperation zwischen der TH Deggendorf und dem BFI Salzburg

Das Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) ermöglicht durch seine Kooperation mit dem BFI Salzburg (Bildungseinrichtung der Arbeiterkammer Salzburg) erfahrenen Gesundheits- und Krankenpflegepersonen ohne Abitur den Zugang zum Bachelorstudium. Der Vorbereitungslehrgang richtet sich an diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen, die sich in nur zwei Semestern und berufsbegleitend für ein Bachelorstudium Pflege qualifizieren möchten.

hütewurf abschlussfeier 2018 klein40 berufsbegleitende Master Absolventen und 4 Doktoren verabschiedet

Das Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) verabschiedete am vergangenen Samstag 40 Mastersolventen aus vier berufsbegleitenden Studiengängen: MBA General Management, MBA Unternehmensgründung und -führung sowie Master Risiko- und Compliancemanagement und Master Public Management. Nach zwei Jahren Studienzeit erhielten die erfolgreichen Studienabgänger vor Kommilitonen, Freunden und Verwandten die Masterurkunden auf der Graduierungsfeier. Zudem konnten die Doktorurkunden für vier Teilnehmer des DBA-Programms feierlich überreicht werden.

scheinert1Neue Workshop-Reihe am THD Weiterbildungszentrum:  In 6 Schritten zum Strategie-Konzept

Die Wirtschaft boomt: In jüngster Zeit vermelden viele Branchen in Deutschland wieder eine positive Entwicklung. Nach der einschneidenden Wirtschaftskrise folgt nun ein Aufwärtstrend, der mit vielen Herausforderungen verbunden ist. Zahlreiche Unternehmen müssen nun ihre strategische Ausrichtung überdenken. Vorhandene Marktpotenziale und Wettbewerbsvorteile wollen genutzt werden. Deswegen veranstaltet das Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) zusammen mit dem erfahrenen Referenten Martin Scheinert eine 6-tägige Workshop-Reihe unter dem Titel „Make your company great again – Erfolg strategisch planen!“. Unternehmen erhalten die Chance unter professioneller Anleitung in sechs Schritten ihr neues Strategie-Konzept – inklusive wichtiger Ansätze zu den aktuellen Themen Disruption und Digitalisierung zu erarbeiten.