"This site requires JavaScript to work correctly"

Technische Hochschule Deggendorf

Innovativ & Lebendig

Profil der Hochschule.

Porträt, Fakten, Geschichte und Rankings

Hochschulporträt

Mit tiefen Wurzeln in ihrer niederbayerischen Heimat, hat sich die Technische Hochschule Deggendorf seit 1994 zur erfolgreichsten Fachhochschul-Neugründung der 90er Jahre in Bayern entwickelt. Diesen Erfolg konnte im Gründungsjahr keiner erahnen. Die Zukunft immer fest im Blick, hat es die Technische Hochschule Deggendorf aber geschafft: mit dem sukzessiven Aufbau attraktiver Studienfelder, ergänzt durch ein ansprechendes Weiterbildungsangebot, intensiver Forschungstätigkeit und Wissens- und Technologietransfer zur regionalen Wirtschaft, Aufgreifen wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Trends und die Pflege regionaler und internationaler Kontakte.

Wir leben eine grenzenlose Hochschule

Heute studieren über 7.000 junge Menschen an den Studienorten in Deggendorf und Pfarrkirchen. 20 Prozent davon kamen im Wintersemester 2019/20 aus der ganzen Welt zum Studium nach Niederbayern. Die Lehre konzentriert sich auf die Bereiche Wirtschaft, Technik, Digitalisierung und Gesundheit. In diesen Feldern werden zahlreiche Bachelor- und Masterprogramme angeboten, auch im Weiterbildungsbereich. Alle Studiengänge erfüllen nationale sowie internationale Qualitätsstandards. Neben dem Hauptcampus in Deggendorf bietet die THD mit ihrem Außenstandort, dem European Campus Rottal-Inn, eine weitere großartige Möglichkeit einen Bachelor- und/oder Masterabschluss zu erlangen. Wer ein Studium gerne auf Englisch und in einem multikulturellen Umfeld absolvieren möchte, ist hier genau richtig.

Vorreiter in Wissens- und Technologietransfer

Mit der Stadt und der Region Bayerischer Wald verbindet die Hochschule ein starker Zusammenhalt. War Deggendorf vor der Hochschulgründung ein eher verschlafenes Städtchen, präsentiert sie sich heute jung und modern mit einem bunten Stadtbild, das verschiedene Kulturen und Nationen in sich vereint. Die Präsenz der Studierenden ist deutlich spürbar. Stadt und Hochschule sind gemeinsam gewachsen. Auch der Bayerische Wald profitiert von der Wissenschaft. 2009 öffnete der erste von heute sechs Technologiecampus in Teisnach. Bis Ende 2020 werden es zehn sein. Mit dem Konzept der Technologiecampus nimmt die Hochschule in Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Kommune eine klare Vorreiterrolle ein. Gemeinsam tragen sie dazu bei, dass Firmen in Forschung, Entwicklung und Beratung unterstützt und dadurch jungen qualifizierten Menschen neue Perspektiven geschaffen werden können.

Bodenständig, aber immer offen für Neues

Ihre Zukunft ganz klar gestaltet hat die THD immer dann, wenn sie vorhandene Chancen genutzt und mit außergewöhnlichen Ideen und deren zügiger Umsetzung überrascht hat. So war 2013 die Bewerbung um den Titel „Technische Hochschule“ ein wichtiger und erfolgreicher Schritt ihres Werdegangs. 2015 entstand auf Anregung der THD eine weitere Fakultät für Gesundheitswissenschaften. Und auch der 2015 eröffnete internationale Campus in Pfarrkirchen hat alle Erwartungen übertroffen. Für den amtierenden Präsidenten Prof. Dr. Peter Sperber ist der Erfolg der Deggendorfer Hochschule ein Zusammenspiel aus vielen Faktoren: „Wir haben uns hier in Deggendorf immer mächtig ins Zeug gelegt, haben nicht lockergelassen und sind auch mal unkonventionelle Wege gegangen.“

Kreativ, intelligent, verantwortungsbewusst

All diese Wege hat die THD natürlich nicht ohne ein langfristiges Ziel beschritten. 10.000 Studierende bis 2030, das ist die Vision. Dass dieses Ziel keine Utopie mehr ist, hat sich im Herbst 2019 bestätigt. Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat grünes Licht für das nächste große Projekt gegeben. Den Aufbau eines Digitalisierungszentrums mit einer Fakultät für angewandte Informatik und einer Kapazität für 1.000 weitere Studierende.

