Flüchtlings-App für Deggendorf

28.9.2015 |

20150928 applOrientierungshilfe für Flüchtlinge: Schüler und Studenten kreieren eigene App

Die Hilfsbereitschaft gegenüber Flüchtlingen ist groß im Deggendorfer Land: Mit einer neuen App haben Schüler des Robert-Koch-Gymnasiums und Studenten der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) einen digitalen Wegweiser für Flüchtlinge in der Stadt erschaffen. Am Mittwoch wurde die App offiziell vorgestellt.

Die Web-App unter der Adresse www.DEG-where2.de geht genau auf die Bedürfnisse und Fragestellungen von Flüchtlingen ein und enthält auch einen Stadtplan von Deggendorf. Neben wichtigen Anlaufstellen sind in der App auch Geschäfte mit Sonderangeboten angegeben. Besonders stolz sind die Initiatoren auf den Bereich Freizeit: Dort findet man die schönsten Parks und Spielplätze, Adressen von internationalen Treffpunkten sowie Angaben zu Sportvereinen und privaten sportlichen Aktivitäten. In diesem Zusammenhang wurden auch einige Tablet-PCs gekauft, denn nicht jeder Neuling hat ein internetfähiges Gerät. Diese stehen Neuankömmlingen in der Erstaufnahmeeinrichtung sowie im Familienzentrum zur Verfügung. Die App ist in verschiedenen Sprachen verfügbar - unter anderem in Arabisch, Kroatisch, Russisch, Bangla und Kurdisch.

24.09.2015 | IDOWA (Kallus)