Technik muss selbsterklärend sein

15.12.2016 |

ue foto pr kleinHochschulzertifikat Usability Engineer – Informationsabend am 30. Mai 2017 um 18:00 Uhr am Weiterbildungszentrum der TH Deggendorf

Jedem sind sie irgendwann schon mal begegnet: die Kommunikationsprobleme zwischen Mensch und Maschine. Zum Beispiel der Geldautomat, dessen Reaktion auf einen Tastendruck ein wenig zu lange dauert, weshalb man in Eile schon die nächste Taste drückt mit dem Ergebnis, dass das ganze Procedere von vorn beginnt. Oder die Endlosschleife beim Online-Shopping, wenn das Menü nicht nachvollziehbar gestaltet ist. Das führt in vielen Fällen zum entnervten Kaufabbruch.

Technik für den Nutzer nicht nur vom Design her ansprechend, sondern auch selbsterklärend zu gestalten, ist Aufgabe des Usability Engineers. Im besten Falle sollen Maschinen rein intuitiv bedienbar sein. Dazu eruiert der Spezialist systematisch die Eigenschaften sowie die Wünsche des Kunden und setzt diese gezielt um. So erhöhen sich die Verkaufschancen der Produkte und kostenintensive Nachbesserungen entfallen. Das hilft wiederum dem Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Das Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) bietet genau zu diesem Thema einen 9-monatigen, berufsbegleitenden Hochschulzertifikatskurs Usability Engineer an. Die Neuauflage startet im Oktober 2017 schon zum siebten Mal. „In Wochenendseminaren lernen die Teilnehmer, wie sie Produkte unter dem Gesichtspunkt der Benutzerfreundlichkeit optimieren können. Dazu wird bereits ab dem zweiten Präsenzwochenende der theoretische Teil von Praxisblöcken untermauert. Die Lernenden ziehen großen Nutzen aus dem Können unserer erfahrenen Dozenten aus Wissenschaft und Praxis.“, erklärt Weiterbildungsreferentin Jana Herbst. Die Dozenten vermitteln, wie man Maschinen so gestaltet, dass der Mensch sie ohne langes Studium von Bedienungsanleitungen benutzen kann. Nur dann bekommt der Nutzer das Gefühl, dass die Maschine auf ihn eingeht. Mit derartig konzipierten Geräten verbringen Menschen gerne Zeit und erleben ein Wohlgefühl.

Rund um die berufsbegleitende Weiterbildung findet am Dienstag, dem 30. Mai 2017, um 18:00 Uhr im Weiterbildungszentrum der THD eine Informationsveranstaltung statt. Der Zertifikatsleiter, Herr Prof. Dr. Michael Ponader, wird zusammen mit Klaus Kandlbinder, einem Absolventen dieses Hochschulzertifikatskurses, das vielseitige Programm vorstellen. Anmeldung zu diesem kostenlosen Informationsabend nimmt Jana Herbst unter jana.herbst@th-deg.de entgegen.

 

Bildunterschrift: Reger Austausch im Usability-Expertenteam während eines Praxisblocks

17.05.2017 | THD Weiterbildungszentrum