Das Hochschulzertifikat: Systemischer Prozessberater im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

symbol neufotolia 86314462 xl

Organisatorisches zum Hochschulzertifikat Systemischer Prozessberater im BGM

Momentan gibt es ca. 46 Millionen Erwerbstätige - im Jahr 2030 werden es nur noch rund 40 Millionen sein. Diese Entwicklung liegt unter anderem an der Altersstruktur der Bevölkerung und bedeutet für den einzelnen, dass sich seine Lebensarbeitszeit deutlich verlängern wird.

Um die Arbeitsfähigkeit ihrer Belegschaft zu erhalten sowie Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation und Verbundenheit über lange Zeit zu fördern, sind die Arbeitgeber mehr denn je gefragt. Nur dadurch erfahren Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität sowie Innovationsfähigkeit eine Steigerung. Zugleich wird das Image als lukrativer Arbeitgeber optimiert. Das wiederum nimmt aufgrund der demografischen Entwicklung und des damit verbundenen Konkurrenzkampfs um qualifizierte Nachwuchskräfte einen immer höheren Stellenwert ein.

 

  • Inhalt: Sie bekommen die wissenschaftliche Vorgehensweise und politisch rechtliche Vorgaben vermittelt, welche in der anschließenden praktischen Arbeit vertieft werden. Dadurch wird ein sanfter Übergang zur späteren eigenständigen Tätigkeit geschaffen.
  • Inhaltliche Schwerpunkte:
    • Wissenschaftliche Grundlagen im BGM
    • Individuelle Gesundheit und Lebensstil
    • Analyseinstrumente, Kennzahlen und Interpretationen
    • Organisations- und Synergieentwicklung
    • Sozialversicherungsrechtliche Grundlagen und Möglichkeiten gezielter Interventionen
    • Beratung und Prozessbegleitung
    • Praxistransfer – Pilotprojekt mit Supervisionsworkshops
  • Abschluss: Das Hochschulzertifikat „Systemischer Prozessberater im Betrieblichen Gesundheitsmanagement“, welches Sie dazu berechtigt in Betrieben und Unternehmen Betriebliches Gesundheitsmanagement professionell einzuführen.
  • Voraussetzungen: Keine besonderen Voraussetzungen oder Vorkenntnisse erforderlich
  • Zeitkonzept: 12-monatige berufsbegleitende Weiterbildung; 6 Modulblöcke in 6 Monaten á 3 Tage; 3 Praxistransfertermine; 1 Abschlussprüfung
  • nächster Kursstart:  18. Januar 2018
  • Kosten: 3000€ zzgl. 300€ Verwaltungsgebühr
  • Informationsmaterial: Wir senden Ihnen gerne kostenfreies Informationsmaterial zu, bitte füllen Sie dafür das verlinkte Formular aus.

Zielgruppe

Diese berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an:
  • Interessierte an den Themenbereichen BGM und Arbeitsschutz
  • alle, die Arbeitgeber dabei begleiten und beraten wollen, eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit, mehr Motivation, größere Verbundenheit zum Unternehmen und beste Arbeitsfähigkeit ihrer Arbeitnehmer zu erlangen

Ihre Vorteile bei uns

  • das Hochschulzertifikat „Systemischer Prozessberater im Betrieblichen Gesundheitsmanagement“ ist mit 15 ECTS-Punkten belegt
  • Prof. Dr. phil. Stephan Gronwald; Leiter des Instituts und des Lehrgebiets BGM und Arbeitssicherheit als Zertifikatsleiter
  • Hochqualifizierte Dozenten aus Wissenschaft und Praxis
  • eine ideale Kombination aus Theorie und Praxis: 6 gebündelte Theoriemodule und 5 Praxistermine
  • einen Einführungsprozess des BGM, den Sie im Rahmen der Weiterbildung in einem Unternehmen Ihrer Wahl selbst vornehmen, wobei Sie von unseren Spezialisten begleitet werden

Bewerbung

Falls Sie Fragen zum berufsbegleitenden Hochschulzertifikatsprogramm haben, wenden Sie sich gerne an Frau Jana Herbst.

Kontakt

Jana Herbst

herbst jana

Weiterbildungsreferentin

  • Zertifikate & Inhouse-Schulungen

ITC 2, 1.OG, Raum 1.21

+49 (0)991 3615-727

 

Events & More

jetzt bewerben

ikon informaterial anfordern

siegel 15jwbz