BayernMINT

12.12.2019 |

20191206 bayernmint neue förderungMINT-Angebote können weiterlaufen

06.12.2019 | THD-Pressestelle - Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) ist bekannt für ihr MINT-Programm. Das Team der MINT-Förderung begeistert seit sechs Jahren junge Menschen in der Region mit verschiedenen Projekten für Technik und Naturwissenschaften. Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat jetzt Fördermittel für einen Zeitraum von drei weiteren Jahren genehmigt. An der TH Nürnberg überreichte Wissenschaftsminister Bernd Sibler und stellvertretender bayme VBM VBW Hauptgeschäftsführer Dr. Christof Prechtl Förderurkunden für innovative Projekte zur MINT-Förderung.

Mit dem Programm „BayernMINT – kompetent. vernetzt. erfolgreich“ unterstützt der Freistaat insgesamt 14 bayerische Hochschulen. Die THD konnte sich bereits zum dritten Mal einen Zuschuss aus dem Fördertopf sichern. Finanziert werden daraus MINT-Angebote für die Region wie das Frühstudium, TastING, Technik-Schulbesuche (Lego-Roboter, App-Programmierung, Bionik), Girls'Day, Lehrkräftefortbildungen oder auch die Kinderuni. Hinter dem MINT-Angebot der TH Deggendorf stehen Andrea Stelzl, Angelika Hable, Anna-Katharina Kaiser, Manuela Krawagna-Nöbauer, Tanja Zellner und Ursula Pähler. Mit sehr viel Leidenschaft leitet Andrea Stelzl die MINT-Aktivitäten und ist sehr froh über die erneute Förderung: „Mithilfe der Projektförderung können wir die Kompetenzen der THD nutzen, um Schülerinnen und Schüler für MINT-Themen zu begeistern und bei dem sehr komplexen Berufs- und Studieorientierungsprozess zu unterstützen. Als Managerin der MINT-Region Niederbayern sehe ich, wie gewinnbringend ein gutes Netzwerk der regionalen Bildungseinrichtungen und Unternehmen ist, zum Beispiel indem Studierende, Ingenieure und Ingenieurinnen als Rollenvorbilder ihre Erfahrungen an Schülerinnen und Schüler weitergeben.“

„BayernMINT – kompetent. vernetzt. erfolgreich“ läuft für drei Jahre und schließt an die erfolgreiche Förderlinie „MINTerAKTIV – Mit Erfolg zum MINT-Abschluss in Bayern“ an. Partner der Initiative sind die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände bayme vbm sowie die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Insgesamt stehen rund 2,1 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung.

Bild (THD): Zusage wichtiger Fördermittel für das MINT-Team der TH Deggendorf: v.l. Tanja Zellner, Angelika Hable, Vizepräsident für Studium und Studierendenangelegenheiten Prof. Waldemar Berg und Andrea Stelzl nahmen in Nürnberg die Förderurkunde entgegen.