"This site requires JavaScript to work correctly"

gestalte eine umweltfreundliche zukunft

studiere healthy and sustainable buildings an bayerns internationalster hochschule

healthy and sustainable buildings, m.eng.

fakultät european campus rottal-inn

 

#count%

 

 

 

aller absolventen der

THD finden innerhalb von

2 monaten einen job.

 

 

 

gestalte eine umweltfreundliche zukunft

Mit diesem Masterabschluss erwerben Studierende die Qualifikationen und Fähigkeiten für eine internationale Karriere im zukunftsorientierten Bereich gesunder und nachhaltiger Gebäude.

Dieser Aufbaustudiengang qualifiziert die Studierenden zu Methoden und Technologien im Bereich gesunder und nachhaltiger Gebäude, kombiniert mit Anwendungen in verschiedenen Bereichen der Bau- und Immobilienwirtschaft. Sie erkennt und erweitert das vorhandene Wissen der Studierenden aus grundständigen Studiengängen wie Bauingenieurwesen, Architektur, technische Gebäudeausrüstung, energieeffizientes Bauen oder verwandte Kurse sowie Berufserfahrung.

Der Studiengang Healthy and Sustainable Buildings ist offizieller Kooperationspartner der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB.

Erfahre mehr: Vorstellungsvideo des Studiengangs im Rahmen des Master-Infoabends


steckbrief healthy and sustainable buildings

Studienabschluss: Master of Engineering (M.Eng.)

Regelstudienzeit : 4 Semester

Studienbeginn: Sommersemester

Studienort: European Campus Rottal-Inn, Pfarrkirchen

Unterrichtssprache: Englisch

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Abschluss eines grundständigen Studiums an einer in- oder ausländischen Hochschule im Umfang von mindestens 180 ECTS-Punkten aus den Bereichen Bau- und Umweltingenieurwesen, Architektur oder ein Abschluss der gleichwertig zu einem solchen Hochschulabschluss ist. Weitere Informationen findest du in der Studien- und Prüfungsordnung (Absatz 3 "Qualifizierung für das Studium") 
  • Bestandenes Eignungsfeststellungsverfahren - schriftlicher Test und Bewerbungsgespräch
    • Schriftlicher Test: 23.01.2023
    • Bewerbungsgespräch: voraussichtlich am 25.01.2023
    • Uhrzeit wird im Einladungsschreiben für das Eignungsfeststellungsverfahren bekannt gegeben, das nach dem Bewerbungsschluss versendet wird.
    • Details zum Test können nicht bekannt gegeben werden, um allen Kandidat:innen die gleichen Bedingungen zu ermöglichen.
  • Sprachanforderungen

Gebühren: Keine Studiengebühren, nur 62 € Studentenwerksbeitrag pro Semester

FAQs: Überblick der häufig gestellten Fragen & Antworten zum Studiengang

Kontakt:


berufsbild

Die Absolvent:innen des Masterstudiengangs " Healthy and Sustainable Buildings " sind kompetente Spezialisten auf dem Gebiet gesunder Gebäude und gesunder Lebensbedingungen, in der Materialauswahl und Produktentwicklung oder -auswahl in der gesamten Bau- und Inneneinrichtung sowie in der technischen Planung und im Bau einschließlich Renovierungen und Restaurierungen.

Darüber hinaus gibt es Arbeitsfelder in der Digitalisierung und Automatisierung von gesunden und nachhaltigen Gebäuden, die einen modernen Materialfluss über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden bis hin zum Abbruch ermöglichen.

Absolventen haben berufliche Perspektiven in:

  • Planung und Konstruktion
  • Produktentwicklung
  • Gebäudemanagement

... in der Recycling- und Restaurierungsbranche und im Bereich Smart Home.


Der Bedarf an Material- und Energieressourcen und die zunehmende Komplexität moderner Lebens- und Arbeitsräume stellen hohe Anforderungen an die Erreichung der Ziele einer nachhaltigen Entwicklung, insbesondere in der Bauwirtschaft. Dazu gehören neben Gesundheit und Qualität auch ein gewisses Maß an Komfort und die attraktive Gestaltung altersgerechter Lebensräume.

Ziel des Studiengangs "Gesundes und nachhaltiges Bauen" ist es, die spezifischen Kompetenzen zu vermitteln, die für die energiesparenden, ressourcenschonenden, gesunden und modernen Anforderungen einer Industriegesellschaft erforderlich sind.

Der Kurs richtet sich an Menschen, die ihre zukünftige berufliche Tätigkeit in der Planung und Errichtung von Gebäuden sowie in der kompetenten Unterstützung bei deren Nutzung und Betrieb sehen. Weitere Chancen ergeben sich in der nachhaltigen Entwicklung und Planung von gesunden und energieeffizienten Materialien und Technologien für nachhaltige Gebäude.