Familiäres Campusleben

Die Atmosphäre am Campus ist, trotz raschen Wachstums, immer noch familiär. Deggendorf bringt als Hochschulstadt viele Vorteile mit. Die Wege zwischen Campus, Stadtgebiet und Wohnheimen sind kurz und auch zu Fuß erreichbar. Aufgrund der Nähe zur Donau und zum Bayerischen Wald bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung an. Auch die günstige Verkehrsanbindung lädt zu Ausflügen in ganz Bayern ein. Die moderaten Wohn- und Lebenshaltungskosten sind für viele Studierende ein weiterer Pluspunkt. Auch an der Hochschule selbst ist mit Musikfestivals, Konzerten, Theater und Vereinsleben ein umfangreiches Programm geboten. Im Hochschulsport können Leistungssportler in vielen Sportarten an Wettkämpfen teilnehmen, z.B. an den bayerischen und deutschen Hochschulmeisterschaften. Das Interesse der Studierenden ist groß und so konnte sich die THD in den vergangenen Jahren mit etlichen Titeln krönen. Studentische Vereine beteiligen sich rege an der Gestaltung des Campuslebens. Fast 20 Vereine verschiedener Fachrichtungen bieten den Studierenden in Deggendorf sowie in Pfarrkirchen Gelegenheit, sich zu engagieren, neue Freunde kennen zu lernen und Spaß zu haben.


Vision 2030 - Strategie 10.000+

1. Digitalisierung

Das Zentrum für Digitalisierungstechnologien ist unsere Vision für die digitale Transformation der Bayerischen Wirtschaft.

2. Gesundheit

Wir stärken den Gesundheitsmarkt durch berufsorientiere Studiengänge und gestalten die Zukunft der Gesundheitswirtschaft.

3. Mobilität

ist ein wesentlicher Erfolgsgarant gerade im ländlichen Raum, den wir durch unsere intensive Forschung stärken.

4. Nachhaltigkeit

ist ein Querschnittsthema, das alle Studiengänge und alle Bereiche durchdringt – aus Demut und Respekt vor den nachfolgenden Generationen.

5. Internationalität

Wir leben eine grenzenlose Hochschule – mit unzähligen Partnerhochschulen und Kooperationen weltweit und nahezu allen Nationen bei uns am Campus.

6. Wissens- und Technolgietransfer

in Wachstumsfeldern und relevanten Forschungsthemen mit und für unsere Partner aus der Wirtschaft.

7. Berufliche Weiterbildung

Die THD ist innovativer und gleichzeitig verlässlicher Begleiter beim lebenslangen Lernen – ob am Campus oder virtuell, egal in welchem Alter.

8. Startup Campus

Die THD bietet für Gründer beste Voraussetzungen: Studiengänge, Beratung, Förderung und innovation labs.

9. Qualität der Lehre

Unsere Absolventen sind unser Aushängeschild - hochwertige Lehre, aktuelle Inhalte und innovative Lehrformate sind Garant eines hervorragenden Studiums.


Meilensteine der THD

2019

7.158 Studierende zum Start ins Wintersemester 2019/20

Eröffnung des Technologie Campus Parsberg-Lupburg

Eröffnung des Technologie Campus Hutthurm

Eröffnung des Technologie Campus Teisnach II

25-jähriges Bestehen der Technischen Hochschule Deggendorf

2018

Eröffnung des Transferzentrums für Technik und Innovation als fünftes Gebäude des Erweiterungsbaus am 07. Juni 2018

2017

Prof. Dr. Peter Sperber wird zum zweiten Mal als Präsident gewählt mit Beginn seiner Amtszeit im März 2018

2016

Einzug in den Campusneubau des TC Grafenau

6.068 Studierende zum Start ins Wintersemester 2016/17

2015

Gründung des European Campus Rottal-Inn in Pfarrkirchen mit Aufnahme des Studienbetriebs am 1. Oktober 2015

