Presseartikel

2100, Rotlicht, Wahlkampf, Accept

THD-Filme auf der Regensburger Kurzfilmwoche

20.5.2021 | THD-Pressestelle

Mit mehreren studentischen Arbeiten aus dem Studiengang Medientechnik hat sich die Technische Hochschule Deggendorf (THD) für die Internationale Regensburger Kurzfilmwoche beworben. Vier Filme waren erfolgreich und werden nun vom 21. Mai bis 6. Juni online gezeigt.

Für die Jungen Filmemacher der THD ist dieses Event ein großes Ereignis und natürlich haben alle den Wunsch, möglichst viele Zuschauer zu erreichen. Im Programmteil Regionalfenster zeigt sich die regionale Filmszene sehr abwechslungsreich und bietet etwas für jeden Geschmack. Produktionen der THD sind die Kurzfilme „2100“, „Rotlicht“ und „Wahlkampf“. Der Film „Accept“, der bereits international ausgezeichnet wurde, läuft ab 22. Mai im Programmteil Donaublut, das Genrebeiträgen aus der Region gewidmet ist. Tickets für den Onlinezugang zum Festivals sind unter https://kurzfilmwoche.filmchief.com/hub verfügbar.

 

Die Filmbeschreibungen:

2100, Regie: Lea Blöchinger, Kamera: Moritz Grötsch, VFX: Alexander Steil, Script: Regina Portje, Ton: Tim Miller, Schnitt: Lukas Haselberger,  Kammerspiel, 5 min, Masterseminar "Kurzfilm", Betreuung: Prof. Jens Schanze

Im Jahr 2100 herrschen Krieg und Zerstörung. Nikita lebt abgeschottet in einem Bunker. In einer Videobotschaft fragt sie, warum niemand etwas gegen die absehbare Katastrophe getan hat.

Rotlicht, Regie: Julia Meinhardt, Animation, 3 min, Betreuung: Prof. Joerg Maxzin

Eines Nachts verlässt eine kleine rotes Ampelfigur ihren "Arbeitsplatz", um sich auf die Suche nach der Liebe zu begeben. Während ihrer Reise stößt sie auf einige Probleme...

Wahlkampf, Regie: Studierende des Wahlfpflichtfachs Dokumentation, Dokumentarfilm, 20 min, Betreuung: Prof. Jens Schanze

Fünf Männer bewerben sich um das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Deggendorf. Die CSU will nicht nur das Amt, sondern auch die absolute Mehrheit im Stadtrat verteidigen. Während die SPD auf einen eigenen Kandidaten verzichtet, stellt die AfD erstmals einen auf. Welche Dynamik entsteht in einer 30.000 Einwohner-Gemeinde im Osten Bayerns?

Accept, Regie: Manuel Klavers, Kamera: Maximilian Stahl, Set-Ton/Sound Design/Mischung: Paul Bickhoff, Mystery Drama, 18 min, Bachelorarbeit, Betreuung: Prof. Jens Schanze

Nach dem Tod ihres Vaters muss ein Mädchen ihr wahres Ich verstecken, um ein normales Leben mit ihrer Familie führen zu können. Als sie von bedrohlichen Gestalten verfolgt wird, muss sie sich ihren Ängsten stellen und sich selbst akzeptieren.

Bild (THD): Die THD präsentiert sich mit mehreren Filmen auf der Internationalen Regensburger Kurzfilmwoche. Auf dem Bild zu sehen sind Aufnahmearbeiten für den Film „Wahlkampf“.