• An Zukunftstechnologien arbeiten

    20180612 vorstellung technische physik adobestock 29586890Für ein Physikstudium muss man nicht an eine Uni

    An der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) kann man seit 2011 den Studiengang Technische Physik belegen. „Die Besonderheit eines Physikstudiums an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften ist ein deutlicher Anwendungsbezug mit einem hohen Praxisanteil, von Beginn an“, erklärt Prof. Dr. Thomas Stirner, Studiengangsleiter Technische Physik. Im Ostbayerischen Raum ist Deggendorf die einzige Hochschule für angewandte Wissenschaften, die diese Studienrichtung anbietet.

  • Bayerische Basketball-Hochschulmeisterschaft 2014

    20141030-basketball

    Dritter Platz für die THD-Basketballer

    Bei den diesjährigen bayerischen Hochschulmeisterschaften im Basketball konnten die Korbjäger der TH Deggendorf erstmals in die Phalanx der drei besten bayerischen Hochschulmannschaften eingreifen. Nach Siegen gegen die Hochschule Landshut (30:16) und gegen die zweite Mannschaft der gastgebenden Hochschule Rosenheim (24:23) hatte der Deggendorfer Mannschaftsführer Maris Siklis kurzfristig sogar noch einen besseren Platz als den dritten im Auge.

  • Oberbürgermeister-Dieter-Görlitz-Preis 2012

    20120928-Goerlitzpreis

    Für Ihre herausragenden Leistungen im Studium und für Ihre exzellenten Bachelor-und Masterarbeiten wurden jetzt fünf Studierende und Absolventen der Hochschule Deggendorf mit dem Oberbürgermeister-Dieter-Görlitz-Preis 2012 ausgezeichnet.

  • "Filmprofessor" auf der Berlinale

    20150210-filmteam

    "Filmprofessor" Jens Schanze stellt neustes Werk auf der Berlinale vor

    Das neuste Werk des Deggendorfer Filmprofessors Jens Schanze wurde in die Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis gewählt und wird auch im Programm der derzeit stattfindenden Berlinale, einem der wichtigsten Events der internationalen Filmindustrie in Berlin, gezeigt.

  • "Wohnen für Hilfe" - Projekt für wohnungssuchende Studierende und Hausherren

    20160719 wfhMitarbeit statt Miete: Projekt „Wohnen für Hilfe“ macht Hausherren und Studierenden bei Suche nach Unterkunft alternatives Angebot

    Wohnen für Hilfe – unter diesem Motto startet an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) ein neues Programm für Studierende auf Wohnungssuche sowie Vermieter. Die Idee: Freie Zimmer werden gegen eine vorher vereinbarte Mitarbeit zur Verfügung gestellt.

  • „Alumni-Trip“ von AlumniNet

    20141013-alumni-net

    AlumniNet bei cisco systems in Amsterdam

    Der jährliche „Alumni-Trip“ von AlumniNet, dem Absolventenverein der THD, ist mittlerweile fester Bestandteil im Jahresprogramm des Vereins. Beim Alumni-Trip reisen Absolventen und Studierende, allesamt Mitglieder des Vereins und aus unterschiedlichen Jahr-und Studiengängen, gemeinsam ins benachbarte Ausland um einen Absolventen zu besuchen, der vor Ort eine Betriebsführung organisiert. 2012 besuchten die Vereinsmitglieder Google in Dublin, 2013 ABInBev in Prag, den größten Brauereikonzern der Welt, in diesem Jahr führte der Alumni-Trip Anfang Oktober nach Amsterdam.

  • „Deggendorf räumt auf“ - für hochkarätige Preise nominiert

    20130807-deggendorf-raumt-auf

    Studierende von „Deggendorf räumt auf“ für drei hochkarätige Preise nominiert – jetzt wird abgestimmt!

    Deutschlandweit hat die Studierendenorganisation „Deggendorf räumt auf“ der Technischen Hochschule Deggendorf als offizielle Helferkoordinationsstelle der Stadt Schlagzeilen gemacht. Der selbstlose, unermüdliche Einsatz der Studierenden in der Koordination von fast 6.000 freiwilligen Helfern im Raum Deggendorf bei der Hochwasserkatastrophe im Juni 2013, stieß auf viel Anerkennung in der Öffentlichkeit. Nun wurde das Projekt für drei hochkarätige Auszeichnungen vorgeschlagen.

