Öffentliche Podiumsdiskussion an der THD

10.6.2015 |

20150610-pflege podiumsdiskussionReden über Pflege: wer pflegt mich 2030?

„Ich bin mir ganz sicher, dass die Versorgung der Pflegebedürftigen nach der Energiewende das nächste große Megathema unserer Gesellschaft wird", so Prof. Dr. Michael Bossle, Leiter des Studiengangs Pflegepädagogik an der Technischen Hochschule Deggendorf. Dazu veranstaltet die Hochschule am Montag, den 15. Juni 2015 um 19 Uhr eine öffentliche Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Verbänden sowie dem Medizin-und Pflegerecht.

Die Versorgung der pflegebedürftigen Bevölkerung ist und wird eine der drängendsten Herausforderungen für unsere Gesellschaft. Auf dem Podium werden die Experten unter anderem den Fragen nachgehen, welche Angebote wir dafür brauchen, wer pflegen wird und welche politischen Rahmenbedingungen und Bildungsangebote dafür nötig sind. Im Anschluss an das Podiumsgespräch sind alle Anwesenden eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. „Der Titel der Veranstaltung, Reden über Pflege, kommt nicht von ungefähr. Wir wollen ins Gespräch kommen. Es handelt sich um ein gesamtgesellschaftliches Thema und gerade wir als Hochschule der angewandten Wissenschaften suchen den direkten Kontakt und die Erfahrungen aller Beteiligten", erklärt Bossle das Konzept der Veranstaltung.

Eine erste Podiumsdiskussion zum Thema „Reden über Pflege" fand Ende letzten Jahres in Regensburg statt. Die Resonanz war durchweg positiv, so dass Prof. Dr. Michael Bossle es übernommen hat, der Diskussion auch in Niederbayern Raum zu verschaffen. Dafür konnte er namhafte Partner aus Wissenschaft, Gesellschaft und kirchlichen Institutionen gewinnen. Die Podiumsdiskussion findet am Montag, den 15. Juni um 19 Uhr im Glashaus über dem Restaurant „Da Vinci" an der THD, Edlmairstraße 6 + 8, statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

10.06.2015 | THD-Pressestelle