Aufgrund der vielfältigen Anforderungen, die sich im Bereich des gesunden und nachhaltigen Bauens stellen, ist dieser Masterstudiengang auf insgesamt 4 Semester ausgelegt (3 Studiensemester und 1 Semester Masterarbeit). Damit sind die Absolventen optimal auf die komplexen Herausforderungen in ihrem Berufsleben vorbereitet.

Alle Vorlesungen werden in englischer Sprache gehalten, daher sind Kenntnisse der englischen Sprache unerlässlich. Die folgenden Module bilden den Kern des Studiengangs:

Nachhaltige Gebäude:

Die für den Bau verwendeten Materialien bilden die wesentliche Grundlage für nachhaltige Gebäude. Es ist wichtig, gesundheitlich unbedenkliche Baustoffe zu verwenden, um Schadstoffe (z.B. Emissionen von Lösungsmitteln) oder biologische Beeinträchtigungen (z.B. Schimmelbildung) zu vermeiden. Auch die Bauphysik und die intelligente Gebäudetechnik spielen hier eine wichtige Rolle. Die Kenntnis der für Chemie, Baubiologie und Bauphysik relevanten Aspekte bildet die Grundlage für die Gestaltung nachhaltiger Gebäude.

Evidenzbasiertes und simulationsbasiertes Design:

Das Wissen um die umwelthygienischen und medizinisch nachweisbaren Einflüsse von Gebäuden auf Gesundheit und Wohlbefinden, umweltpsychologische Aspekte sowie technisch-analytische Methoden zum Nachweis möglicher Belastungen bilden die Grundlage für eine evidenzbasierte Gestaltung nachhaltiger Gebäude. Basierend auf den Erfahrungen im Bereich der Wirkung von Materialien, Technologien und Innenarchitektur werden Ansätze zur ganzheitlichen Planung und Gestaltung nachhaltiger Gebäude vorgestellt. Sowohl die Gebäudehülle als auch die Innenräume spielen eine wichtige Rolle. Moderne IT-gestützte Methoden unterstützen die wissenschaftliche und technische Gestaltung nachhaltiger Gebäude.

Nachhaltige und intelligente Gebäudesysteme:

Moderne Gesellschaften nutzen intelligente Technologien für das energiesparende Management von Gebäuden, die zunehmend mit Technologien ausgestattet werden, die das Arbeiten und Leben in Gebäuden technisch unterstützen. Der Stand der Technik im Bereich der nachhaltigen Gebäudemanagementsysteme und des Ambient Living ist Inhalt der Weiterbildung im Master Healthy and sustainable Buildings. Weitere Aspekte sind die Sanierung und Renovierung sowie die Gebäudesicherheit und der nachhaltige Schutz.

Forschung & Methodik:

Auf die wissenschaftlich exakte qualitative und quantitative Bewertung und Auswertung der Ergebnisse wird großer Wert gelegt. Sowohl in einem F&E-Projekt als auch in der Masterarbeit werden aktuelle Themen in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bearbeitet.

Softskills und rechtliche Aspekte:

Neben den wissenschaftlich-technischen Normen werden auch relevante Rechtsnormen und Rahmenbedingungen vermittelt. Für die erfolgreiche Umsetzung einer nachhaltigen Gebäudeplanung und deren Umsetzung auf der Baustelle runden Projektmanagementkompetenzen das Profil eines Absolventen des Studiengangs Gesunde und nachhaltige Gebäude ab.


We have the best professors who are very open to answering all our questions and helping us in every way with our studies and providing us with all relevant information for our studies. Apart from that, the support staff at ECRI is quick and always willing to help. We also have had a lot of excursions during our course, as well as from campus, where I learned a lot about Germany and the local culture.

Lekshmi, Studentin Healthy and Sustainable Buildings


Exkursionen Projekte und mehr

Die folgenden Punkte zeigen, was dich im Studium erwartet und welche studentischen Projekte, Ausflüge oder Exkursionen außerhalb der Vorlesungen stattfinden.

 

Abwechslungsreiche Baustellen- und Gebäudebesichtigungen, Städtebesichtigungen, sowie Ausstellungs- und Museumsbesuche zählen zum Programm des Studiengangs Healthy and Sustainable Building.