  • „Der Meteor“ leuchtet an der THD

    20160129 bild 1

    Internationale Theatergruppe spielte Dürrenmatt

    Am 22. Januar 2016 konnte die Theatergruppe THEATRE der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) mit ihrer vierten Inszenierung erneut überzeugen. Unter der Regie von Dr. Virginia Wallner führten Studenten die Komödie „Der Meteor“ von Friedrich Dürrenmatt auf.

  • „Der Meteor“ leuchtet an der THD

    20160129 bild 1Internationale Theatergruppe spielte Dürrenmatt

    Am 22. Januar 2016 konnte die Theatergruppe THEATRE der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) mit ihrer vierten Inszenierung erneut überzeugen. Unter der Regie von Dr. Virginia Wallner führten Studenten die Komödie „Der Meteor“ von Friedrich Dürrenmatt auf.

  • „Erster im Tunnel“

    20151006 peterlikAbschlussarbeit in der Physikalischen Technik von Firma Steiner-Optik prämiert

    Seine Bachelorarbeit hat sich für Martin Peterlik, Absolvent der Physikalischen Technik, im wahrsten Sinne des Wortes ausgezahlt. Von der Firma Steiner- Optik wurde die Arbeit jetzt
    mit 800 Euro und einem „Steiner Miniscope“ prämiert.

  • „Hervorragende Zukunftsperspektiven“

    20130625-heubisch-thd

    Wissenschaftsminister Heubisch informierte sich über Entwicklung der Technischen Hochschule Deggendorf.

    Beeindruckt von der Entwicklung der Technischen Hochschule zeigte sich gestern bei seinem Besuch Bayerns Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP). Er sagte zu, das weitere Vorankommen des Deggendorfer "Mustercampus" auch in Zukunft mit aller Kraft zu unterstützen. Eingefädelt hatte den kurzen, aber gehaltvollen Besuch Kultusstaaatssekretär Bernd Sibler (CSU).

  • „Host Family Program“ der THD

    20141013-hostfamily

    Internationale Studierende freuen sich auf Begegnung mit Bevölkerung

    Über 150 Studierende aus Polen, Ungarn, Japan, Mexiko und vielen weiteren Nationen sind in diesem Wintersemester neu an der THD eingeschrieben. Das „Host Family Program“ der THD unterstützt sie bei Aktivitäten außerhalb des Studiums. Im Rahmen dieses Programms haben interessierte Bürger der Stadt und der Umgebung von Deggendorf die Möglichkeit, sich mit internationalen Studierenden der Technischen Hochschule zu treffen. Beim zwanglosen Abendessen oder einem Ausflug nach München oder in die Berge können so multikulturelle Freundschaften entstehen.

  • „Huberbua“ am THD-Campus

    20131106-huberbua

    „Huberbua“ Thomas erklimmt die „Treppe zum Erfolg“ am THD-Campus.

    Mit einem herzlichen „Servus, i bin da Thomas.“, begrüßte Thomas Huber, einer der weltbesten Extremkletterer und der ältere Part der bekannten „Huberbuam“, den THD-Präsidenten Prof. Dr. Peter Sperber.

  • „Ich freue mich auf die Herausforderung!“

    20160727 vizekanzlerinBirgit Augustin ist neue THD-Vizekanzlerin

    Am 21. Juli wurde die Abteilungsleiterin Human Resource Management der Technischen Hochschule Deggendorf, Birgit Augustin, von der Hochschulleitung nach Anhörung des Hochschulrats zur Vizekanzlerin bestellt und mit den Aufgaben einer stellvertretenden Verwaltungsleiterin betraut. Sie folgt damit Klaus Loibl, der als Mann der ersten Stunde das Amt bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand am 01. April dieses Jahres inne hatte.

  • „Karriere im Doppelpack“

    20150121-karriere dual

    Neues Studienkonzept Angewandte Gesundheitswissenschaften / Physiotherapie Dual an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD)

    Auf großes Interesse bei den Schulleiter(-innen) der regionalen Berufsfachschulen für Physiotherapie stieß das geplante duale Bachelorstudium „Angewandte Gesundheitswissenschaften“ am Institut für Angewandte Gesundheitswissenschaften der THD. Der Leiter des Instituts, Herr Prof. Dr. Horst Kunhardt, stellte das neu beantragte Studienkonzept „Angewandte Gesundheitswissenschaften – Physiotherapie Dual“ Mitte Januar vor und suchte gemeinsam mit den Schulleitungen nach Kooperationsmöglichkeiten.