Eröffnung des Technologie- und Studienzentrums Weißenburg

Gründung Fakultät Angewandte Gesundheitswissenschaften (AGW)

2014

Eröffnung des Erweiterungsbaus am 26. Oktober 2014 mit vier neuen Gebäuden und 5700 Quadratmetern neuer Nutzfläche

2013

5.061 Studierende zum Start ins Wintersemester 2013/14

Bundespräsident Joachim Gauck besucht die THD-Studierenden von "Deggendorf räumt auf" anlässlich der Hochwasserkatastrophe

Einführung der neuen Logos "THD" und "DIT"

Verleihung des Titels "Technische Hochschule Deggendorf" bzw. "Deggendorf Institute of Technology"

Eröffnung des Technologiecampus Grafenau

2012

Eröffnung des Gesundheitscampus Bad Kötzting

Eröffnung des Technologie Anwender Zentrums Spiegelau

2011

Prof. Dr. Peter Sperber wird als Präsident gewählt mit Beginn seiner Amtszeit im März 2012

Gründung Fakultät Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen (NuW)

Einführung des neuen Logos „HDU“ für Hochschule für angewandte Wissenschaften Deggendorf bzw. Deggendorf University of Applied Sciences

Eröffnung des Campus Schloss Mariakirchen

2010

4.052 Studierende zum Start in das Wintersemester 2010/11

Eröffnung des Technologie Campus Cham

2009

Eröffnung des Technologie Campus Teisnach

Eröffnung des Technologie Campus Freyung

2008

Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel

2007

3.159 Studierende zum Start in das Wintersemester 2007/08

Umstellung auf Bachelor und Master erfolgreich abgeschlossen

2006

Umwandlung der Fachbereiche in Fakultäten

2003

2.146 Studierende zum Start in das Wintersemester 2002/03

2002

Beginn der Umstellung der Diplom-Studiengänge auf Bachelor und Master

Start der akademischen Weiterbildung

Das Logo „Fachhochschule Deggendorf“ wird überarbeitet

2001

Eröffnung des Innovations- und Technologiecampus Deggendorf (ITC 1)

1999

1.121 Studierende zum Start in das Wintersemester 1999/2000

Beginn des Aufbaus von Forschungs- und Entwicklungslabore, Durchführung kooperativer Promotionen

Start der virtuellen Lehre (IT-Kompaktkurs, E-Learning) am 01.10.1999

1998

Einführung des Logos „Fachhochschule Deggendorf“

1997

Grundsteinlegung für den Neubau des Hochschulcampus an der Edlmairstraße am 24.04.1997

1996

Prof. Dr. Reinhard Höpfl wird als Präsident gewählt

1994

Gründung der "Fachhochschule Deggendorf - Hochschule für Technik und Wirtschaft"

1991

Bayerischer Ministerrat beschließt am 26.11.1991 in Deggendorf eine Fachhochschule einzurichten


Rankings

  • Mitglied der European University Association
  • MINTernational Best Performance Prize
  • Familie in der Hochschule
  • E-Quality Label
  • Nationaler Kodex für das Ausländerstudium an deutschen Hochschulen
  • Deutscher Arbeitgeberpreis für Bildung
  • CHE Hochschulranking 2019/2020: Spitzengruppe in Bau- und Umweltingenieurwesen, Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Mechatronik und Physikalische Technik
  • U-Multirank (ein von der EU-Kommission initiiertes Instrument zur transparenten Darstellung der vielfältigen Leistungen von Hochschulen weltweit): 2019 erstmals unter den Top 25 in den Kategorien "Kontakt zur Arbeitswelt" und "Internationale Ausrichtung der Lehre"
  • ESPA Innovation Award 2019

 


Zahlen, Daten & Fakten

Mit den Zahlen, Daten, Fakten erhalten Sie eine Übersicht verschiedenster Kennzahlen über die Deggendorfer Hochschule. Sie werden regelmäßig zu festen Stichtagen ausgewertet. Wenn Sie Anliegen in diesem Bereich haben, wenden Sie sich einfach über pressestelle@th-deg.de an uns.