Presseartikel

Wohnsitzanmeldung verständlich und papierlos

Die Digitalen Hörnerdörfer starten mit „Dahuim Anmelden“

25.8.2021 | Technologie Campus Grafenau

Seinen Wohnsitz anzumelden ist kein leichtes Unterfangen: Man ist auf die Öffnungszeiten der Meldeämter angewiesen, die Papierformulare strotzen nur so vor komplizierten Fachbegriffen. Auch die zahlreichen Saisonarbeiter, die die Gastgeber in den "Digitalen Hörnerdörfern" unterstützen und die vielen Gäste versorgen, müssen ihren Wohnsitz anmelden und im Landratsamt ihren Aufenthalt anzeigen. Nicht selten werden die dafür notwendigen Anträge nicht vollständig ausgefüllt. Gut, dass nun „Dahuim Anmelden“ an den Start geht. Dafür steht im Dorfhaus Balderschwang ein eigens eingerichteter Arbeitsplatz bereit.

„Dahuim Anmelden“ hat mehrere Vorteile im Gepäck: Die Saisonarbeiter können die Formulare in Landessprache ausfüllen und müssen mehrfach notwendige Angaben nur einmal machen. Die Mitarbeiter im Bürgerbüro bzw. im Landratsamt erhalten alle notwendigen Daten und können diese leichter in ihre Systeme übertragen. „Dies verringert Frust und Zeitaufwand bei allen Beteiligten“, weiß Balderschwangs Bürgermeister Konrad Kienle. „Besonders für kleine Gemeinden mit begrenzter Personalausstattung bietet ‚Dahuim Anmelden‘ großen Mehrwert.“

Bild (Technologie Campus Grafenau): Balderschwangs Bürgermeister Konrad Kienle vor dem "Dahuim Anmelden"