  • „kunststoffcampus bayern“

    20180404 kunststoffcampus bayern hutthurmIn Hutthurm entsteht ein neuer Technologiecampus

    Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) wird ihre bisherigen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich der „Polymeren Werkstoffe und deren Anwendung“ ausweiten. Als Außenstelle des in Weißenburg-Gunzenhausen bereits bestehenden Technologiezentrums wird im Markt Hutthurm ein weiterer Technologiecampus (TC) für Kunststofftechnologie eingerichtet. Der Startschuss fällt voraussichtlich im Frühjahr 2019.

  • „Nacht der Technik“ 2013

    20130701-nacht-der-technik

    „Nacht der Technik“ – nicht nur für technikaffine Männer.

    Die „Tag der Technik“ ist ein jährlich stattfindender bundesweiter Aktionstag, der mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen junge Menschen für das Berufsfeld Technik begeistern soll. In Deggendorf wird nun der Tag in die Sommernacht verschoben. Am 5. Juli findet von 18:00 bis 24:00 Uhr auf dem Campus der Technischen Hochschule Deggendorf und auf dem gegenüberliegenden ITC 2 eine "Nacht der Technik" statt.

  • „Rahmenbedingungen für erfolgreichen MINT-Abschluss weiter verbessern“

    20161214 minteraktiv förderurkundeWissenschaftsstaatssekretär Sibler und vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt bei Auftaktveranstaltung von „MINTerAKTIV“ – Vierzehn Universitäten und Hochschulen erhalten Förderurkunden für Projekte im naturwissenschaftlich-technologischen Bereich

    Vier Projekte an Universitäten und zehn Projekte an Hochschulen für angewandte Wissenschaften werden im Rahmen von „MINTerAKTIV – Mit Erfolg zum MINT-Abschluss in Bayern“ mit rund 1,7 Millionen Euro gefördert. Das gaben heute Staatssekretär Bernd Sibler und Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. sowie der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm, in München bekannt.

  • „Taste the World“ am 2. Juni

    20160524 ttwKulinarische Weltreise auf dem Campus der THD

    „Taste the World“ heißt das Motto am 2. Juni 2016 auf dem Campus der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). Studierende aus 23 Nationen verwöhnen Angehörige der THD und Bürger der Stadt Deggendorf mit kulinarischen Schmankerln aus ihrer Heimat.

  • „Technische Hochschule“ - HDU in erster Runde erfolgreich

    20121029-technische-hochschule-deggendorf

    Wettbewerb „Technische Hochschule“: Hochschule Deggendorf in erster Runde erfolgreich.

    Zur verstärkten Profilbildung der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften hat das Wissenschaftsministerium die Hochschulen aufgefordert, sich im Rahmen eines landesweiten Wettbewerbs um den Titel „Technische Hochschule“ zu bewerben. Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch betont: „Der Wettbewerb dient der weiteren Differenzierung der bayerischen Hochschullandschaft und trägt dem enormen Potenzial einzelner Hochschulen für angewandte Wissenschaften Rechnung.

  • „Über 1,2 Millionen Euro für drei zukunftsweisende Forschungsprojekte in Niederbayern“

    20180115 übergabe bescheide bayerische forschungsstiftungStaatssekretär Bernd Sibler übergibt Förderbescheide an Hochschulen in Deggendorf, Landshut und Passau

    „Für drei zukunftsweisende Forschungsprojekte in Niederbayern stellt die Bayerische Forschungsstiftung über 1,2 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Die Hochschulen in Deggendorf, Landshut und Passau haben mit ihren innovativen Forschungsvorhaben, die sie mit Partnern vor Ort bearbeiten wollen, überzeugt. Ich freue mich über diesen großartigen Erfolg!“, erklärte Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler heute bei der Übergabe der drei Förderbescheide an der Technischen Hochschule (TH) in Deggendorf.

  • „Wandmalerei“ soll neue Hochschule zieren

    20130227-hochschule-deggendorf-kunst

    Regensburger Künstlerin Astrid Schröder macht das Rennen im Kunstwettbewerb.

    Der Wettbewerb um die künstlerische Gestaltung des Erweiterungsbaus der Hochschule ist entschieden: So einigte sich die elfköpfige Jury gestern nach rund fünfstündigen Beratungen auf eine Art "Wandmalerei" der Regensburger Künstlerin Astrid Schröder.

  • „Wie wird man Problemlöser“

    20141029-zeit-campus-thd

    Große Resonanz auf ZEIT Campus Podiumsdiskussion

    Unter dem Titel „Wie wird man Problemlöser? Anforderungen an junge Ingenieure“ erzählten am Dienstagabend, (28.10.) drei erfahrene und weltoffene Praktiker an der THD aus ihrem eigenen Fundus, welche Karrieremöglichkeiten Studierende der Ingenieurwissenschaften für ihren eigenen und individuellen Lebensweg nutzen können. Neben fachlichen Voraussetzungen ging es vor allem darum, das ureigen vorhandene Potential an Fähigkeiten zu nutzen, um den eigenen Berufsweg einzuschlagen. Prof. Dr.-Ing. Klaus Nitsche, Dr.-Ing. Dieter Frank und Dipl.-Ing. (FH) M.Eng. Irma Voswinkel diskutierten unter der Moderation des ZEIT-Redakteurs Rudi Novotny und beantworteten eine Reihe an Zuschauerfragen.

  • 1,1 Millionen für neue Technologie auf der Leiterplatte

    neue technologieBayerisches Wirtschaftsministerium fördert Forschung von Rohde & Schwarz und der Technischen Hochschule Deggendorf

    Das Bayerische Wirtschaftsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie fördert im Rahmen des Forschungsprogramms "Elektronische Systeme im Freistaat Bayern" das Projekt "NePUMuk" (Neue digitale Produktions- und Mikrostrukturierungstechnologien für Anwendungen bis 80 GHz) von Rohde & Schwarz und der Technischen Hochschule Deggendorf mit 1,1 Millionen Euro.

  • 1. JECC - Roboter Wettbewerb

    20120323-roboterWettbewerb

    Technik-Freaks aufgepasst! Ein Kräftemessen der Roboter und spannende Kämpfe – das verspricht der „1. JECC-Roboter-Wettbewerb“. Unser Computerclub „JECC“ lädt am Samstag, 24. März 2012 an die Hochschule Deggendorf ein.

  • 1. Niederbayerische Mediengespräche an der Hochschule Deggendorf

    20120330-mediengesprche2

    Was ist das nur für eine Welt gewesen noch vor 30 Jahren, ohne lokalen Rundfunk und regionales Fernsehen? Im Jahr 2012 irgendwie unvorstellbar. Und nur die lokalen Medien, insbesondere die Heimatzeitung, seien in der Lage, lokale Identität zu stiften und für gesellschaftlichen Zusammenhalt zu sorgen. Zwei grundlegende Diskussionsergebnisse eines Fachgesprächs am Dienstagnachmittag an der Hochschule Deggendorf.

  • 10. Akkustik-Seminar an der THD

    20151218 mt akustik seminar 2015Deggendorfer Akustik-Seminar feiert Jubiläum

    Die Akustiktagung an der Technischen Hochschule Deggendorf wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal veranstaltet. Auf der Agenda standen dieses Mal aktuelle Verfahren und Technologien zu „Akustischen Mess- und Beurteilungsmethoden“. Tagungsleiter Prof. Dr.-Ing Gerhard Krump konnte dazu zahlreiche Gäste aus der Industrie sowie Studierende des Studiengangs Medientechnik begrüßen.

  • 100 kostenlose NISSAN Elektromobile

    20130611-elektroauto-technische-hochschule-deggendorf

    Gemeinsame Hilfe für die Hochwasseropfer - 100 kostenlose NISSAN Elektromobile.

    „E-WALD ist ein Förderprojekt des Freistaats Bayern, das bedeutet auch ein Förderprojekt der Steuerzahler. Und wenn so viel Leid über einen Teil der Menschen hereinbricht, wie dies jetzt auch in einem Teil Niederbayerns durch das Hochwasser der Fall ist, so können wir durch unsere Aktion vielleicht ein ganz kleines Stück zurückgeben“, begründet Klaus Mairhöfer, Geschäftsführer der EWALD GmbH die gemeinsame Hilfsaktion von NISSAN, e8energy, der PNP und E-WALD. Dazu stellt NISSAN 100 Elektromobile des Typs NISSAN Leaf für zwei Monate für Hochwasseropfer kostenfrei zur Verfügung.