  • Im Rahmen der Baustellen- und Gebäudebesuche können die Studierenden durch praktische Erfahrung ihr theoretisch erworbenes Wissen vertiefen. Die Studierenden waren beispielsweise live bei der Durchführung eines BlowerDoor Tests im zu diesem Zeitpunkt in der Bauphase befindlichen Studentenwohnheims dabei. Bei einer weiteren Exkursion hatten die Studierenden die besondere Gelegenheit, das frisch fertiggestellte Seniorenzentrum in Pfarrkirchen zu besichtigen, vor dem Einzug der Bewohner:innen.
    Press release
     
  • Die gemeinsamen Besichtigungen historischer Städte in der näheren und weiteren Umgebung des Studienstandortes zeigen sowohl den internationalen als auch einheimischen Studierenden mehr von der Region, in der sie studieren. Besucht werden unter anderem Passau, Straubing oder Burghausen. Bei Stadtführungen lernen die Studierenden über die (Bau-)Geschichte der historischen Stadt und besuchen bedeutende Bauwerke.
    Press release
     
  • Durch Ausstellungs- und Museumsbesuche wie der Besichtigung des Freilichtmuseum Massing, der Ausstellung „Nachwachsende Rohstoffe“ oder des Gäubodenmuseums in Straubing können die Studierenden viel über die kulturellen Hintergrunde regionaler Architektur erfahren und so Rückschlüsse für ihre eigenen Entwürfe ziehen.
    Press release

 

Studiengangsintegrierte Firmen- und Messebesuche ermöglichen es den Studierenden, firmen- und baupraktische Abläufe zu erleben, innovative Produkte und Projekte kennenzulernen, sowie zu erfahren, was im Bereich Nachhaltigkeit unternommen wird. Ebenfalls können sie erste Kontakte knüpfen und Einblicke bei potenziellen Arbeitgeber:innen gewinnen.

  • Besucht werden regional ansässige Firmen, wie die weltweit tätige Lindner AG (führender Spezialist in den Bereichen Innenausbau, Fassadenbau und Isoliertechnik), der Firma Haas Fertigbau, der Mülldeponie ZAW Außernzell oder der Firma Schlagmann (Hersteller der weltweit besten reinmineralischen hochisolierenden Ziegel).
    Press release
     
  • Bei den Messebesuchen lernen die Studierenden innovative Produkte im Bausektor kennen. Dazu zählt beispielsweise der Besuch der „BAUMA“, die Weltleitmesse für Baumaschinen, der Messe für Heim+Handwerk, die Intersolar Messe oder der BAU, einer Messe für Architektur, Materialien und Systeme.

 

Im Rahmen einer Vorlesung wurde zusammen mit den Studierenden des Studiengangs Healthy and Sustainable Buildings eine Ausstellung vorbereitet und durchgeführt, die die Ergebnisse aus diesem Kurs der breiteren Öffentlichkeit zugänglich machte. Gezeigt wurde nachhaltige, regional einzigartige Architektur aus den unterschiedlichen, weltweit verteilten Heimatländern der Studierenden. Damit verbunden wurde eine Ökobilanzierung gezeigt, die die Umweltauswirkungen der traditionellen Bauweise mit einer modernen Bauweise vergleicht, sowie ein Vergleich mit dem Klima des Studienstandorts Pfarrkirchen. Nach dem großen Erfolg in der örtlichen Galerie soll diese in der Folge auch in einer Schule und dem Freilichtmuseum Massing ausgestellt werden.

 

Bei regelmäßig stattfinden Labortagen und -experimenten dürfen die Studierenden zum Beispiel hautnah erfahren, was es heißt in einem Rollstuhl zu sitzen, oder mithilfe eines Alterssimulationsanzug ausprobieren, mit welchen Einschränkungen man im Alter zu kämpfen hat. Ebenfalls ist das Labor mit einem Heliodon ausgestattet, mit welchem die Studierenden ihre Entwürfe in Bezug auf Licht und Schatten überprüfen und analysieren können.

studieninhalte

Übersicht über die Lehrveranstaltungen, SWS (Semesterwochenstunden) und ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System) im Studiengang Master Healthy and Sustainable Buidings:

 

1st Semester SWS   ECTS
Environmental Psychology 4
Sustainable Buildings & Neighbourhoods 8 10
Smart Buildings 8 10
Quantitative and Qualitative Research Methods     4 5
     
2nd Semester SWS ECTS
Environmental Hygiene and Medicine 4
Evidence Based Design 1 4 5
Standards & Green Building Certification Systems 4 5
Building Performance Simulations 4 5
Sustainable Energy Supply Systems 4 5
Ambient Assisted Working & Living 4 5
     
3rd Semester SWS ECTS
International Project Management and Implementation 4 5
Building Safety & Security 4 5
Evidence Based Design 2 4 5
Refurbishment and Renovation 4 5
Evidence Based Design – Consolidation (FWP) 6 5
Selected chapters Healthy & Sustainable Buildings & Neighbourhoods (FWP) 4 5
Smart Infrastructure & Artificial Intelligence (FWP) 4 5
R&D Project 6 5
     
4th Semester    
Master's Thesis incl. Presentation - 30
     

Offizieller Kooperationspartner des Studiengangs: