Kreatives von den Campus-Tüftlern

5.2.2015 |

Die Tüftler im Forschungslabor des Chamer Technologiecampus haben wieder zugeschlagen: Unter der Regie von Laboringenieur Christian Reil entstand ein völlig neuartiger Seilzugroboter.

 

Schon jetzt haben einiege Firmen ihr Interesse angemeldet, den Prototypen für ihre Zwecke weiterzuentwickeln. "Es gibt eine Vielzahl denkbarer Einsatzmöglichkeiten", ist Professor Dr. Peter Firsching, Leiter des Technologiecampus in Cham, begeistert von dem Konzept. Das Exemplar im Labor ist fürs Schweißen ausgerüstet. Der Roboter könnte aber genauso in einem Hochregallager für Ordnung sorgen oder schwere Bauteile an unzugängliche Stellen montieren. Das klappt dank einer einzigartigen Konstruktion: Die Entwickler haben einen sieben mal fünf Meter großen Metallrahmen gebaut, acht Seile befestigt und den Roboteraufsatz in die Mitte gehängt.

Der Clou dabei: Die Seile können den Roboter millimetergenau in alle erdenklichen Richtungen bewegen. Und je stabiler die Seile sind, desto schwerer können die Lasten sein. Der Prototyp schafft derzeit 300 Kilo. "Da sind aber kaum Grenzen gesetzt", überlegen Firsching und Reil.

Eigentlich wäre die Idee Gold wert. doch im Campus geht's nicht um Profit und Patente, sondern um Wissensmehrung und die Auseinandersetzung mi neuen Technologien. "Das Projekt entspricht damit genau unserem Arbeitsauftrag", versichert Firsching.

Zweie Jahre Arbeit stecken in dem Projekt, das als Reils Bachelorarbeit seinen Anfang nahm. Der Chamer ist ein echtes Eigengewächs. Er hat zunächst eine Lehre als Kfz-Mechatroniker absolviert. Sein Talent war offensichtlich, denn der Berufsschullehrer motivierte ihn, sich weiterzubilden. Also legte er an der Chamer BOS sein Abitur ab und begann am Campus ein Mechatronik-Studium. Er gehörte damit zum zweiten Studiengang in der Kreisstadt. Den Bachelor hat Reil mittlerweile in der Tasche. Längst ist er als Laboringenieur am Campus tätig und führt nebenbei ein eigenes Ingenieurbüor. Demnächst startet übrigens ein Anschlussprojekt. Das Thema? "Streng geheim", lacht Reil und schweigt.

 

Quelle: Chamer Zeitung