  • 14. Jobbörse an der HDU

    20120323-jobbrse

    Wer am vergangenen Dienstag einen lebenslangen Vorrat an Kugelschreibern anhäufen wollte und seiner beruflichen Zukunft eine Richtung geben wollte, war in der Stadthalle richtig. Der Verein First Contact der HDU richtete die 14. Hochschulkontaktbörse aus. Über 150 Unternehmen aus verschiedenen Branchen präsentierten sich und standen den Studenten Rede und Antwort. Vertreten waren sowohl regionale, als auch international agierende Firmen, hauptsächlich jedoch aus dem technischen Bereich.

  • 140 Austauschstudierende im Sommersemester an der THD

    20170307 orientation weekOrientierungswochen für internationale Studierende haben begonnen

    Rund 140 Austauschstudierende aus 31 Nationen wurden vergangene Woche an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) willkommen geheißen. Sowohl der 3. Bürgermeister der Stadt Deggendorf, Hermann Wellner, als auch das Team des International Office richteten Begrüßungsworte an die internationalen Neuankömmlinge.

  • 16. Deggendorfer Bausymposium

    20150205-bausymposium

    16. Deggendorfer Bausymposium mit „Green Building“-Zertifikatsübergabe

    Als „Green Building“ wird ein Gebäude bezeichnet, welches unter dem Leitgedanken der Nachhaltigkeit entwickelt und gebaut wurde. Der Erweiterungsbau der Technischen Hochschule Deggendorf ist so ein „Grünes Gebäude“. Dafür gibt es nun vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt-, Raumforschung (BBSR) ein offizielles Zertifikat, das am 13. März im Rahmen des 16. Deggendorfer Bausymposiums feierlich überreicht wird.

     

  • 17. Juni ist Bewerbertag!

    20160603 bewerbertagBewerbertag an der Technischen Hochschule Deggendorf

    Am Freitag, 17. Juni 2016 veranstaltet die Technische Hochschule Deggendorf (THD) von 11:30 bis 16:00 Uhr den Bewerbertag. Im Rahmen der Bewerbungsphase für einen Studienstart zum 1. Oktober 2016 lädt die THD Studieninteressierte und Unentschlossene ein, Informationen aus erster Hand zu erhalten und sich ein Bild vom Studienalltag an der Hochschule zu machen.

  • 2.000 Euro Spende für die Little Ducks

    20141209-kinderbetreuung

    „Deggendorf räumt auf“ spendet Krippenwagen für Little Ducks

    Über einen nagelneuen Krippenwagen inklusive Regen- und Sonnenschutz im Wert von über 2.000 € durfte sich kürzlich die Kinderbetreuung „Little Ducks“ der Technischen Hochschule Deggendorf freuen, der von den Studierenden von „Deggendorf räumt auf“ gespendet wurde.

     

  • 20 Jahre Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik an der TH Deggendorf

    20170516 jubiläum fakultät biwHochqualifizierte Ausbildung in familiärem Umfeld

    Die Hochschulfamilie feiert einen runden Geburtstag: Seit mehr als 20 Jahren bildet die Technische Hochschule Deggendorf (THD) Bauingenieure aus. In zwei zu Seminarräumen umfunktionierten Zimmern des neuen Rathauses in Deggendorf hatte die Ausbildung für Bauingenieurwesen im Herbst 1995 ihren Lehrbetrieb aufgenommen. 1997 wurde sie zu einem eigenständigen Fachbereich. Rund 1.200 hochqualifizierte Bau- und Umweltingenieurinnen und -ingenieure hat die THD inzwischen hervorgebracht. Anfangs als regionale Fachhochschule an den Start gegangen, hat die Fakultät in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine ganze Reihe namhafter Ingenieure hervorgebracht. Ein Vertreter des ersten Absolventenjahrgangs beispielsweise ist heute Chef der kompletten polnischen Niederlassung eines großen Baukonzerns, andere wurden Professoren an verschiedenen Hochschulen.

  • 2013 soll weiterer Technologie-Campus starten

    20121107-tc-grafenau

    Hochschulpräsident Prof. Dr. Peter Sperber: Hoffen für Grafenauer Logistik-Projekt auf Anschubfinanzierung

    Mit einem Technologie Campus (TC) für Einkauf, Logistik und Supply Chain Management in Grafenau will die Hochschule für angewandte Wissenschaften Deggendorf die „Erfolgsgeschichte der dezentralen Forschungseinrichtungen fortsetzen“, wie Prof. Diane Ahrens von der Hochschule Deggendorf und Leiterin des geplanten neuen Technologie-Campus Grafenau, mitteilt. Sie und Hochschul-Präsident Prof. Peter Sperber hoffen, dass die Staatsregierung den neuen Campus bis Mitte 2013 genehmigt.

  • 24-Stunden Bibliothek

    20120626-bib1

    Rechtzeitig zur Prüfungsvorbereitung stehen die neuen Lernräume der Bibliothek im Erdgeschoß des ITC 2 (Nordflügel) zur Verfügung. Es gibt insgesamt 9 Carrels und 10 Räume zum gemeinsamen Arbeiten für 2 bis 8 Personen. Vorgesehen ist außerdem ein Lese- und Kopierraum sowie ein Sozialraum.

  • 24h Bibliothek

    20111219-24h-bib

    Im Wintersemester 2011/2012 ist die Bibliothek ab dem 09.01.2012 täglich
    von Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 24:00 Uhr geöffnet!

  • 3-D Spezialist lässt Heiligen Lukas wieder auferstehen

    20150421-lukas

    Großer Erfolg für 3D-Labor der Technischen Hochschule Deggendorf

    Dank der innovativen und langjährigen Arbeit von Prof. Joerg Maxzin und seinem Team aus dem 3D-Labor der THD, konnte jetzt die Ergänzung der im zweiten Weltkrreg zerstörten barocken Monumentalfigur des Heiligen Lukas in der Münchner Theatinerkirche erfolgreich abgeschlossen werden.

  • 3. Mariakirchener Kommunalforum

    tc-mariakirchen

    Streit am Bau – Guter Rat muss nicht immer teuer sein.

    Sachverständige Schlichtung spart Zeit und vor allem Geld. Das 3. Mariakirchener Kommunalforum findet am Donnerstag den 31. Januar 2013 ab 16:00 Uhr im Campus Schloss Mariakirchen statt, das im Zeichen der außergerichtlichen Streitbeilegung steht.

  • 3. Tag der Forschung im Februar

    20160113 tdf

    3. TAG DER FORSCHUNG an der Technischen Hochschule Deggendorf am 25. Februar –
    Themenbereiche Wirtschaft und Gesundheit

    Innovative Konzepte und Ideen sind der Motor unserer Wirtschaft. Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) ist Bindeglied zwischen anwendungsorientierter Forschung und Industrie- und Wirtschaft. Besonders für den Mittelstand im Süddeutschen Raum ist die THD ein kompetenter Partner für Innovationen.

  • 300 Euro und viele neue Kontakte

    20141128-deutschlandstipendium

    Das Deutschlandstipendium: eine Erfolgsgeschichte im Großen wie im Kleinen

    Das Deutschlandstipendium scheint ein Erfolgsmodell. Seit Einführung 2011 hat sich die Zahl der bundesweit vergebenen Stipendien mit knapp 20.000 (Stand 2013) fast vervierfacht. Das Besondere am Deutschlandstipendium: Es wird von Bund und privaten Förderern ko-finanziert und über die jeweilige Hochschule abgewickelt. So sollen alle aktiv Beteiligten - Förderer, Hochschule und Stipendiaten - noch besser vernetzt werden. Der Plan scheint zu funktionieren, wie das Beispiel der Deggendorfer Studentin Christina Reindl zeigt.

  • 3D-Arbeitsgruppe tagte

    20150629-3dErste Konferenz der 3D-AG an der THD

    Am 24. Juni tagte an der THD zum ersten Mal die 3D-Arbeitsgruppe des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege. Gastgeber war das 3D-Labor der Fakultät Elektrotechnik, Medientechnik und Informatik unter Leitung von Professor Joerg Maxzin. Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit aktuellen Anwendungsszenarien von 3D-Techniken im Bereich der Denkmalpflege.

  • 3D-Labor der Technischen Hochschule Deggendorf gelingt ungewöhnliche Nachbildung

    20160701 panther 1Der doppelte Panther – Replik einer antiken Bronze-Statuette
    3D-Labor der Technischen Hochschule Deggendorf gelingt ungewöhnliche Nachbildung

    König Maximilian II. von Bayern liebte das Reisen. So führte ihn sein Weg auch über die Alpen gen Süden, von wo er sich gewiss Andenken an den Hof mitgebracht haben wird. Vermutlich zählt dazu ein bronzenes Pantherweibchen, das ab Mitte des 19. Jahrhunderts in einer Vitrine auf der Roseninsel im Starnberger See zu sehen war. Durch den Einsatz aktueller innovativer Verfahrenstechniken gelang Forschern des 3D-Labors der Technischen Hochschule Deggendorf unter der Leitung von Prof. Joerg Maxzin jetzt die ungewöhnliche Nachbildung des Pantherweibchens.

  • 3D-Team unterstützt Lenbach-Sammlung

    20150907 kruzifix3D-Team der THD restauriert bedeutendes Kunstwerk

    Das 3D-Team der Technischen Hochschule Deggendorf hat maßgeblich dazu beigetragen, ein bedeutendes Kruzifix (15. Jahrhundert) aus der namhaften Münchener Lenbach-Sammlung zu restaurieren. Um das Kruzifix zu rekonstruieren und die verloren gegangenen Farbgebungen zu visualisieren, kam im Lenbachhaus erstmalig modernste 3D-Technik zum Einsatz.

  • 43.790 Euro für die Flutopfer im Raum Deggendorf

    20130710-check-THD

    43.790 Euro für die Flutopfer nach Benefizkonzert der Technischen Hochschule Deggendorf.

    Die stolze Summe von 43.790 Euro für die Flutopfer im Raum Deggendorf konnte heute (10.7.2013) das Organisationsteam der Hochschule Deggendorf als Ergebnis des großen Benefizkonzerts am 30. Juni präsentieren.

  • 500. Masterabsolventen

    20140930-weiterbildung

    Weiterbildungszentrum der THD feiert 500. Masterabsolventen

    Die Studierenden des MBA Unternehmensgründung und –führung der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) feierten am Samstag ihren erfolgreichen Masterabschluss. Mit dem Hütewurf am Deggendorfer Rathaus endete ihr berufsbegleitendes Studium.

  • 7. DACHS-Symposium an der THD

    20150918 dachssymposium7. DACHS-Symposium für Lehre und angewandte Forschung in Informatik und Wirtschaftsinformatik an Fachhochschulen

    Das Symposium, das von Sonntag 20.09.2015 bis  Dienstag, 22.09.2015 stattfindet, ist eine gemeinsame Initiative von Hochschulen und Professoren der Informatik und Wirtschaftsinformatik aus den vier Ländern Deutschland (D), Österreich (A), Schweiz (CH) und Slowenien (S). Sie wurde von Professoren aus Deggendorf, Hagenberg, Bern/Biel und Ljubljana ins Leben gerufen. Der Name "DACHS" entstand dabei aus den Abkürzungen für die vier Länder.

  • Abitur, was nun?

    come2study

    Come2study heißt die neue Veranstaltung des Projektes DegTrepE, die immer ein Jahr vor Studienbeginn stattfindet. Für 2012 sind 3 Tage vom 29.10.-31.10.2012 geplant. Diese Tage sollen den angehenden Abiturienten dienen, sich über die verschiedenen Studiengänge, duales Studium und die Hochschule frühzeitig zu informieren.

  • Abschluss 2014 MBA Health Care Management

    20141107-mba-health-care-management

    Bestnoten für Deggendorfer MBA-Absolventen

    Die Studierenden des berufsbegleitenden MBA Health Care Management der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) feierten am vergangenen Wochenende ihren akademischen Abschluss. Gleich fünfmal wurde in der Masterarbeit die Traumnote 1,0 erreicht.

  • Abschlussexkursion in Österreich und Ungarn

    BIW- und RUM- Studenten auf Abschlussexkursion in Österreich und UngarnExkurssion Oesterreich 2018

    13.12.2018 | Fakultät BIW/UIW - Auch in diesem Jahr durften wieder rund 40 Studenten des siebten Semesters der Fakultät Bauingenieurwesen und Umwelttechnik unter Begleitung von Prof. Dr.-Ing.  Andrea Deininger, Prof. Bernhard Peintinger und Prof. Dr. Karl-Heinz Dreihäupl zum Start in das WS 2018/19 auf ihre Abschlussexkursion nach Wien und Budapest starten.